Heimlicher Vaterschaftstest?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja und? Er wollte einfach für sich Gewißheit. Juristisch kann er mit dem Test nichts anfangen.

Du hast keinen Nachteil dabei, es sei denn, er ist nicht der Vater.

So einen Test kann man online beantragen. Stempel vom Anwalt drauf, 2 Wattestäbchen reinlegen und ab dafür. Kostet 170€. Dir fehlt vielleicht nur das Passwort, dann kannst du ebenfalls online das Ergebnis sehen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MACKAYLA
17.06.2016, 23:29

Doch natürlich ist er der Vater! Eine Mutter oder eine anständige Frau weiss von wem das Kind ist ... Doch vielleicht dachte er weil er ein fremdgeher ist war ich es auch ... letuentlich geht es mir darum das ich ihn anklagen will weil er mein Sohn dafür benutzt hat doch dafür brauche ich es schriftlich 

0

Nö, da kommst Du an gar nichts, wenn der Vater das nicht will.

Ist zwar verboten - aber so genau kann ich das Drama jetzt nicht sehen. Er weiß nun gesichert, dass er der Vater ist.

Und?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage kann ich absolut nicht nachvollziehen!

Ich vermute mal, dein Ex möchte Gewißheit ob er der Kindesvater ist und demzufolge Unterhalt zahlen muß!?

Wenn dem so ist, dann ist völlig uninteressant ob er das Sorgerecht bzw. Aufenthaltsbestimmungsrecht hat.

......wie ich an schriftliche Beweise kommen kann

...um welche schriftlichen Beweise geht es dir?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MACKAYLA
17.06.2016, 23:27

Es geht mir alleine darum das er mein Kind dafür benutzt hat !! Ob du es nachvollziehen kannst oder nicht ... 

0

Wenn er nicht der Vater ist dann hat er halt jetzt die Möglichkeit vor Gericht einen Vaterschaftstest zu verlangen, das  Gericht genehmigt das und dann wird er gemacht ob du willst oder nicht. Sein anwalt wird alles in die Wege leiten, der von ihm gemachte Teszt ist ja nicht gültig aber er weis jetzt woran er ist! Finde ich auch gerecht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weder hat es was mit dem sorgerecht noch mit dem abr zu tun. er darf auch so keinen vaterschaftstest machen ohne deine unterschrift. kein seriöses labor würde diesen test bearbeiten. was hilft es dir irgendwelchen schriftlichen beweise zu haben.

selbst wenn er das getan hätte, was stört es dich. nun weiß er das er der vater des kindes ist oder weiß das er eben nicht ist. wenns ihm die gewissheit gibt die er brauchte, dann lass ihn doch. ein anwalt hilft dir da auch nicht weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann zweifelt Dein EX die Vaterschaft an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung