Frage von Stellaawesome, 85

Heftiges Bellen beim Spielen?

Hi, ich habe da ein Problem: Meine Hündin (2 Jahre alt) ist ein sehr liebevoller, aktiver Hund aber sie rastet komplett aus wenn Hunde mit ihr spielen wollen. Es ist richtig, dass der Hund mit einem kurzen Bellen dem anderen Hund bescheid sagt, dass es zu viel war oder so aber sie bellt pausenlos und lässt keinen anderen Hund an sie ran. Warum? Das ist echt schlimm, denn jedes mal wenn wir in den Park gehen ist sie nicht in der Lage mit anderen Hunden zu spielen...was kann ich tun um ihr anti-soziales Verhalten abzugewöhnen? und warum verhält sie sich so?

Danke, danke schon einemal im vorraus

S.

Antwort
von Kruemel987, 8

Hi Stella

man kann hier leider nur Vermutungen aufstellen, da wir nicht sehen können wie der Hund sich verhält, wenn er das Verhalten aufweist.
Ich vermute dein Hund wurde in der Welpenzeit nicht richtig sozialisiert. Ich könnte dir Cesar Millan vorschlagen. Er hat schon extremere Fälle, als bellen etc. behandelt. Dazu muss ich aber sagen das es meistens (zu 90%) auch am Halter liegen kann. Verwende aber bitte nicht einfach so die Techniken die du von Cesar siehst, sondern suche einen Hundetrainer/-psychologen auf.
Viel Glück

Kruemel  

Antwort
von Flauschy, 32

Es kann sein, dass große Hundegruppen zu viel für sie sind und sie aus Aufregung bellt. Nicht jeder Hund fühlt sich auf der Hundewiese wohl.

Bellt sie auch wenn sie mit einem einzelnen Hund spielt?

Kommentar von Stellaawesome ,

Ja leider auch wenn es nur einer ist und sie bellt so als würde der andere Hund sie umbringen wollen. Sie ist ein kleiner Bolonka.

Kommentar von Flauschy ,

Sind die anderen Hunde eher größer?

Ich würde mal einen Trainer auf das Verhalten der Hündin gucken lassen.

Expertenantwort
von Beutelkind, Community-Experte für Hund, 25

Um diese Frage umfassend zu beantworten, müsste die Hündin in ihren Aktionen mit anderen Hunden gesehen werden. Wie ist sie aufgewachsen, hatte sie von klein auf an Kontakt mit Artgenossen?

Bellt sie aus Angst und Unsicherheit oder aus übermotivierter Spielfreude? Oder ist das Bellen eventuell rassebedingt? Letzteres ist bei meinem Hund der Fall, welcher sich bei Kontakt mit mehreren anderen Hunden oftmals bemüßigt sieht, "sein" vermeintliches Rudel mittels Bellen und Umkreisen zusammen halten zu wollen...^^ In so einer Situation sollte der Hundehalter das Verhalten seines Hundes unterbinden und mit ihm von der Bildfläche verschwinden, denn nicht jeder andere Hund möchte sich von einem anderen hüten lassen! !

Es ist eine weit verbreitete Fehleinschätzung zu denken, der eigene Hund müsste ständig mit irgendwelchen ihm fremden Hunden spielen! Sicher: Artgenossenkontakt ist wichtig für den Hund, doch auch hier kommt es - wie bei heranwachsenden Kindern - auf die Art des Umganges an! Da ist nicht zwangsläufig jeder Hund geeignet, da sich besonders heranwachsende Hunde gerne einmal schlechte Angewohnheiten von anderen Hunden abschauen...^^

An Deiner Stelle würde ich mir einen gewaltfrei arbeitenden Hundetrainer suchen, der sich das Verhalten Deiner Hündin ansieht und dann entsprechende Maßnahmen gemeinsam mit Dir erarbeiten wird.

Antwort
von PascalLoy, 30

Sie ist noch jung,egoistich,verspielt,laut geh doch zu einer Hundeschule

Kommentar von Kruemel987 ,

Man sollte den Hund niemals mit so einer Haltung erziehen !
Wenn das jetzt von den Haltern toleriert wird, wird der Hund den Unterschied nicht bemerken wenn er älter ist. Viele finden das im Welpenalter süß wie kleine Hunde sich nicht an Regeln halten, aber wenn der Hund älter ist nicht mehr.
Das kann zu Problemen führen !

Jeder Hund, egal ob groß, klein, Jung oder alt braucht eine KONSEQUENTE Erziehung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community