Frage von Vivi9124, 21

Heilerziehungspflege - einschlägige Zusatzqualifikation?

Hallo, ich bin Heilerziehungspflegerin und um in Zukunft mit minderjährigen Asylbewerbern arbeiten zu dürfen, brauche ich laut Agentur für Arbeit eine einschlägige Zusatzqualifikation, die insgesamt 640 Unterrichtsstunden beinhalten und folgende Module: Grundlagen Psychologie, Medienpädagogik, Kommunikation und Gesprächsführung, Sozialpädagogik als ein Arbeitsfeld der Pädagogik, Praxis - und Methodenlehre der Sozialpädagogik, Förderpädagogik. Weiß jemand von euch, wie sich diese Weiterbildung nennt?

Antwort
von peace1187, 14

Du brauchst entweder eine abgeschlossene Berufsausbildung als Heilerziehungspfleger oder als Erzieher. Dann kannst du mit Unbegleiteten Minderjährigen Flüchtlingen / Asylbewerber arbeiten. 

Ich bin gelernter Heilerziehungspfleger. Und ich habe auch schon mit Jugendlichen Flüchtlingen gearbeitet.

Voraussetzung um die Hep oder Erzieher Ausbildung zu machen, ist ein mittlerer Bildungsabschluss.

Falls du den nicht hast, kannst du zb die 1 Jährige Ausbildung zum Heilerziehungspflegehelfer machen. Mit erfolgreichen bestehen bekommst du den mittleren Bildungsabschluss. Und kannst dann weiter zum Heilerziehungspfleger machen.


Kommentar von Vivi9124 ,

Danke für deine Rückantwort. Ich habe bereits vor einem Jahr meine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin abgeschlossen.

Kommentar von peace1187 ,

Hä?? Und was erzählen dir die dann? Ich bin auch Hep. Und habe auch schon in diesem Bereich gearbeitet. Eine Zusatzausbildung braucht man dafür nicht! Bewerb dich einfach auf eigene Faust. Die haben keine Ahnung!

Kommentar von peace1187 ,

Ps. Wenn du in diesen Bereich (Flüchtlinge / Asylbewerber) willst, solltest du auserdem der englischen Sprache mächtig sein. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community