Frage von lenda97, 143

Heey ich bin 19 und schliesse seit etwa 7 tagen immer das zimmer ab und jetzt wollen meine Eltern mir das verbieten dürfen sie das?

Antwort
von DerHans, 69

Es ist ihre Wohnung und sie haben das Hausrecht.

Allerdings zeugt das von mangelndem Vertrauen von BEIDEN Seiten,

Kommentar von Christel5 ,

Stelle mir gerade vor, wie der Frager auf dem Heimweg ein abgebranntes Wohnhaus vorfindet und ihm erklärt wird, dass seine Akku-Ladestation Feuer gefangen hat, aber man nicht seinen Raum rechtzeitig betreten konnte, um größere Schäden zu vermeiden.

DerHans, da kann ich Dir zustimmen. Mein Zimmer durfte ich auch nicht abschließen - brandschutztechnisch. Aber meine Mam hat auch Interesse an meinen privaten Schriften gehabt (statt mir mal die Klamotten zu pflegen oder das Bett neu zu beziehen). ;)

Insofern sehe ich die beste Lösung in einem abschließbarem Schrank. Das dürfte gehen.

Antwort
von auchmama, 41

O oh, irgendwas stimmt doch bei Euch grundsätzlich nicht, oder? Wie wäre es mit einer eigenen Bleibe? Gehst Du noch zur Schule oder bist Du bereits in der Ausbildung? Oder tust Du derzeit gar nichts?

Danach richten sich Deine "kleinen" Rechte!

Grundsätzlich haben Deine Eltern das Hausrecht. Bist Du noch finanziell von Deinen Eltern abhängig, solltest Du eher kleinere Brötchen backen - der Schuss könnte sonst ganz schnell nach hinten los gehen!

Ab 18 hat man zwar einiges mehr an Rechten - allerdings auch an "Pflichten", nur das verdrängen die Meisten und wiegen sich in einer Sicherheit, die oft trügerisch ausgelegt wird.......

Such das Gespräch mit Deinen Eltern und klärt sachlich und vernünftig was es zu klären gibt! Immerhin bist Du doch schon 19 Jahre alt und solltest auch erwachsen mit Deinen Problemen umgehen, oder!?

Kommentar von Wurzelstock ,

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Fragestellerin uns mit verbundenen Augen in den "tiefen tiefen Wald" führt, und dann stehen lässt.

Es fehlen einfach wesentliche Informationen, um brauchbare Auskunft geben zu können, und die Frage nach dem "Dürfen" klingt ein bisschen naiv für eine junge Erwachsene; denn ob die Eltern das dürfen, ist doch völlig bedeutungslos, solange die Eltern es können. Oder soll die Community jetzt unter der Führung von Lenda97 mit Heugabeln und Sensen zum Haus ihrer Eltern ziehen?

Auch dein Rat, Auchmama, hat eine gewisse Schwäche, wenn Du an die Vernunft einer Neunzehnjährigen appellierst: Ihre Eltern sind schon ein paar Tage älter, und müssten deshalb über die größere Portion Vernunft verfügen. Der Umgang mit den Persönlichkeitsrechten, die ich keineswegs für kleine Rechte halte, muss erlernt werden. Von wem aber, wenn nicht von den Eltern? Grundsätzlich lernen wir durch Imitation. Was sollte die junge Frau in diesem Fall imitieren? Das autoritative Mißachten der mündigen Persönlichkeit?

Aus der Fragestellung geht nicht hervor, ob die Fragestellerin aus einer der patriarchalisch geprägten Familien stammt, in welchen der Vater traditionell die absolute Verfügungsgewalt über die Kinder, besonders die Töchter beansprucht, selbst wenn sie volljährig sind. Das gibt's nicht nur im Islam, sondern genauso in Griechenland und Süditalien - sogar in urdeutschen Familien; auch heute noch. Dann bestimmt der Vater beim miteinander Reden, was vernünftig ist. Selbst über einen Auszug entscheidet er. Allerdings würde er in diesem Fall sein vermeintliches Recht kaum mehr gewaltsam durchsetzen. Anderswo kann es aber noch nicht ausgeschlossen werden, wie wir wissen.

Sollte ein solcher Fall vorliegen, bräuchte Lenda97 mehr als eine unverbindliche Rechtsauskunft. Aber wir wissen es nicht. mfg

Kommentar von lenda97 ,

Es ist so ich habe meinen job verloren und kann auch keine miete zahlen deswegen und ich lebe in der schweiz

Kommentar von auchmama ,

Oh, es kommen doch noch wesentliche Informationen!

Leider kann ich Dir nur zum deutschen Unterhaltsrecht bei volljährigen Kids was erzählen. Wie das in der Schweiz läuft, entzieht sich meiner Kenntnis!

Bevor Du jetzt aber weiter nach Deinen Rechten suchst, solltest Du Dich bitte erst einmal um Deine Pflichten erkundigen! Und natürlich schnellstens dafür sorgen, dass Du wieder in Lohn und Brot kommst!

Wenn Du von Deinen Eltern noch abhängig bist, dann bemühe Dich um Hausfrieden. Für Stress sorgen immer 2 Parteien und Du bist eine davon und derzeit wohl nicht in der Lage Dein Leben allein zu bewältigen, wozu man aber nach deutschem Recht ab dem 18. Geburtstag verpflichtet ist - sofern man nicht mehr zur Schule geht oder eine Ausbildung bzw ein Studium absolviert!!

Alles Gute wünsche ich Dir

Kommentar von auchmama ,



Auch dein Rat, Auchmama, hat eine gewisse Schwäche


Das Wesentliche steht dem/der FS zur Verfügung und ich schreibe keine völkerkundlichen Romane, wenn es sich hier vielleicht um eine/n spätpubertierenden 19-jährige/n handelt, der/die nur von Rechten, aber noch nie was von Pflichten gehört hat ;-)

heugabelwegstell

Kommentar von Wurzelstock ,

Ich schon, auchmama ;))

Denn Reden ist Gold, Schweigen ist Blödsinn. Die brauchbaren Ratschläge fallen nämlich gewöhnlich in beiläufigen Nebensätzen. So wissen wir z.B. dass unsere sämtliche Rechtsauskünfte fragwürdig sind, weil sie sich auf deutsches Recht beziehen. Hier könnte sie - falls kein Anrecht auf Arbeitslosengeld besteht - HarzIV beantragen, und hätte auch ggf. ein Anrecht auf Wohngeld, wenn sie die Notwendigkeit des Ausziehens glaubhaft rüberbringen kann.

Aber ich bin froh, lenda97, dass der schlimmste Fall, den ich mit einbezogen habe, offenbar nicht zutrifft. Alles Gute, und ein herzliches "Grüezi!" in die schöne Schweiz, wo ich mal 11 Monat gearbeitet habe :-)

Kommentar von auchmama ,

@Wurzelstock - das hatte ich bereits festgestellt! 

Aber wo Du jetzt nochmals gezielt drauf hinweist, habe ich keine Mühe gescheut und mich kurz in die "Schweiz" eingelesen - so falsch sind unsere Aussagen nicht und scheinen grenzübergreifend wirksam zu sein:

http://www.frauenzentraleluzern.ch/docs/Info-Beobachter.pdf

Für den/die FS: Kümmere Dich nicht um ein abschließbares Zimmer, sondern um Deinen Lebensunterhalt! Nur das ist derzeit wichtig für Dich!


Kommentar von Wurzelstock ,

...naja...auch meine mama konnte nicht immer rüberbringen, was für mich wichtiger war. Aber ich wohnte auch ab dem 20. nicht mehr zu Hause (nämlich deshalb), obwohl ich damals erst mit 21 volljährig war.

Kommentar von auchmama ,

Wohl dem, der im gesegneten Alter von 20, noch eine Mama und/oder einen Papa hat!

Kommentar von Wurzelstock ,

Ja :-)

Ich war so ausgelastet mich dankbar zu zeigen, dass ich kaum zu was anderem Zeit hatte; und Du weißt ja: Die Arbeit einer Mutter kann man nicht hoch genug bewerten!

Nur mit der Privatsphäre hatte ich keine Probleme. Ich musste aus Platzgründen das Zimmer immer mit wenigstens einem meiner Brüder teilen. Zudem hielt es unsere Mutter allein in Ordung. (Meine Mithilfe spielte sich in der Küche ab.) Irgendwann fing sie von sich aus an, anzuklopfen, wenn ich darin saß. Fand ich schön von ihr.

Nach dem Auszug, der nur ein bedingter Auszug war, teilte ich mir lange ein Zimmer mit einem Kommilitonen, worauf ich ja vorbereitet war. Vor oder nachher - an das Abschließen habe ich nie einen Gedanken verschwendet. Es war einfach kein Thema.

Antwort
von GoldeneZukunft, 81

Nein dürfen sie nicht, da du deine Privatsphäre brauchst um abzuschalten. Was wollen sie denn dagegen tun? Den Schlüssel wegnehmen ? Musst mal gucken welche Nummer auf dem Schlüssel steht es passen immer die gleichen Nummern ins selbe Schloss ;)

Kommentar von lenda97 ,

Danke für deine antwort: ) ja ich habe da so einen Schlüssel mit einem bolzen drann aber wenn ich denn verwende befürchte ich flieg ich aus der Wohnung 

Antwort
von Wurzelstock, 51

Ist sie wirklich Gast, LauraWeber? - Kinder mit eigenem Verdienst zahlen in solchen Fällen gewöhnlich sogenanntes Kostgeld. Damit würde das "Dürfen"
doch auf recht wackeligen Beinen stehen.

