Frage von Shylenn, 53

Heimwerkerfrage - Hilfe bei Winkelberechnung?

Hallo!

Ich möchte ein Gewürzregal bauen.

Es soll wie folgt aussehen:

Drei Böden mit je 80cm Länge (von rechts nach links) Der Abstand von Boden zu Boden beträgt +- 25cm. Um die drei Bretter zusammen zu halten, möchte ich sie alle drei mit einer Dachlatte verbinden. Vom ersten Brett oben hinten an der Wand die Ecke, bis unten vorne an die Ecke des letzten Brettes. Das Brett in der Mitte soll da verbunden werden, wo die Dachlatte entlang läuft.

Mein Problem ist, dass ich die Dachlatte nicht einmal anlegen kann, um sie da zu kürzen, wo das letzte Brett endet, weil sie ja noch oben nicht angeschrägt ist. Sie soll so angeschrägt werden, dass die Schnittfläche an den Fliesen anliegt.

Wie bekomme ich also raus, wie sehr ich die Dachlatte anschrägen muss, um alles weitere anzuzeichnen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von svenwie, 28

Also dein Gewuerzregal in allen Ehren, aber wenn ich das richig verstanden habe, dann willst du eine Dachlatte diagonal durch das ganze Regal laufen lassen.

Damit vergeudest du allerdings eine Menge an moeglichen Platz, da deine Dachlatte in mindestens 2 der 4 Quadranten die Positionierung von Gegenstaenden (Gewuerzbehaeltern) stoert.

Desweiteren musst du dann auch noch Winkel fuer 2 Achsen schneiden, da du die Dachlatte dann ueber 2 Achsen drehst.

Was du dazu brauchst, ist Trigonometrie und ggf. den Satz des Pythagoras.

Kommentar von Shylenn ,

Ich will die Latte nicht durch dieses Regal führen, sondern an der Seite entlang diagonal (seitlich esehen diagonal, frontal gesehen uckt man direkt drauf). Also auf der linken wie auf der rechten Seite, wo die Bretter zuende sind von hinten oben nach vorne unten.

Stell dir einfach einen Klappstuhl vor - das was du zum Sitzen hast sind meine Bretter, der Rahmen, der nach vorn geklappt wird iund von der Lehne aus diagonal (seitlich gesehen diagonal!) nach vorn geht, ist die Latte.

Kommentar von svenwie ,

Ah - gerafft ... wie tief sollen die Boeden denn ueberhaupt sein ?

Kommentar von svenwie ,

... und welche Abmasse haben die Dachlatten ueberhaupt und wie weit soll diese ueber das oberste Regal herausschauen ?

Vom ersten Brett oben hinten an der Wand die Ecke, bis unten vorne an die Ecke des letzten Brettes.

Das wird wohl etwas schwierig werden, denn wo willst du denn das oberste Brett befestigen, wenn du da erst mit der Latte anfaengst ?

Kommentar von Shylenn ,

Es soll eine Rückwand haben, die ich mit Silikon an die Fliesen klebe. Leider komme ich nämlich nicht mit meinen üblichen Schlagbohrern durch die Wand. Wir haben damals alles mit einem Stemmhammer bohren müssen.Weißt schon, dieses Riesenteil mit 10kg Gewicht, womit man auch wesentlich größere Löcher in Beton bohrt... 

Das oberste Brett soll einfach nur mit ein paar Schräubchen hinten an der Rückwand festgeschraubt werden. Da kommt nichts Schweres drauf.

Antwort
von Posaunist, 26

Aus Deiner Beschreibung kann man sich nicht richtig vorstellen, wie das Regal aussehen soll. Eine Skizze wäre dazu hilfreich.

Kommentar von Shylenn ,

Mein PC ist leider schon mit Inet total überfordert. Ein Zeichenprogramm würde die CPU sprengen, daher habe ich so genau wie möglich versucht es zu erklären.

Kommentar von Posaunist ,

Sie soll so angeschrägt werden, dass die Schnittfläche an den Fliesen anliegt.

Soll die Leiste in einer Ecke anliegen oder wie ist das gemeint?

Kommentar von Shylenn ,

Meine Dachlatte ist 1cm x 2,5cm. Ich möchte sie so anschrägen, dass die schmale Seite (die 1cm Seite) mit der angeschrägten Schnittkante auf die Fliesen gedrückt wird.

Wenn ich sie einfach an die Wand halte, muss ich ja nichts anschrägen. Sie soll aber oben Kontakt zu den Fliesen haben, unten ist sie ca 15cm von der Wand weg. Demnach entsteht ein Winkel und diesen Winkel muss ich wissen, um die Latte so anzuschrägen, dass sie schräg an die Wand passt.

Stell dir ein L vor. Den Buchstaben L. Der lange Strich ist die Wand, das kurze Füßchen ist das letzte Regalbrett. Ich will nun eine Dachlatte nehmen und das L zu machen, d.h. die beiden offenen Punkte zumachen, sodass ein Dreieck entsteht.  Oben links im geschlossenen L entsteht ein Winkel. Und den muss ich wissen, wie ich ihn so anzeichne, dass die viereckige Dachlatte an einem Ende spitz zuläuft.

Kommentar von Posaunist ,

Ich will nun eine Dachlatte nehmen und das L zu machen, d.h. die beiden offenen Punkte zumachen, sodass ein Dreieck entsteht.

Zeichne Dir dieses Dreieck maßstabgetreu auf ein Blatt Papier, dann kannst Du den Winkel von der Zeichnung abnehmen.

Kommentar von Shylenn ,

Dann muss ich erstmal gucken, wo ich so ein riesiges Papier herbekomme....

Kommentar von Posaunist ,

Mit maßstabgetreu meine ich nicht im Maßstab 1:1, sondern entsprechend verkleinert.

Antwort
von derjensl, 33

Versuch es mal mit einer Schablone aus Pappkarton und übertrage es auf das Holz.

Antwort
von Skinman, 9

Mach dir ein Modell in Sketchup.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community