Frage von Jipie, 68

Heimlich einen Arbeitsunfall gefilmt?

Hallo,

bei uns ist auf der Arbeit ein Fremdfirmenmitarbeiter von einer selbst gebauten "Leiter" (2Tische und ein Stuhl) gefallen, sich aber nicht weggetan, und wir haben diese Aktion von unseren Fenstern aus gefilmt. Jetzt möchte mein Gruppenleiter diese Aufnahmen. Darf ich sie ihm geben?

Antwort
von SeppiMontana, 39

Ich gehe davon aus dass das nicht als Beweismittel gültig ist da die Aufnahme ohne sein Einverständnis oder in der nähe von schildern "achtung videoüberwachung" gemacht wurde. Eigentlich hast du dich mit dieser Aufnahme schon beinahe strafbar gemacht schätze ich...
Und wie bereits gesagt worden ist: du bist in einer solchen Situation sogar verpflichtet den Kollegen darauf hinzuweisen das er gegen die arbeissicherheit verstößt und einen solchen Vorfall musst du sogar melden. Aber eine videoaufnahme ist unzulässig und ggf. Sogar strafbar.

Kommentar von Jipie ,

Ok das ich ihn hätte warnen müssen ist mir bewusst nur sind unsere Fenster nicht zu öffnen und in der Zeit die ich für den Weg zum Ort des geschehens gebraucht hätte wäre es so oder so passiert. 

Nach aussage meines chefs ist diese Aufnahme rechtens da sie zum Beweis des Eigenverschuldens dient. Ich bin mir nur in der sache mit dem Heimlich gefilmt unschlüssig.

Wer hat jetzt recht?

Antwort
von Violetta1, 35

Bitte demnächst nicht gaffend filmen, sondern schon vor Unfall warnen.

Ja, und als Beweismittel darfst Du das weitergeben.

Antwort
von Alpako995, 14

Würde ich nicht machen! Was bringt es dir? Außer ärger? Hast du eine Erlaubnis Videos und Fotos zu machen?
Nein?

Dann lach darüber und gut ist!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten