Frage von forrestgump65, 56

Heizen in ungenutzten Fahrradkellerräumen im MFH?

Hallo, folgende Situation: ich bewohne ein Mehrfamilienhaus mit 9 Parteien. Zu dem Haus gehören auch Kellerräume und ein Fahrradabstellraum.

In dem Fahrradabstellraum gibt es ein extra Zimmer mit Tür und darin ist ein Heizkörper installiert (früher war das mal ein bewohntes Zimmer). Das Haus verfügt über eine Gas-Zentralheizung. Im Normalfall wird dieser Raum nicht mehr benutzt außer für die Eigentümerversammlung.

Jetzt ist es so das dort ständig von jemandem im Haus die Heizung aufgedreht wird auf Stufe 2. Es ist dort so warm wie bei uns im Wohnzimmer. Ich hatte mal nachgefragt warum in ungenutzten Räumen geheizt wird und unnötig Energie verbraucht wird. Es hieß dann das der Heizkörper "zirkulieren" müsse.

Jetzt die Frage: Ist das wirklich so? Muss ein Heizkörper zirkulieren und Energie verbrauchen und was passiert wenn er nur auf "Sternchen" steht?

Antwort
von Pudelwohl3, 29

Ich würde mich mal an die Hausverwaltung wenden mit dem Anliegen, den Heizkörper stillzulegen.

Zirkulieren ist Unfug. Lediglich, solange er noch im Wasserkreislauf eingebunden ist, ist diese Frostschutzfunktion wichtig. Dazu muss er aber nicht auf 2 stehen, Sternchenstellung reicht vollkommen.

Antwort
von peterobm, 28

Thermostat auf Stern bedeutet dass es lediglich Frostfrei gehalten wird. für ungenutzte Räume voll ausreichend. Der HK muss nicht auf 2 laufen. Da muss nichts zirkulieren. 

Antwort
von BigLittle, 19

Das mit dem zirkulieren ist mir neu. Das Einzige das gegen die Stellung "Sternchen" spricht ist die eventuelle Schimmelbildung. Um Schimmelbildung zu verhindern sollte ein Wohnraum nicht unter 16°C abkühlen und regelmäßig gelüftet werden. Bei der Stellung "Sternchen" öffnet der Heizkörper erst, wenn die Raumtemperatur unter 6°C sinkt. Das verhindert ein Einfrieren von Wasserführenden Leitungen in dem betreffenden Raum. Vielleicht wohnt derjenige, der den Heizkörper immer wieder auf eine hohe Temperatur stellt, direkt über dem betreffenden Raum und möchte so die befürchtete Fußkälte in dem Raum über dem Kellerraum im Erdgeschoß vermeiden?

Kommentar von forrestgump65 ,

das mit den kalten Füßen dachte ich auch schon, aber in dem Fall ist es jemand anders. Leider sitzten irgendwelche Meinungen in den Köpfen fest und lassen sich nur schwer wieder herausbekommen :-(

Kommentar von BigLittle ,

Die meisten Thermostatköpfe können in einer Temperatureinstellung blockiert werden. Es gibt auch sogenannte Behördenköpfe, die eine Verstellung nur mit besonderem Einstellwerkzeug erlauben und Vanalensicher sind. Manche Hersteller bieten eine nachträgliche Schutzeinrichtung gegen ungewünschtes Verstellen der Thermostatköpfe an. Den Thermostaten einfach blockieren, wenn er dafür ausgerüstet ist, oder gegen eine sichere Variante austauschen. Dann ist das ständige Verstellen zu Ende.

Antwort
von herakles3000, 2

Die antwort ist blödsinieg den das heizungswasser zirkulirert ja schon im  haus in der anlage.Aber um das Ungenutzte heizen anszustellen gibt es  1 Die möglichkeit das auf das sternchen zu stellen und den thermostatkopf festzusetzen dan wird nuir bei zuviel kälte geheizt .(frostschutz)

2 Thermostatkopf entfernen..

3 Möglichkeit den heizkörper totzulegen..

Antwort
von harmersbachtal, 10

zu lauf zudrehen und fertig aber das Problem ist wen es einer weis wis geht öfnet er ihn wieder

Kommentar von BigLittle ,

Und Du zahlst, wenn der Heizkörper geplatzt ist, weil der Frostschutz durch das Abstellen außer Kraft gesetzt wurde?

Kommentar von harmersbachtal ,

ganz abmontieren im Keller Sowiso   Luxus

Antwort
von forrestgump65, 1

Mittlerweil weiss ich das es um eventuelle Schimmelbildung geht und um die Gesundheitsgefahr. Aber was soll das ganze in einem Fahrradkeller in dem niemand wohnt? Der Keller hat eine Temperatur von 13 Grad auf Sternchen, Der Heizkesselraum liegt direkt daneben. Ist die Möglichkeit der Schimmelbildu g dort so groß?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten