Frage von hoth560, 26

Heißt das Moslems oder Muslime?

Manche sagen "Moslems" und andere "Muslime" Warum ist das eigentlich so ? Gibt es da unterschiedliche Bedeutungen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von muhamedba, 24

Muslim bzw. Muslima wäre richtig, in Deutschland wäre es Moslem bzw. Moslemin. Je nach Land wird das angepasst, genau wie mein Name. Viele schreiben diesen mit einem o, andere haben zwei m drin aber auch am Ende ein e anstelle eines a's. Das Problem hier ist die Mehrzahl - die Muslime und viele leiten dann Muslim ab aber fragen sich dann woher Moslem kommt... Musulman, Musulmano, Musulmán oder wie auch bei unseren "srpachverwandten" Nachbarn "Moslim".

Mohammedaner hingegen wäre falsch, genau so wie Jesusaner falsch wäre, da diese beiden nur Propheten sind und nicht angebetet werden.

Islamist ist für viele Muslime bedeutungslos, da der Begriff reine Provokation ist. Islam-ist setzen viele damit zusammen, dabei sind das - wie alle anderen auch - nur Terroristen, die keiner Religion folgen. Mit Islamist will man die Muslime spalten, was unmöglich ist, da du es niemals so falsch auslegen kannst, um solche feigen Dinge zu tun. Wenn du die Schahada (das Glaubensbekenntnis) sprichst und verinnerlicht/verstanden hast, dann bist du ein Moslem. Wenn du ein gläubiger Moslem bist, dann wirst du Mumin/Mumina genannt.

In Deutschland will dir das aber kaum jemand richtig erklären. Hetzseiten, die sich als Islamkritiker verkaufen, nutzen Mohammedaner, da Muslim "der Gehorsame" bedeutet und alle anderen "ungehorsam" machen würde (alle nicht Muslime) - so beschreiben es die "Islamkritiker". Das ist so peinlich wie in etwa das Verständnis für "Kafir", was oft als "Ungläubiger" übersetzt wird aber niemand versteht bzw. nicht verstehen will.

Musleman bzw. Müselman kommt von den Türken bzw. von Ihrem Wort für Moslem, was Müslüman wäre. So hat man damals die Türken Müselmane genannt, was heute eher abwertend ist.

Kommentar von DreiBesen ,

Du schreibst  

" Das ist so peinlich wie in etwa das Verständnis für "Kafir", was oft als "Ungläubiger" übersetzt wird aber niemand versteht bzw. nicht verstehen will."

Ich will es gerne verstehen, könntest du mir bitte die korrekte Bedeutung erklären?

 

Kommentar von muhamedba ,

Wenn du es wissen willst... gerne.

Deutsch ist sehr genau. Arabisch ist in einigen Teilen noch viel genauer! Das ist erst einmal die Basis. Oft kannst du Wörter ohne Umschreibung nicht übersetzen. Um das besser zu verstehen... Ich liebe meinen Vater & ich liebe meine Frau - Wir verwenden in beiden Fällen "liebe". Die Araber hätten für Fall 1 und für Fall 2 ein Wort.

Im Islam gibt es Muslime und Kuffar. Wenn du also nicht an den Islam glaubst bzw. diesen ablehnst, dann bist du ein Kafir (weib. wäre Kafira). Es kommt ursprünglich von "sich verdecken/bedecken". Das Wort Kufr könntest du auch nicht übersetzen und wenn dann etwa "ungläubige Dinge tun". Wenn ein Christ an Jesus glaubt, wie kann er dann ungläubig sein? Er glaubt ja an etwas, daher ist die islamische Definition notwendig oder eben "Nicht-Muslime" sollte verwendet werden.

Du kannst einen Juden fragen, was Kofer oder Kefira bedeutet. Schlagst du ein Wörterbuch auf (je nachdem welches), dann wird dort oft stehen "a person who hides or covers the truth".

Antwort
von clemensw, 26

Mohammedaner -> Moslems -> Muslime -> ???

Google: Euphemismus-Tretmühle 

Kommentar von hoth560 ,

Ok von den Mohammedanern habe ich noch nie was gehört 

Antwort
von hummel3, 24

Du solltest dir nicht so viele Gedanken machen über Begriffe aus dem islamischen Bereich. - Beides ist richtig und wird verstanden - "Moslems" und "Muslime". Es gibt auch nicht wirklich unterschiedliche Bedeutungen, außer, dass der Begriff "Moslem" eben aus dem englischsprachigen Raum stammt. Und Anglozismen scheinen die Deutschen ja besonders zu lieben. 

Antwort
von hannibaLecter, 17

Muslime würden eher "muslime" / "muslim" bevorzugen :)

Antwort
von DreiBesen, 20

Der Begriff "Moslems" wird nicht mehr so oft verwendet, da er in der Vergangenheit negativ behaftet war. Daher musste schnell ein neues Synonym her. Die Bedeutung ist jedoch die selbe.

Kommentar von Fred4u2 ,

Interessant, Namensänderung weil Name negativ belastet, dann brauchen wir schon schnell wieder einen neuen Begriff für diese sonderbare Religion.  http://ieg-ego.eu/de/mediainfo/lager-fuer-muslimische-kriegsgefangene-in-wuensdo...

Antwort
von Zischelmann, 18

Es heißt korrekt Muslime.

Früher gab es auch den Begriff Mohammedaner

Antwort
von hourriyah29, 18

Hallo M.,

die meisten Muslime werden Muslim bevorzugen, denn so bezeichnen sie sich selbst.

Moslems kann man im Deutschen aber auch sagen.

LG, Hourriyah

Antwort
von JohnTasse, 16

Man kann beides sagen

Kommentar von Fred4u2 ,

Es gibt noch mehr Worte dafür: Islamisten Mohamedaner Muselmane  https://www.youtube.com/playlist?list=PLVJvkt_Q6ccbuM1k0Bk7fF5NT6cxMwisP  

Kommentar von CountDracula ,

Islamisten sind die radikalen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten