Frage von Explorer00, 32

Heey an alle :) Unzwar, gegen welche menschrechte wurden damals an den deutsch-deutschen grenzen verstossen?

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Politik, 14

Gegen die Menschenrechte verstieß an der innerdeutschen Grenze nur das DDR-Regime.

Es verwehrte seinen Bürgern die Freiheit, hinzugehen, wann und wohin sie wollten.

Wollte ein DDR-Bürger die Grenze zur Bundesrepublik unerlaubt überschreiten, dann hatten die DDR-Grenzer den Befehl, ihn auch zu erschießen, wenn er anders an der Flucht aus der DDR nicht zu hindern war.

MfG

Arnold

Kommentar von PeVau ,

So so, es ist also ein Menschenrecht, eine Staatsgrenze an jedem beliebigen Punkt nach Lust und Laune zu überqueren.

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Es ist ein Menschenrecht, seine Freiheit auszuleben, solange man anderen Menschen damit keinen Schaden zufügt.

Es ist das Recht der Menschen, bei der friedlichen Überschreitung von Staatsgrenzen nicht erschossen zu werden - bei der Überschreitung innerdeutscher Grenzen ohnehin!

Antwort
von stellanbo, 20

Freiheit zum einen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten