Frage von absolutvsneo, 174

Heizkörperthermostat montiert was tun mit Wandthermostat?

Hallo,

wir wohnen in einer Mietwohnung und haben Fernwärme. Geregelt wird die Heizung durch ein Wandthermostat. Wir sind sehr unzufrieden dadurch habe ich für jeden Heizkörper Thermostate gekauft. Meine Frage ist nun wenn ich alle montiert habe was soll ich mit dem Wandthermostat tun? Damit es richtig funktionert. Es vom Strom nehmen also entfernen oder eine gewisse Einstellung das die Thermostate am Heizkörper richtig messen und ihre Arbeit verrichten.

Antwort
von BigLittle, 112

Erstens ist der Wandthermostat nicht zu entfernen, wenn Ihr wollt, daß die Heizung funktioniert. Bei dem ersten Bild scheint es mir, daß die Uhr nicht mehr funktioniert? Kann das sein? Wenn ja, dann solltet Ihr den Vermieter davon informieren, daß Eure Heizung nicht mehr funktioniert. Die Heizkörperthermostate zu installieren ist eigentlich eine vernünftige Sache, aber ich frage mich, wie die Heizkörper vorher reguliert wurden? Waren denn keine Thermostate montiert? Nun zum Wandthermostaten. In dem Raum, in dem der Wand- bzw. Raumthermostat montiert ist, sollten die Thermostate an den Heizkörpern auf die höchste Temperatur gestellt werden, da die gesamte Heizung über den Wandthermostaten nach der Raumtemperatur in dem Raum in dem der Wandthermostat montiert ist, geregelt wird. Dieser Raum wird allgemein als Führungsraum bezeichnet, da dieser die Heizungsregelung "führt". Das heist, daß die Heizung so lange läuft bzw. heizt, so lange die Raumtemperatur im Führungsraum noch nicht die eingestellte Raumtemperatur nicht erreicht ist. Aus diesem Grund muß die gewünschte Raumtemperatur am Wandthermostaten eingestellt werden und die Heizkörperthermostaten müssen im Führungsraum auf höchster Temperatur gestellt werden. Sollte der Fall eintreten, daß z.B. das Bad beheizt werden soll, obwohl die Raumtemperatur im Führungsraum bereits erreicht ist, dann muß man die Temperatur an diesem höher stellen und die Temperatur an den Heizkörpern auf die gewünschte Raumtemperatur stellen, so daß die Heizung wieder anspringt und das Bad oder welchen Raum auch immer weiter beheizen kann. Nicht vergessen, die Einstellungen wieder rückgängig zu machen, wenn der Raum nicht mehr zusätzlich beheizt werden soll! Noch Fragen, dann melden.

Kommentar von absolutvsneo ,

An den Heizkörpern war nichts angebracht. Es ist nur das Wandthermostat vorhanden und das ist im Wohnzimmer. Deshalb wäre meine idee gewesen Heizkörperthermostate anzubringen das ich jeden Raum einzeln steuern kann. Das die zwei komponenten gegeneinander arbeiten war mir nocht bewusst.

Antwort
von Simko, 91

HK Thermostate sollen, sofern bestimmungsgemäß verwendet, interne thermische Überlasten ausgleichen/ abregeln.
Ein Wandthermostat ist meist für eine zentrale Raumaufschaltung entsprechnd dem Referenzraum vorgesehen.
Dabei wird vorausgesetzt, dass sich alle Räume thermisch wie dieser verhalten, was meist praktisch selten der Fall ist;-)

Antwort
von Rockuser, 89

Den musst Du dann voll aufdrehen. Das der Umbau nicht optimal ist, sollte dir bewusst sein. Wenn Du den Thermostat ganz abklemmst, wird die Pumpe nicht mehr laufen.

Kommentar von absolutvsneo ,

Wie meinst du das nicht optimal? Falsche Thermostate? 

Kommentar von Rockuser ,

Neun, über Raumthermostat wird die Leistung der Pumpe gesteuert. Nun greift das Ventil auch noch in die Steuerung ein. Das Arbeitet nun gegeneinander. Vermutlich musst du nun den Thermostat auf 25°C stellen, weil Du sonst noch mehr Schwankung  der Lufttemperatur hast. Ob sich das günstig auf deine Fernwärmerechnung auswirkt, wage Ich zu bezweifeln.

Antwort
von absolutvsneo, 68

An den Heizkörpern war nichts angebracht. Es ist nur das Wandthermostat vorhanden und das ist im Wohnzimmer. Deshalb wäre meine idee gewesen Heizkörperthermostate anzubringen das ich jeden Raum einzeln steuern kann. Das die zwei komponenten gegeneinander arbeiten war mir nocht bewusst.

Kommentar von BigLittle ,

Daß an den Heizkörpern im Führungsraum keine Thermostaten montiert waren ist schon richtig. Allerdings läßt sich die Raumtemperatur im Fall einer zusätzlichen Aufheizung von einzelnen Räumen einfacher regeln. Auch daß die Thermostaten im Führungsraum sich gegenseitig beeinflussen können ist den meisten Leuten nicht bewußt. Es geht den meisten so, die eine Wohnung mit Etagenheizung bewohnen so. da sie beim Einzug nicht richtig eingewiesen werden. Von wem auch, denn die meisten Vermieter haben von ihren Heizungsanlagen keine Ahnung. Ihnen reicht es, daß die Wohnung warm wird.

Antwort
von WosIsLos, 64

Ich kann die nur raten, einen Fachbetrieb zur Beratung hinzuzuziehen.

Ob es überhaupt eine für dich akzeptable Lösung gibt, ist eher unwahrscheinlich.

Die Verbraucherzentrale bietet noch für 7.50€ eine Energieberatung an:

www.verbraucherzentrale-energieberatung.de/aktion_Heiz-Check.php

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten