Frage von SicSadLiLWorld, 44

heißt es nicht landläufig, dass alkohol müde macht?

warum bin ich dann mit jedem bier eine weitere stunde munter und kann am ende noch schlechter einschlafen?

Antwort
von Muckula, 28

Erstens reagiert jeder auf Alkohol etwas anders. Was den einen lustig macht, macht den anderen depressiv, manche werden leutselig, andere aggressiv, manche müde, manche aufgedreht - wie bei anderen Drogen oder Medikamenten auch.

Alkohol kann durchaus eine anregende Wirkung auf den Kreislauf haben, d.h. man wird aufgekratzt und aktiver. Das kann dann aber schnell kippen. Außerdem gibt es Untersuchungen, die zeigen, dass man unter Alkoholeinfluss zwar schneller einschläft, aber auch schlechter durchschläft und häufiger aufwacht.

Kommentar von SicSadLiLWorld ,

gibt es dazu wirklich studien? 

also ich wach immer auf wenn der alk noch nicht ganz abgebaut ist und kann dann nicht mehr einschlafen ^^

soviel zu den untersuchungen

Kommentar von Muckula ,
Antwort
von Berlinfee15, 21

Guten Morgen

die persönliche Verfassung ist nie unschuldig. Die Wirkung von Alkohol zeigt oft unterschiedliche Normen dabei.

Als Schlafmittel ist Bier nicht unbedingt das A und O, versuch´s mal mit Kamillentee:) (Kann auch `ne andere Sorte sein) und einer Lesestunde...

GUTE NACHT!

Kommentar von SicSadLiLWorld ,

also wenn ich mich körperlich total verausgabt habe und egtl kurz vor dem einschlafen bin... und ich trink nen bier... dann bin ich nach dem ersten nicht fit, nach dem 2. aber definitiv nicht mehr müde

Antwort
von Germandefence, 30

Wirkt wahrscheinlich auf jeden anders nach meinen ersten drei Bieren + halbes War ich kurz vorm einschlafen aber halt immer noch nicht müde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten