Frage von Wully, 59

Heimwerker&Elektroniker: Wie Kasten für Notebook bauen?

Für mein neues kleines Notebook (Toshiba Satellite click mini, 8,9 Zoll) möchte ich mir aus Holz einen druckstabilen (!) Schutz (also einen rund-um-schutz, mini-Koffer) bauen.

Bloß eine Tasche wäre mir nicht ausreichend. Das Notebook landet bei mir im Rucksack und wird viel durchmachen müssen.

Hat jemand so etwas oder so was ähnliches aus Holz oder aus anderem Material schon einmal gebaut? Welches Material empfiehlt ihr? Habt ihr Tipps? Habt ihr bessere Ideen für den Öffnungsmechanismus (ich denke an ein Metallscharnier oder evtl nur Gewebeband)? Oder gibt es vielleicht irgendwelche Modulkästen speziell für Heimwerker aus anderen Materialien, die man genau anpassen kann (einen Kasten bauen könnte evtl ein häufiger Wunsch sein...)? Danke!

Antwort
von Skinman, 22

Ich würde dazu acht bis zehn Millimeter starkes Sperrholz nehmen
(keine Spanplatte). Je eine massive Platte als Boden und als Deckel, und
dann noch mal zwei Platten in der gleichen Größe mit doppelseitigem
Klebeband oder so was provisorisch aufeinander kleben und mit der
Stichsäge innen die Konturen des Laptop aussägen. Diese "Rahmen" dann als Seitenränder auf den Boden oder Deckel und Boden aufleimen.

Im Gegensatz zu einzelnen Brettchen für die Seitenwände brauchst du dir
dann keinen Kopf um die Ecken zu machen und bist schnell fertig, auch
wenn es mehr Verschnitt kostet.

Das musst du dann noch mit irgend etwas Weichem auskleiden, das nicht unversehens zu statischen Aufladungen führt. Oder du tust das Gerät zusätzlich immer in eine Crumpler-artige Innenhülle. Ist natürlich etwas lästiger. Auf geizhals.de hab ich sogar eine von Toshiba selbst gefunden (Notebook Schutzhülle 8.9" PX1518E-1NCA).

Kleine Metallscharnier wären doch ok. Kannst du ja sogar außen anbringen, weil es ja nicht um Diebstahlschutz geht.

Aber mach das nur, wenn du Spaß am Basteln hast und bereits einiges von dem nötigen Werkzeug, will sagen mindestens eine Stichsäge,  Bohrmaschine und Leimzwingen. Oder wenn du noch weitere Anforderungen hast als einfach nur die Schutzwirkung. Denn es gibt mit Sicherheit fertige Lösungen, die den gewünschten Schutz bieten.

http://geizhals.de/?cat=nbcas&sort=p&xf=5203_9~313_9#xf_top

Oder für 30 Euro kriegst du auch schon ein Peli 1065CC, da passt das Gerät rein. Oder vielleicht hat Peli auch noch eins, wo es noch etwas weniger Luft hat.

Ich frage mich schon, was du da vorhast, dass ein ganz normales Täschchen IM Rucksack nicht genug Schutz bieten soll. Selbst wenn ich da zusätzlich Werkzeug oder Geröll drin transportieren würde, hätte ich keine Probleme, einen Mini-Laptop dieser Preisklasse in so was wie einer Samsonite Network² dazu zu stopfen oder sogar nur in einem Crumpler-Täschchen oder Ledermäppchen oder HP 2133 oder so was.

Kommentar von Wully ,

Ganz herzlichen Dank für diese ausführliche Antwort!

Antwort
von Lazarius, 28

IKEA UPPTÄCKA Laptoptasche in dunkelgrau, dunkelblau oder gelborange.

Vor einiger Zeit habe ich mir mal diese Laptoptasche bei IKEA gekauft. Die Stabilität sowie Ausstattung haben mich voll überzeugt. Einen Sturz aus 1,20 m Höhe hat der Laptop in dieser Tasche ohne Weiteres und schadlos überstanden. Ich würde das Teil zu jeder Zeit wieder kaufen.

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/70210052/#/30212680

Kommentar von Skinman ,

Nett, aber bissken groß, oder? Die ist doch für bis zu 15", also für "doppelt" so große Geräte.

Kommentar von Wully ,

ja, deutlich zu groß. Dennoch danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community