Frage von UhChart,

Heiserkeit - Mittel

Ich wollt mal fragen ob es irgendein Mittel gibt um Heiserkeit bisschen zu bekämpfen schnell. Bin recht Heiser und würd ganz gerne bis in so 1h eine wenigstens etwas bessere Stimme haben

Gibt es vielleicht irgendwas einfaches was ein bisschen hilft? Viel trinken oder so?

Hilfreichste Antwort von MrMind,
Antwort von sonne64,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

gurgeln mit salzwasser

Antwort von himako333,

Das einfachste Mittel, welches jeder im Hause hat: Heißen Wasserdampf einatmen! Schüssel auf Den Tisch ,Handtuch übern Kopf, fertig! Weitet die Hautporen der Rachenschleimhaut!

Antwort von coeleste,
Antwort von Klaus1940,

http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/erkaeltung/naturmedizin/hausmittel/heise...

Wenn der Hals sich entzündet, die Rachenschleimhaut trocken, rot, gereizt und geschwollen ist, klingt die Stimme heiser. Aber auch überbeanspruchte Stimmbänder, z. B. durch eine falsche Atemtechnik beim Sprechen, können Heiserkeit verursachen.

Gurgeln

Die ätherischen Öle in Salbei- und Kamillentee helfen gegen Entzündungen von Hals und Mandeln.

Zwei Teelöffel Salbeiblätter oder Kamillenblüten in einem halben Liter Wasser aufkochen und 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Mehrmals täglich mit der heißen Flüssigkeit fünf bis zehn Minuten intensiv gurgeln, den Tee immer ausspucken.

Quarkwickel

Quark kühlt, wirkt abschwellend, lindert Schmerzen und hemmt Entzündungen.

Und so funktioniert’s: 500 Gramm Quark etwa einen halben Zentimeter dick auf ein dünnes Baumwolltuch streichen. Das Tuch zu einem Schal falten, so dass zwischen Hals und Quark nur eine Lage Stoff liegt. Den Wickel auf Körpertemperatur erwärmen, z. B. auf der Heizung, und um den Hals legen. Darüber kommt ein dickes Handtuch. Wickel so lange tragen, bis der Quark getrocknet ist.

Antwort von glasstoepsel,

reicht das???:

Trinken Sie sehr langsam immer wieder 1/8 Liter Brombeersaft. Man muß ein, zwei Tage absolut schweigen und den Stimmbändern Schonung gewähren. Teilen Sie alles schriftlich mit, auf Zetteln. Trinken Sie nichts Kaltes, aber auch nichts Heißes. Nur lauwarmen Tee oder zimmerwarmes, stilles Mineralwasser. Ganz schlecht ist es, leise zu sprechen. Das kann jeder HNO-Mediziner bestätigen: Beim Flüstern werden die Stimmbänder noch mehr beansprucht. Die Heiserkeit verstärkt sich. Bloß keine heiße Milch mit Honig trinken. Die angeschlagenen Stimmbänder werden durch die Milch total verschleimt. Tragen Sie auf ein feuchtes Tuch ganz dick zimmerwarmen oder kalten Quark auf. Dann drücken Sie mit dem Tuch den Quark an den Hals,wickeln ein weiteres trockenes Leinentuch und extra noch ein Wolltuch darüber. Über Nacht einwirken lassen. Drei im Backrohr erwärmte Zwiebel schälen und hacken. Dann fingerdick auf einem Leinentuch verteilen. Schlagen Sie das Tuch ein und legen es nun um den Hals. Darüber kommt wieder ein zweites Tuch. Sie sollten den Zwiebel-Wickel so lange tragen, bis die Zwiebelstückchen kalt geworden sind. Drei mal täglich. Äpfel schälen, in der Pfanne heiß anbraten, mit viel Zucker essen. Mixen Sie zwei rohe Eier mit einem Glas Gognac, gut verquirlen, schluckweise trinken. 100 g schwarze Johannisbeerblätter in einem Liter Wasser kochen, abseihen, einen Esslöffel mit einem 1/4 L Wasser mischen und damit gurgeln. Abends warmen Hollersaft trinken. Eine Handvoll getrocknete Salbeiblätter ( Apotheke ) werden in 1/2 Liter Wasser zum Kochen gebracht. Dann muß der Sud noch 5 Minuten zugedeckt ziehen. Dann durchseihen, 1 Eßlöffel Honig und 1 Teelöffel Essig dazurühren. Mit dieser Mischung sollten Sie mehrmals am Tag gurgeln. Eine Handvoll Hopfendolden mit einem Liter Wasser aufkochen lassen, abstellen, 15 Min. ziehen lassen, abseihen, abkühlen lassen und zum Gurgeln verwenden. 100 g Blätter der Schwarzen Johannisbeere in einem Liter Wasser kochen, abseihen, einen Esslöffel mit einem 1/4 L Wasser mischen und damit gurgeln. Geben Sie mehrmals am Tag 10 Tropfen Teebaum-Öl in ein Glas lauwarmes Wasser und gurgeln Sie damit. Oder hacken Sie eine Zwiebel in kleine Stücke, legen Sie diese in einer dicken Schichte auf ein Leinentuch und legen Sie das Tuch mit der Zwiebelmasse direkt an den Hals. Lassen Sie die Säfte der Zwiebel über Nacht einwirken. Morgens und abends verrühren Sie in 1/4 Liter lauwarmem Wasser jeweils 2 Teelöffel Honig und gurgeln damit. Essen Sie viel Schnittlauch, der stärkt die Atemwege und die Stimmbänder. Machen Sie ein Gesichtsdampfbad mit Salzwasser. Sorgen Sie für genügend Luftfeuchtigkeit in Wohn- und Schlafzimmer. Lutschen Sie Pastillen mit Isländisch Moos. Vermeiden Sie vollgequalmte Räume. Geben Sie einen Teelöffel Emser Salz auf ein großes Glas lauwarmes Wasser, gut auflösen, dann damit gurgeln.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten