Frage von algarius, 96

Heimlich Geld drucken wo ist genau das Problem?

Liebe Community Ich habe eine Frage betreffend heimlich Geld drucken. Es ist mir schon klar dass wenn zuviel Geld im Umlauf ist ohne Gegenwert, dass Inflation herrscht. Aber wo ist genau hier zum Beispiel das Problem. Ich komme nicht darauf und hoffe auf gute Erklärungen.

Sagen wir es exisitiert ein armes Land. Nennen wir es Armland. Dieses möchte vom Reichland Flugzeuge kaufen, hat aber kein Geld. Nun druckt es heimlich eine Milliarde und kauft so die Flugzeuge. Nun hat Armland viele Flugzeuge und Reichland hat mehr Geld. Wo ist denn nun genau das Problem für Armland ? Es hat Flugzeuge und kann Schulden abbezahlen Und das Reichland hat eine Milliarde mehr Geld um auch wieder Objekte in anderen Ländern zu kaufen. Wo tritt also das Problem auf ? Es existiert zwar einfach so eine Milliarde mehr Geld in der Währung des Armlandes, Aber wo ist denn das Problem ? Armland hat ja die benötigen Flugzeuge erhalten. Es kann nun wieder Geld drucken und weitere Schulden abbezahlen und auch neue Objekte kaufen. Das verstehe ich nicht. Ich danke euch herzlichst für die Hilfe

Antwort
von habakuk63, 46

Das Problem liegt in der Wertlosigkeit des Geldes von Armland. Je mehr Geld Armland in der eigenen Währung druckt, desto weniger Wert wird das eigene Geld. Reichland kann sich mit der xten Milliarde von Armland-Geld nix kaufen (eventuell einen Liter Treibstoff).

Den Zustand hatten wir in Deutschland auch mal. Der Lohn wurde wöchentlich / täglich / stündlich ausgezahlt, damit noch etwas Brot gekauft werden konnte. Geld wurde in Wäschekörben transportiert, zum Einkaufen nicht zur Bank.

Damit Armland aus der Not rauskommt müsste es Milliarden in Reichland-Geld drucken und sich Waren kaufen, aber das wäre illegal.

Kommentar von algarius ,

"Je mehr Geld Armland in der eigenen Währung druckt, desto weniger Wert wird das eigene Geld. "

Das verstehe ich nicht, warum ist das so ? Warum verliert das Geld an Wert wenn es heimlich gedruckt wird. Wer merkt das ?

Schlussendlich hat ja Armland die benötigten Flugzeuge !!

Kommentar von habakuk63 ,

damit Armland etwas kaufen kann, muss Armland das (heimlich gedruckte) Geld in den Markt bringen, damit wird diese Menge Geld bekannt und der Markt reagiert.

Kommentar von dermitdemball ,

Das Armland muss die Flugzeuge mit "Devisen" - also mit der Währung von Reichland bezahlen! 

Darauf wird Reichland bestehen, weil es in die Währung von Armland kein Vertrauen hat!

Antwort
von Kitharea, 33

Ich hab jetzt selbst dazu eine Frage^^
Warum sollte das Geld dann auf einmal weniger wert sein nur weil ich so viel gedruckt hatte wie ich für den Flugzeugkauf von brauche?
Das Geld liegt in Reichland - und meine Wirtschaft hat da nicht viel mitbekommen von - ich verbrauche oder brauche keine Arbeitskraft und keine Wirtschaft um die Flugzeuge zu kaufen. Ich habe Geld gedruckt das Zeug gekauft und Ende.

Blödrechnung
Armland: EUR 1000,--
Geld nachgedruckt für Flugzeug: EUR 200,--
Reichland kann jetzt für EUR 200 was bei Armland kaufen. Geld im Umlauf somit EUR 1200,--

Ich tu mir schwer mir das Alles vorzustellen. Kann das jemand auch für Blödis erklären ? Vom Prinzip her weiß ich was Inflation und Deflation ist aber WARUM kommen die Auswirkungen zu Stande. Angebot und Nachfrage kann es ja auch nicht alleinig sein weil wir hier von Länderübergreifenden Dingen reden von denen keiner was mitbekommt und warum sollte eine Firma in Armland ihre Warenpreise erhöhen nur weil ich Flugzeuge für das Land gekauft habe. Wo genau ist die Verbindung zwischen meiner Wirtschaft und der Gelddruckerei. Sagen wir ich mache diese Druckerei nur einmal dafür über einen riesigen Betrag der zb mein BIP um das fünffache Übersteigt. Wer oder was genau sorgt dafür dass der Händler im Laden auf das was da passiert mit Preisveränderungen reagiert?

Kommentar von Kitharea ,

Eine Kollegin hat es mir grade so erklärt dass ich es verstehe @TE.
Wenn die Bank eines Landes Eigengeld druckt wird das Geld weniger wert weil der Wert ja durch ein System festgelegt ist - 1 Mio Lire = 1 Eur was auch immer.
Um den Wertverlust des gedruckten Geldes im Land dann auszugleichen werden die Zinsen im Land erhöht - das wiederum führt dazu dass die Händler die Preise erhöhen. Ultrakurzfassung.

Das Schlimme jetzt ist - trollol die haben doch jetzt grade als Bankenhilfe Geld gedruckt und die Zinsen niedriger gemacht. Heißt die Bürger zahlen eigentlich doppelt - einmal über den Wertverlust die Zinsen die im Land sind und einmal die Differenz zu den niedrigen Zinsen. Wirkt für mich grade wieder einmal wie eine Verarsche der Bürger. Alles wird nur schön geredet. Letztendlich zahlen wir für jeden Mist den andere fabrizieren doppelt und dreifach.

Antwort
von Jewi14, 34

Du hast doch bereits deine Frage selbst beantwortet: Inflation! Außerdem ist dir wohl selbst klar, dass es dann niemals bei der 1 Mrd bleibt.

Antwort
von Darkabyss, 62

Dadurch, dass Armland viel Geld im Umflauf hat, verliert das Geld an Wert. Zwar könnte sich Armland ein Flugzeug leisten, innerhalb kürzester Zeit kann es passieren, dass ein Stück Brot soviel kostet wie das Flugzeug früher.

Ich empfehle dir folgende Artikel

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Inflation_1914_bis_1923

https://www.vexcash.com/blog/inflation-und-deflation-einfach-erklaert/

Antwort
von FooBar1, 36

Gibt kein Problem. Wird genauso gemacht. Halt nur Inflation.

Antwort
von HKuhl, 46

Genau das was du Anfangs schon sagtest, es herrscht dann eine extreme Inflation. Außerdem meinst du in "Armland" würde noch mal jemand Arbeiten, wenn die sich das Geld auch selber drucken können? Würdest du arbeiten oder auch einfach das benötigte Geld drucken? Wer würde denn langfristig noch arbeiten und wer sich Geld drucken? ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community