Frage von McSteven,

Heiraten auf hoher See - welche Staaten erlauben dem Schiffsführer, Trauungen vorzunehmen?

Auf einem Schiff gilt auf hoher See das jeweilige Landesrecht des Staates, unter dessen Flagge das Schiff fährt. Damit dürfen Schiffsführer auf Deutschen Schiffen keine Trauungen vornehmen. Meine Frage ist nun, ob jemand weiß, ob es Staaten gibt, die dem Schiffsführer dieses Recht noch uneingeschränkt einräumen. Wenn ja, welche formalen Bedingungen sind einzuhalten, damit die Ehe auch in Deutschland anerkannt wird?

Dann könnte man nämlich ein Segelboot eines solchen Staates Chartern und mein Kumpel, der Schiffsführer, könnte könnte meine Frau und mich trauen.

Bitte nur Antworten von Leuten, die sich mit der Rechtsmaterie auskennen. Danke.

Hilfreichste Antwort von Muenzenfreund,
Kommentar von McSteven,

Huuuuaaaahahaha - das hat mich ja jetzt voll weggehaun. Prust! Also die Seite ist ja schön und das Angebot auch. Was mich so ein Bisschen stutzig macht ist der Satz: "Holen Sie sich Ihr ganz persönliches, romantisches Titanic-Feeling."

Also als Seemann hab ich ja grundsätzlich nix gegen ein nasses Grab. Aber muss es mich unbedingt schon auf Hochzeitsfahrt ereilen?

Antwort von butz1510,

http://www.zeit.de/1997/37/stimmt37.txt.19970905.xml?page=all

"ZEIT-Serie "Stimmt's ?": Kapitäne dürfen auf hoher See Trauungen durchführen

Stimmt nicht. Der Kapitän ist zwar die höchste Autorität auf einem Schiff, aber an Recht und Gesetz des Landes gebunden, unter dessen Flagge das Schiff fährt. Es gibt in allen Staaten Bestimmungen, die regeln, wer heiratswillige Paare trauen darf. In Deutschland zum Beispiel sagt Paragraph 11 des Gesetzes über die Eheschließung klipp und klar: "Eine Ehe kommt nur zustande, wenn die Eheschließung vor einem Standesbeamten stattgefunden hat."

Ist von 1997, aber die Rechtslage hat sich meines Wissens bisher nicht geändert.

Kommentar von McSteven,

Ja, das war mir schon klar. Meine Frage zielte eher auf die Rechtslage anderer Länder ab.

Antwort von answer777,

Ein Kumpel kann das sicher nicht, es sei denn er hat waschechtes Kapitänspatent. Ein "Bootsführerschein" oder "Yachtschein" oder ein "Segelschein" reicht nicht. Man braucht ein echtes Kapitänspatent !!! Und dann kann es auch ein deutscher Kapitän auf einem deutschen Schiff (natürlich nicht auf dem Rhein oder dem Main). Muß schon international sein.

Aber welcher echte Kapitän würde dies tun? Der fragt Euch auch nach dem "Wieso". Und aus Gag macht das niemand. Also vergiß das mit dem Segelboot. Ohne echten KAPITÄN mit vier Streifen keine Trauung ...

PS: Es muß ein Kapitän zur See sein und auf See. Einen Binnen-Kapitän auf `nem Fischkutter reicht auch nicht...

Kommentar von McSteven,

danke erstmal. Steht das irgendwo?

Kommentar von McSteven,

Im Übrigen hab ich ja nicht nach Deutschem Recht gefragt. Kann auch Kubanisches Recht oder Venezuelanisches Recht sein oder was auch immer. Wenn ein Skipper das nach solchem Recht darf, dann muss es evtl. nicht unbedingt ein Kapitän auf großer Fahrt sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community