Frage von fehlkauf2008, 43

Heizanlage hoher Energieverbrauch?

Hallo ich habe mit unseren Hausmeister neulich mich über das Thema Heizanlage gesprochen. Als ich ihn sagte ich drehe meine Heizkörper nur auf wenn ich daheim bin, meinte er das wäre überhaupt nicht gut für unsere alte Heizanlage. Diese würde durch den straken Wärme Entzug aus meinen kalten Heizkörpern mehr Energie verbrauchen. Stimmt das ? Er meinte wenn das kalte Wasser durch die Heizanlage läuft, würde diese die Anlage noch schneller unterkühlen.Ich habe null Ahnung von einer alten Stromzentralheizung.

Antwort
von BigLittle, 17

Was ist eine Stromzentralheizung? Heizt Ihr etwa mit einem Elektroboiler? Welch Energieverschwendung! Da wäre eine direkte Heizung mit Elektroheizkörpern viel effektiver, weil da keine unnötigen Verluste entstehen. Aber davon abgesehen ist diese Äußerung des Vermieters gelinde gesagt Mumpitz. Genauso wie die Heizkörper ab zu stellen, wenn man nicht zu Hause ist! Wenn Du die Heizkörperthermostate um 4° unterhalb der Normalen Temperatur stellst, die Du einstellst wenn Du zu Hause bist, kannst Du am besten Energie sparen. Drehst Du die Temperatur zu weit runter, dann verlierst Du wirklich Geld, da die Heizung dann zu viel Energie benötigt die Räume auf normale Temperatur zu bringen. Du kannst Dir ja elektronische Thermostatköpfe besorgen, die mittlerweile nicht mehr so viel kosten. Mit denen kannst Du dann die Zeiten einprogrammieren, wann die Heizung die Wohnung warm halten soll und wann Du sie nicht benötigst. Aber wie gesagt, nie mehr als 4-6°C unter der normalen Temperatur die Heizung absenken. Dann klappt es auch mit der Einsparung von Heizenergie. Aber wegen der Rücklauftemperatur mußt Du Dir keine Gedanken machen, dafür sind die Heizungen ausgelegt. Wenn Du näheres wissen willst, dann mußt Du genaueres zu der Heizung schreiben.

Kommentar von fehlkauf2008 ,

Nein,geb mal in die Suchmaschine ein Blockspeicher.Mich hätte nur interessiert ob es für die Zentrale Heizung  wirklich schlechter ist wenn man  Eiskalte Heizungen zwischendurch  auf volle Stufe dreht. Wenn ich die Heizung auf 1 habe, ist das Zulauf rohr immer warm.Das Ventil macht aber nicht auf. 

Kommentar von BigLittle ,

Im Rücklauf derartiger Heizungsanlagen ist eine Rücklaufanhebung installiert, die einen Temperaturschock und damit eine Beschädigung durch die Temperaturdifferenz verhindert. Durch die Absenkung um 4-6° ist eine schädliche Temperaturdifferenz nicht zu schaffen.

Antwort
von zorngickel, 14

Diese alten elektro- Zentralheizkessel sind aus Gusseisen Das kann je nach Alter empfindlich auf extreme Temperaturunterschiede reagieren. D.h. es kann unter Umständen etwas reissen. meiner Meinung sind die Temperaturunterschiede wenn mal ein Heizkörper aufgedreht nicht so schlimm das etwas kaputt gehen kann.

Kommentar von fehlkauf2008 ,

o.k. dann bin ich ja beruhigt.Die Heizung im Keller ist blau und ein Block von mehreren Tonnen.Der ist schon fast 40 Jahre alt.Aber läuft und brummt vor sich hin.Sicher sind andere dann besorgt das der nicht kaputt geht. Ich denke es macht nix aus wenn man seine Heizung mal voll aufdreht .,,,ich meine ich Schöffe dann mehr vom Speicher ab als wenn die Heizungen in meiner Wohnung immer an wären.......

Antwort
von hauseltr, 28

Stromzentralheizung? Das kann ich mit nicht ganz vorstellen.

Kommentar von fehlkauf2008 ,

Kennst Du einen Blockspeicher?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten