Frage von Aprox90, 78

Heiz- und Betriebskostenabrechnung für das Jahr 2014 übernahme durch das Jobcenter?

Hallo zusammen,

mein Anliegen betrifft die Übernahme der Betriebskostenabrechnung für das Jahr 2014 durch das Jobcenter.

Kurze Einleitung. Seit 07.09.2015 befinde ich mich in einer Ausbildung. Durch den Übergang von ALG II und der Zahlung des Ausbildungsgehaltes am Ende des Monats September musste ich ab den 7.09.2015 ein Darlehen aufnehmen um Kosten wie Miete und Lebensunterhalt decken zu können.

Da ich eine eigene Wohnung habe muss ich zusätzlich mit Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) aufstocken. Der Antrag ist noch längst nicht durch und zurzeit Lebe ich von 252 € Nettogehalt Monatlich.

Letztes Jahr war ich an Krebs erkrankt und auch das gesamte Jahr im Leistungsbezug.

Nun zur eigentlichen Frage.

Ich erhielt nun eine Ablehnung der Übernahme in höhe von 86,59 €.

Begründung: Sie standen bis zum 30.09.2015 im SGB II Leistungsbezug (7.09.-30.09.2015 Leistungen als Darlehen). Zum Zeitpunkt der Fälligkeit der aus gennannter Abrechnung resultierenden Nachzahlung besteht also kein Leistungsanspruch mehr.

Die Abrechnung ist für den Zeitraum 01.01.2014 - 31.12.2014 und stammt vom 30.09.2015.

Nun heißt es ja das ich bis zum 30.09 im Leistungsbezug war. Also müssten sie diese Rechnung doch noch übernehmen oder?

Würde ich sehr über eine rasche Antwort freuen.

Danke.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Aprox90,

Schau mal bitte hier:
Jobcenter Betriebskosten

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Jobcenter, 69

NEIN !

Die Jahresendabrechnung muss dir im Leistungsbezug zugestellt werden bzw.die Fälligkeit der Forderung muss im Leistungsbezug liegen.

Wenn du aber so eine geringe Vergütung bekommst und noch Anspruch auf BAB - hast,dann könntest du ja beim Jobcenter einen Antrag auf Mietzuschuss zu deinen ungedeckten KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung stellen.

Dann könntest du ggf.über diesen Antrag deine Nachzahlung erstattet bekommen,aber sicher bin ich mir da nicht.

Was ist denn mit Kindergeld,dass steht dir doch auch zu wenn du noch keine 25 bist und  keinen Unterhalt von den Eltern bekommst ?

Antwort
von Moralbuddha, 78

Leider nicht. Erst wenn diese fällig wird. Fällig wird sie erst einen Monat nach Erstellung/bzw. der Zustellung. Das ist leider so.

Mit der Ausbildung ist es noch dümmer geregelt, wie du ja weißt. Es zählt nicht wann das Einkommen kommt, sondern nur das du eine Ausbildung hast. Das ist extrem ungerecht und würde vorm Verfassungsgericht niemals bestand haben.

Kommentar von Aprox90 ,

Mh, ja das ist schon echt schlimm. Es dauert gefühlt 2 Jahre bis Anträge und alles durchgewunken sind und Zahlungen fließen. Beim ALG II dauert es wenige Tage und man muss nichts dafür tun.
Jetzt versteh ich auch viele die ehrlich Arbeiten gehen und sich über die (nicht alle) faulen Leute aufregen.... Trotzdem Danke für die schnelle Antwort!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community