Überhaupt ist die ökonomische Situation der Fragestellerin vermutlich das entscheidende Kriterium für diese verdrießliche Meinungsverschiedenheit, bei der das Recht doch weit weniger wichtig ist, als der rechte Benimm.

Falls die Eltern ins Zimmer ihrer erwachsenen Tochter hinter deren Rücken gehen, fehlt es gewaltig an Benehmen. Falls sie nicht zuvor anklopfen, wenn sie da ist, ebenfalls. Das ist auch dann der Fall, wenn sie noch finanziell von den Eltern abhängig ist.

Wenn aber das erwachsene Kind kommentarlos sein Zimmer verschlossen hält ohne das zuvor anzukündigen, ist das auch nicht gerade besonders taktvoll.

Wollen aber die Eltern einfach nur ihr Erziehungsrecht verlängern, können sie wohl kaum auf andere Weise eines Besseren belehrt werden als durch den Auszug. Das ist zugleich auch die sozial verträglichste Art, den relativ neuen Status der Volljährigkeit zu verteidigen, ohne ihn als Rammbock zu benutzen :-(

Antwort
von Christel5, 47

Na ja, sie sind wohl Haus- oder Wohnungsbesitzer. Brandschutztechnische Überlegungen könnten das rechtfertigen.

Persönliche Sachen könntest Du in ein abschließbares Behältnis tun.

Solange Deine Eltern für die Wohnung haften, sind sie berechtigt.

Antwort
von Derya1303, 46

klar dürfen sie das !
rede mit ihnen und sag einfach das du es bei abschließen belassen moechtest.

Antwort
von SwaugRecords, 48

Wenn es ihre Wohnung ist, dann natürlich schon. Wenn es deine Wohnung ist nicht.

Antwort
von Berlikatze, 81

Normal nicht, schließlich ist es ja deine Privatsphäre, aber denk daran, dass sie dich auch vor die Türe setzen dürfen.

Kommentar von FaceMood ,

ein sch eis.s dürfen die, können die schön unterhalt zahlen und sich freuen wenn sie mal alt sind und dann niemanden haben der sich um sie kümmert

Kommentar von auchmama ,

ein sch eis.s dürfen die, können die schön unterhalt zahlen

Mit solchen Pauschalaussagen sollte man sehr vorsichtig sein! 

Eltern sind nicht in jedem Fall unterhaltspflichtig! Der/die Fragesteller/in ist immerhin mit 19 Jahren bereits volljährig! Um einen Anspruch auf Unterhalt zu haben, müssen einige Kriterien erfüllt sein, sonst könnte der/die FS ganz schnell ohne einen Cent da stehen!

Glaubst Du nicht? Dann lies Dich mal gründlichst ins Unterhaltsrecht für volljährige Kids ein!

Kommentar von Berlikatze ,

Richtig, aber ohne Ahnung Sachen schreiben ist ja so leicht @FaceMood

Antwort
von dielauraweber, 64

natürlich dürfen sie das. es ist ihre wohnung, du bist dort "gast". solange du also keine eigene wohnung hast, wirst du auch das tun was deine eltern dir sagen.

Kommentar von swissss ,

und im Restaurant darf der Wirt dir verbieten die Toillettentüre zu schliessen, du bist da ja Gast. soviel zu LOGIK

Kommentar von auchmama ,

ach @swissss - Deine Logik hapert aber ganz gewaltig!

Das Elternhaus ist keine Kneipe und auch kein "All in Hotel"! Volljährige Kids schreien immer nur nach ihren Rechten - vergessen aber leider viel zu oft ihre Pflichten!

Da der/die FS uns leider nichts über ihre aktuelle Lebenssituation, also Schule, Ausbildung etc. mitgeteilt hat, kann man nur in alle Richtungen denken und vermuten - aber ein absolutes Recht zum Abschließen des genutzten Zimmers, kann man leider nicht ableiten!

Schlimmstenfalls tut der/die FS gar nichts von ihren "Pflichten" und kann sofort vor die Wohnungstür gesetzt werden. Ab 18 ist nämlich jeder für seinen Unterhalt selbst verantwortlich.....!

Wird hier also mit 19 Jahren nur ein Gewohnheitsanspruch, auf ein Zimmer in der elterlichen Wohnung erhoben, so kann der/die FS genauso schnell vor die Tür gesetzt werden wie jemand, der in einer Kneipe auf dem Klo randaliert!

In beiden Fällen ist man nur "Gast", also geduldet  ;-)

Antwort
von HeisenbergRTH, 1

Hey die wollen nur nicht dass du dir einen fingerst oder jackst ;D

Antwort
von pondarosa, 53

Aber sicher, sie haben doch das Hausrecht

Antwort
von derzweitemensch, 50

Nein, weil du schon zu alt bist, um Befehle deiner Eltern entgegen zu nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community