Frage von StefanBrooks, 28

Heimnetzwerk-Komponenten?

Hallo!

Hätte jemand eine Liste von Komponenten die für ein kleines Heimnetzwerk (4 PCs). Abstand der PCs (Bis zum Router): -> 5 Meter -> 3 Meter ->10 Meter -> Einmal direkt beim Router.

Ich möchte gerne mit Switches usw. meine Haus verkabeln. Bitte nur Ethernet-Verkabelung... möchte gerne ohne WLAN auskommen :). Wäre sehr nett wenn mir jemand eine kleine Liste zusammenstellen könnte. Mit ein Vorschlägen für gute Geräte... Router, Switches usw.

Würde mich sehr freuen :).

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SYSCrashTV, Community-Experte für Computer & Internet, 24

Ohne eine kleine Planung wirst du da nicht rumkommen...

Auch bei Switches gibt es viele Unterschiede bei Management und Geschwindigkeit. Soll es ein Gigabit-Netzwerk sein oder tut es auch 100MBit/s?

In einem privaten Haushalt hast du meist nur ein Netzwerk, weswegen ein Unmanaged-Gerät reicht. Managed-Geräte brauchst du wenn du mehrere virtuelle Netze haben willst, das ist aber nur bei Firmen oder komplexen Netzwerken notwendig.

Die Frage, ob es denn Gigabit sein muss solltest du dir beantworten mit:

  • Ist ein Datei- oder Medienserver im Netzwerk, welcher Dinge zur Verfügung stellt?
  • Internet-Leitung mit 100MBit/s oder mehr?

In beiden Fällen solltest du zu Gigabit greifen, da sonst die Übertragungsraten zu einem internen NAS-Server maximal 12,5MBit/s sein kann, oft eher 10MBit/s. Während das für einen Internetdownload gut ist kann es beim Kopieren von Filmen oder anderen Dingen schon mal als langsam empfunden werden.

Wichtig bei deiner Verkabelung ist, dass keine "Verbindung im Kreis" existiert, also jeder Switch eine einzelne Leitung zum Router hat oder zu einem anderen Switch, welcher dann mit dem Router verbunden ist.

Kabel kannst du an sich jedes beliebige Kabel kaufen, achte nur darauf, dass die geschirmt sind (Stecker nicht aus Plastik) und mindestens CAT5e haben, das ist die Schirmung, je höher desto besser.

Ach bei den Switches solltest du schauen, dass diese geschirmt sind, also die Buchsen mit Metall umrandet sind. Das ist zwar nicht zwingend notwendig, trotzdem sind so die Kabel störungsunanfälliger.

Beim Verlegen solltest du das Verlegen neben Stromkabeln vermeiden, da diese natürlich auch indirekt die Verbindung beeinträchtigen können.

Neben fertigen Kabeln kannst du dir natürlich auch eine Rolle Ethernetkabel kaufen und ein paar Stecker und dann die Kabel auf deine Länge schneiden. Das lohnt, wenn du wirklich viele Kabel kaufst und dich mit dem Anschließen von Netzwerkdosen auskennst. Alternativ einfach vorher ein Video schauen, konnte das vorher auch nicht.

Kommentar von StefanBrooks ,

Vielen Danke für deine detaillierte Antwort :).

Ein Dateiserver wäre schon eine nette Sache... und ja eine Internet-Leistung von unter 100 MBit/s sollte reichen :).

Kommentar von SYSCrashTV ,

Dann würde ich doch eher zu Gigabit tendieren, wenn du einen Dateiserver betreiben willst. Mit dem Internet ist das nur eine Nebensache, da du bei Internet über 100MBit/s selbstredend auch mehr als 100Mbit/s im LAN braucht, damit du das erreichen kannst. Aber auch die 100MBit/s selbst ist ein Maximalwert beim LAN, in der Praxis habe ich bei mir immer so 90MBit/s. Daher bei einem Dateiserver besser gleich auf Gigabitswitches setzen, die Kabel sollten alle Gigabit können.

Hab gerade den Fehler mit "Plan" gelesen, WLAN ist da natürlich nicht enthalten, solltest du aber mal welches brauchen kannst du auch statt einem Switch einen WLAN-Router verwenden, am besten Modelle von z.B. TP-Link, diese funktionieren recht gut mit OpenWRT, einer sehr guten Routerverwaltung.

Expertenantwort
von netzy, Community-Experte für Computer & Internet, 20

die Kurzform, da dies auf deine Umgebung ankommt

Netzwerkkabel/Verlegekabel CAT6
Netzwerkdosen CAT6
Patchfeld (zum "Klemmen" der Leitungen wo diese zusammenkommen)
GigaBit-Switch (Verteiler)
NAS (als Speicher, Server.....)
diverse Patchkabel (zur Verbindung der Geräte)

und was heißt "ohne Plan" ;)

ganz planlos solltest du an die Sache nicht rangehen, zumindest eine Skizze solltest dir machen........

Kommentar von StefanBrooks ,

Durch meine "super" Autokorrektur... wurde WLAN durch Plan "korrigiert".

Kommentar von netzy ,

WLAN kannst du jederzeit bei Bedarf nachrüsten, dazu brauchst du nur dort wo du es brauchst einen WLAN-AP/-Router an eine Steckdose stecken

Kommentar von StefanBrooks ,

Danke für deine schnelle Antwort :).

Möchte gerne ein Ethernet-Netzwerk aufbauen.

Kommentar von netzy ,

die Teile die ich beschrieben hatte in der ersten Antwort sind alle für die Haus-Verkabelung gedacht, haben nichts mit WLAN zu tun ;)

wollte dir nur aufzeigen, wie du ganz einfach bei Bedarf für 20.- zu WLAN kommst/nachrüstest ;)

Kommentar von SYSCrashTV ,

So, der Rechtschreibfehler wurde nun korrigiert.

Kommentar von StefanBrooks ,

Das ist mir schon klar :)... also, dass diese Teile nichts mit Wlan zu tun haben!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community