Frage von Sorair, 57

heimweh an stellen wo ich nie war?

also, ich glaube so leicht an Wiedergeburt (trotz christlichen Glaubens). und seid 2-3 Jahren (ich bin gerade 14) habe ich so etwas wie "heimweh" nach japan. nicht speziell nach Tokyo sondern eher auf das Land. ich möchte da unbedingt hin! vieles würde dafür sprechen das ich mal in Japan Gelebt habe in einem früheren Leben. in der ersten Klasse bekam ich die Glückszahl 7 zugewiesen. ich habe Angst vor dem Meer (könnte ja mit den Zunamis zusammenhängen. ich liebe Anime und Manga. meine Leibspeisen stammen alle aus Japan. ich weine sogar ganz selten mal wenn ich an das Japan denke. kann so etwas wie Wiedergeburt da echt im spiel sein? würdet ihr mir raten mit 16 oder 20 oder so für 1 Jahr nach Japan zu gehen? ist das wirklich heimweh? bitte diese Fragen beantworten. ich bedanke mich im Vorraus für die Antwort und das Lesen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rumbastler, 42

Eine sehr interessante Frage, die du da stellst.
Ich habe vor Jahren einen Fotoband über Japan gekauft, in dem ich mir immer wieder bestimmte Bilder ansehe.

Auf einer Seite eines sozialen Netzwerks habe ich sogar spezielle Topics dazu gepostet.

An Seelenwanderung und Wiedergeburt würde ich deshalb aber nicht glauben. Meiner bescheidenen Meinung nach gibt der Ausdruck "Hiraeth" darüber etwas wieder.

Es muss irgendwie mit unserer Kindheit zu tun haben, und wenn schon damit nicht, dann zumindest mit Funktionsweisen unseres Gehirns.

Aber ich würde diese Empfindungen auch nicht bekämpfen. Ich denke, dass sie durchaus normal sind. Kreative Menschen machen etwas daraus. Etwas, das dein Ich weiterentwickelt. Ich glaube, man nennt das Individuation.

Aber sicher bin ich mir da nicht.

Antwort
von yohanesu, 18

Hallo Sorair,

Anstelle gleich von Wiedergeburt zu sprechen, wuerde ich Dir vorschlagen die Begriffe "Sehnsucht" und "Fernweh" nachzuschlagen.

Die Eigenschaften, die du angibst, die dich zu einer Wiedergeburt eines/einer Japaners/Japanerin machen sind uebrigens nicht distinktiv japanisch. Kann es nicht eher daran liegen, dass du recht viele Anime und Manga konsumierst und dir eine idealisierte Welt "Japan", sprich durch die rosarote Brille betrachtet, vorstellst?

Was man Dir raten moechte? Ich wuerde Dir raten, dass Du dir Japan erstmal fuer eine Woche ansiehst, naemlich bei einer Reise. Dann bekommst du erst einmal einen sehr kurzen, aber doch einen Einblick in das "echte Japan".

Beste Gruesse aus Tokyo
Johannes

Antwort
von Nordseefan, 45

Das ist kein Heimweh sondern Sehnsucht.

Du ineressierst dich -warum auch immer - für Japan, deswegen findest du alles oder vieles japanische toll.

Mit Wiedergeburt oder früherem Leben hat das nichts zu tun.

Antwort
von Tavtav, 5

In Japan wirklich zu leben ist schwer.... 99% der Bewohner sind Japaner.

Für mich klingst du wie eine normale Person die Japan mag.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten