Frage von Lilanil, 74

Heftiger Streit mit meiner Mutter was nun?

Zur Vorgeschichte:  ich bin ein riesiger Chaot und mein Zimmer sah immer wie ein Schlachtfeld aus ich habe es halbwegs hin bekommen das es nicht mehr so schlimm ist aber meine Mutter hat gesagt das sie mich jetzt jeden Tag daran erinnern wird das ich aufräumen soll damit hab ich kein Problem aber sie will immer das ich ihr eine zeit sagen bis wann ich aufgeräumt habe aber das möchte ich nicht 😞 aber meine Mutter geht immer schon sehr sehr früh Schlafen manchmal schon um 20 Uhr und ich räume meistens erst so um 21 Uhr auf wenn nicht noch später und sie nervt mich jeden Tag damit und gestern hab ich es nicht mehr Geschafft aufzuräumen und das hat sie mir jetzt auch noch vorgeworfen 😞
Hat jemand eine Idee was ich tun kann das es nicht jeden Tag so laut wird ich will ja aufräumen aber ohne das sie immer ewig so nervt es reicht doch wenn sie mich kurz dran erinnert oder?
Danke für Tipps LG

Antwort
von freenet, 33

Du kannst doch ein friedliches Zusammenleben mit Deiner Mutter haben, indem Du eben das Zimmer (z.B. vor 20 Uhr) in Ordnung gebracht hast. Du bist ja auch willens, den Wunsch Deiner Mum zu erfüllen. Es mangelt an der Pünktlichkeit und Regelmäßigkeit. Aber das bringst Du doch auch noch hin! Häuslicher Frieden ist erstrebenswert!

Antwort
von shirothelion, 34

Versprech ihr einfach, das du dein Zimmer deise Woche 100% aufräumen wird und es auch sauber versuchst zu halten

Kommentar von Lilanil ,

Aber wenn ich es nicht schaffe fängt alles wieder von vorne an aber trotzdem danke

Antwort
von OelheizungHD, 28

Hey grüß dich!

Zur Frage: 

Du kannst einen Kompromiss mit deiner Mutter machen... Rede über das Problem mit ihr! Sag ihr was dir passt und was überhaupt nicht! Sie würde dich verstehen! Sie ist eine Mutter sie will dir nur helfen! Schaffe Vertrauen mit einer guten Aktion! Und dann wird das Schon!

LG ✌️

Antwort
von Knarzah, 27

Ich finde, es sollte dir überlassen sein, wann du aufräumst, Hauptsache, du tust es.  Ich finde, so ein Ultimatum ist immer total sinnlos und macht nur mega den Druck.

Meine Mutter überlässt mir das immer, wann ich aufräume und wie oft etc. Einfach, weil es in dem Kind nur auslöst, dass es noch weniger Bock aufs Aufräumen hat. Ich glaube, es würde mich immer richtig aggressiv machen, wenn man mir sagt "NE, du räumst jetzt sofort auf!" 

Sag ihr am besten, dass es doch keinen Unterschied macht, wann du aufräumst und du es einfach nach deinem Rhythmus am liebsten tust. Frag sie, warum sie so darauf besteht, dass du eine feste Zeit einhalten musst, was macht es denn für einen Unterschied?

Aber dabei schön gelassen bleiben. Nicht zickig sein, ganz ruhig. :)

Antwort
von beangato, 18

Sag deiner Mutter, das Du in Deinem Rhytmus aufräumst.

Ich habe 3 Kinder. Wenn das Kinderzimmer unordentlich war, habe ich einfach dieTür zugemacht. Trotzdem hält heute jedes Kind seine eigene Wohnung sauber.


Antwort
von ManuViernheim, 15

Du kannst Deiner Mutter versprechen, dass bis am nächsten Morgen aufgeräumt ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten