Heftige Schuldgefühle nach Auseinandersetzung mit Mutter?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hey, ich finde deine Reaktion irgendwie verständlich? Also ich will das jetzt wirklich nicht gutheißen und sagen, dass du so weitermachen sollst, aber für deine durch starke Emotionen entstandenen Handlungen kannst du nunmal nichts.
Ich weiß zwar nicht inwiefern du gekontert hast, aber das was sie gesagt hat geht eindeutig zu weit und so darf sie sicherlich nicht mit dir umgehen. Eigentlich sollte deine Mutter da sein, um dir Schutz und Halt zu geben, vor allem in solchen schweren Zeiten. Ich will sie jetzt auch wirklich nicht schlecht reden, vor allem da sie ja auch psychisch krank ist, aber ich finde das gibt ihr trotzdem nicht das Recht, so mit ihrem eigenen Kind umzugehen.
Ich verstehe schon, dass du Schuldgefühle hast, aber ganz im Ernst, es gibt wirklich schlimmeres.

Würdest du dich denn besser fühlen, wenn du dich entschuldigst? Vielleicht wäre das eine Möglichkeit. Wie hat deine Mutter darauf reagiert, wenn ich fragen darf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ladymilli0n
12.07.2016, 00:53

Sie hat gefragt ob ich spinne, hat bei weitem nicht damit gerechnet. Aber ich konnte nicht mehr. Sie war sehr schockiert und ich habe die Wasserflecken vom Boden wegwischen dürfen - verständlich! Klar mach ich die Sauerei auch wieder weg. Und dann der Spruch: " wenn ich das mit meiner Mutter gemacht hätte, ... / du respektloser Hund / du hast mich gekränkt! Ich bin deine Mutter! ....... "

Ich weiß nicht, ob ich mich besser fühlen würde. Theoretisch bin ich sehr einsichtig & weiß es sehr wohl mich für meine Fehlverhalten zu entschuldigen! Aber ich kenne meine Mutter seit fast 20 Jahren und weiß auch, dass sie es nicht annehmen wird und mich noch mehr runterputzen wird. Sehr hart

0
Kommentar von lelchen1
12.07.2016, 00:57

Dich als Hund zu beschimpfen finde ich weitaus schlimmer als deine Reaktion. Tut mir wirklich leid, dass du da durchmusst. :(
Du brauchst wirklich kein schlechtes Gewissen zu haben, da deine Mutter dich verbal angegriffen hat, was weitaus mehr Schaden anrichten kann als ein bisschen Wasser im Gesicht.

0

Da du nicht so schnell "trocken" warst und schon Essstörungen hattest, beweist, dass du dich schon als kleines Kind nicht geliebt gefühlt hast.

Das hängt natürlich mit den Depressionen deiner Mutter zusammen, sie war einfach überfordert und hatte keine Kraft dir das alles zu geben wie Liebe, Geborgenheit, und Lob, was du so nötig hattest. Evtl. ist das auch eine Veranlagung in der Familie.

Jedenfalls habt ihr wohl beide diese schwere Bürde zu tragen. Jedoch würde ich alles versuchen aus dieser Situation herauszukommen.

Vielleicht gelingt es dir deine Mutter in den Arm zu nehmen und mit ihr zu reden, eben um mal eure gemeinsamen Defizite zu beleuchten. Mache ihr den Vorschlag, dass ihr beide psychologische Hilfe in Anspruch nehmen solltet, denn der Zustand wird von allein nicht besser.

Erkläre ihr unter was du gelitten hast, aber das du sie auch verstehst. Es kann ja jeder einen anderen Therapeuten aufsuchen. Aber unternehme etwas.

Bei manchen Depressionen können auch hormonelle Stoffwechselstörungen die Ursache sein. Also einen Arzt oder Therapeut solltet ihr zu Rate ziehen. Ich wünsche euch beiden viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ladymilli0n
16.07.2016, 02:12

Wir haben beide psychologische Betreuung. Bzw sie nur 1 x im Monat wenn überhaupt  (!) zur Medikamentenkontrolle oder so. Ich habe regelmäßig Therapien.. aber was bringt es mir 2 Schritte vorzugehen und nach jeder Auseinandersetzung 5 Schritte zurückzufliegen? All meine Fortschritte werden vernichtet. Sie hat sogar mal einen Selbstmord inszeniert. Ich wäre ja schuld gewesen...  ich will sie nicht irgendwann tot in den Händen halten. 

0

Solche ähnliche Situation hatte ich auch mit meiner mum...also Streit.Ich hab keine depression oderso aber wir streiten uns auch oft.Ich geh aber zu meiner Mutter immer hin und entschuldige mich immer.Denn pubertierende Mädchen sind nicht einfach(Ich)xD.Aber sie versteht mich und verzeiht mir und alles ist wieder gut.Vielleicht redest du einfach mal mit deiner Mutter.Es ist nicht toll wenn man nicht mit der eigenen Mutter redet.Für uns Kinder ist die Mutter sehr wichtig!!!Vielleicht versteht dich deine Mutter und ihr redet einfach mal über eure Probleme und anliegen...Hoffe es.wird dir besser gehen mit deiner Depression:).Gute Nacht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit den Depressionen solltet Ihr beide, Deine Mutter und Du, zum Arzt gehen. Es besteht durchaus Hoffnung auf Besserung. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ladymilli0n
12.07.2016, 01:04

Wir sind bereits in Behandlung, danke.

1

Hallo, auch wenn es dir schwer fällt rede einfach mit ihr, wenn du so starke Schuldgefühle hast dann sag es deiner Mutter einfach, auch wenn sie dir das alles an den Kopf geworfen hat liebt sie dich sehr, sonst hätte sie das schließlich nicht alles für dich gemacht. Wahrscheinlich entschuldigt sie sich dann auch dafür das sie dir die Sachen an den Kopf geworfen hat, schließlich kannst du da ja nicht für. Klärt das am besten schnell und schiebt es nicht vor euch hin, Eltern sind für einen die wichtigsten Menschen auf der Welt :)

Ich kann mich zwar nicht so gut in deine Lage reinversetzen und weiß nicht so gut was du fühlst, aber vielleicht konnte ich dir ja trotzdem irgendwie weiterhelfen, viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entschuldigt meine Rechtschreibung & Grammatik. Es ist spät, ich bin aufgewühlt & meine Augen sind stark angeschwollen. :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist klar und gut nachvollziehbar dass du so mit dem Wasser reagiert hast.. Es ist einfach nicht fair von deiner Mutter dir solche Dinge zu sagen.. Schließlich kann man nichts für seine Depressionen oder psychischen Krankheiten.. Deine Mutter verstehe ich aber auch. Sie ist halt frustriert und überfordert weil sie so viel tun musste und ihre Psyche scheint auch schon sehr strapaziert zu sein wegen allem.. Ich kann seeehr gut nachvollziehen wie das sit denn ich habe auch viele psychische Erkrankungen.. Und es ist für niemanden leicht aus der Familie.. Bei Menschen die psychische Probleme haben ist es auch oft schwer wie man vorhergen sollte. Man weiß nie weinsie sich fühlen oder was in deren Kopf grade vorgeht. Es scheint auf jeden Fall eine schwere Fase zu sein für euch. Wenn ich in deiner Situation wäre würde ich es erstmal die Nacht ruhen lassen. Und am nächsten Tag sich langsahm nähern und versuchen das Gespräch zu suchen oder einfach umarmen. Ich weiß natürlich nicht wie deine Mutter oder du oder euer Verhältnis so ist im Alltag aber es wäre auch hilfreich sich eine gemeinsame Psychologische Beratung zu nehmen denn das kann sehr hilfreich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ladymilli0n
12.07.2016, 00:56

Danke für deine tolle Antwort!  

Umarmungen nach Streitigkeiten werden abgelehnt. Sie weist mich zurück, sagt mies "Geh weg"

0
Kommentar von bonemoon
12.07.2016, 01:00

Oh das tut mir leid.. Ja wie gesagt ich weiß ja nicht wie ihre Art ist daher war das nur ein Vorschlag.. Aber dann täte es vielleicht auxh einmal erstmal ein bisschen Abstand dass sie vielleicht dann zu dir wieder ankommt. Sag ihr morgen ganz klar dass es ein Fehler mit dem Wasser war aber mache ihr auch klar dass sie aich echt derbe Fehler gemacht hat. Denn sie hat doch ja so zu sagen zu dieser Situation getrieben.

1

Sicher macht eine mutter das selbstverständlich mit, hat sie ja auch, dennoch ist es eine sehr belastende zeit für sie gewesen, zumal sie selbst depressionen hat. Ihr könnt beide dem anderen nicht die hilfe geben, die ihr braucht. Wenn die möglichkeit besteht, solltet ihr eine weile getrennt voneinander leben.

Und die sache mit der wasserflasche geht ja mal gar nicht!!!! Da hast du den bogen echt überspannt und dafür solltest du dich entschuldigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ladymilli0n
12.07.2016, 00:45

Ja, das mit der Wasserflasche ist mir bewusst: war nicht ok, ich sehe es selbst ein. Aber wenn ich mich entschuldige wird es heißen " Hau ab " / " Ach komm, meinst du nicht ernst, ich glaube dir nicht " 

Wird mich mehr und mehr deprimieren & der nächste Stress steht bevor. 

0

Naja, deinen Fehler hast du nun schon selber erkannt. Andererseits ist es aber durchaus verständlich, wenn einem Menschen, dem nur dauernd Vorhaltungen gemacht werden, mal der Kragen platzt. Gut, dass es wenigstens kein heißes Wasser war!

An deiner Stelle würde ich mich auch nicht gleich allein entschuldigen, sondern deiner Mutter anbieten, mal über alles in Ruhe zu reden. Ob das nun große Erfolgsausrichten haben wird, weiß ich aber leider auch nicht.

Im Gegenzeig für ihre Vorhaltungen könnterst du ihr übrigens entgegenen, dass all deine Probleme nicht zuletzt und vermutlich voll und ganz durch ihr verändertes Wesen entstanden sind.

Ob das mit euch beiden noch was in Harmonie wird, bezweifle ich leider. Ich hoffe, dein Weg bis zum "Abnabeln" ist nicht mehr so weit. Dann könnte euer Verhältnis sich auch durchaus bessern. Ich wünsche es euch beiden voll und ganz.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde dass ganze schon sehr herbe.

Sie lächelt nachdem du weinst weil sie das erreichen wollte.
So etwas tut eine normale Mutter nicht.

Aber sie ist deine Mutter und du musst vermutlich noch eine ganze Weile mit ihr auskommen.

Daher würde ich mich bei ihr entschuldigen aber nicht persönlich da reden zwischen euch nur neuen Streit verursacht, sondern schreiben. Ganz sachlich jedoch.

All diese Dinge die du oben erwähnt hast und die sie dir scheinbar immer wieder vorwirft.

Sag ihr z. B. okay ich war im KH wegen Salmonellenvergiftung aber du hättest ja nicht kommen müssen.

Mit deinem Bettnässen (was übrigens sehr mutig ist es hier zu erwähnen) kannst du sagen okay das hab ich gemacht aber das ist ja jetzt vorbei usw. und Bettnässen wird oftmals vererbt d. h. irgendwer davor hatte das vielleicht auch und diese Gene hast du vererbt bekommen (Vater, Mutter, Oma, Opa)
irgendwer halt und darauf hinweisen das du das ja nicht mit Absicht usw. gemacht hast um Aufmerksamkeit von ihr zu bekommen.

Sag das du sie lieb hast (würde ich so machen) aber das du auch langsam auf eigene Füßen stehen willst und diese Streitigkeiten dir im Wege stehen, weil du auch in Depressionen verfällst usw.

Eben was dir so einfällt und deine Mutter zum Umdenken bewegen könnte.

Gib ihr das Gefühl das du jetzt wo es dir besser geht auch ihr gerne etwas helfen möchtest (beim Haushalt usw.) damit sie weniger Arbeit hat.

Vielleicht wird sie dich dann mit anderen Augen sehen.

Kommt gar nichts dabei rum (was ich nicht glaube) kannst du dich ans Jugendamt wenden.

Deine Muter hat andere Probleme schiebt aber die Erlebnisse mit dir vor um ihren Frust abzuladen wobei das ihre Probleme auf Dauer nicht ändert.

Aber zeig ihr das sie sich, was dich betrifft, keine Sorgen mehr machen muss (wie das in der Vergangenheit der Fall war) und sie ihr Leben leben kann, denn sie scheint irgendwas zu vermissen und reagiert deshalb so abweisend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist schwierig und mir geht es ähnlich, nur nicht so schlimm.

Mir hilft es Tagebuch zu schreiben und mich dann zu verkriechen bis es meiner Mutti besser geht.

In der Zeit bastel/male ich ihr eine Entschuldigung, die ich ihr gebe wenn es soweit ist.

Meistens kommt sie mir dann entgegen, aber wenn das nicht so ist, kann ich dir leider nicht helfen. :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ladymilli0n
12.07.2016, 01:03

Leider leider kann sie  mir nicht entgegen kommen. Meine Umarmung sowie Entschuldigungen nach nem Streit werden abgelehnt.

Ich habe ihr mal einen Brief geschrieben & ein Geschenk. Hat sie vor meinen Augen zusammengeknüddelt und weggeworfen. War ein Muttertagsgeschenk vor ca 3 Jahren. Schmerzt bitter!

0

Außer reden eig. gar nichts. Viele Möglichkeiten hast du in solch einer Situation leider nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ladymilli0n
12.07.2016, 00:34

Danke für deine Antwort. 

0