Frage von streams55, 85

Hedgefondsmanager werden - klassischer Weg?

Gibt es ein ''klassischen'' Weg um Hedgefondsmanager zu werden?

Antwort
von christl10, 38

Das ist geschätzt die fünfte gleiche Frage die Du nun stellst. Reichen Dir die Antworten denn nicht aus? Was ist denn daran unklar? Es gibt keinen einfachen und leichten Weg den Beruf zu ergattern, daher ist es Sinnlos weiterhin zu fragen, denn so wie ich Dich einschätze suchst Du einen leichten Weg für weniger schlaue Schüler und die werden aber nirgends genommen. Geschweige denn jemals eine UNI von innen sehen, denn an einem Studium kommst Du nicht vorbei. Auch wenn man Dir die Chance geben sollte, wirst Du die nie nutzen können, weil Du es einfach nicht kannst. Ein Hedgefondsmanager wird man nicht auf Anhieb. Das ist die dritte oder vierte Station in der Karriere. Zunächst sollte man sich als Bankkaufmann in der Börsenabteilung profilieren. Dann intern weiterbilden und besser sein als andere. Daran werden die meisten scheitern, denn gescheitere Leute gibt es leider die den Job besser machen können. Sollte man das Glück haben doch weiter zu kommen muss man sich Kunden besorgen. Das ist auch nicht so einfach, denn die Top Kunden werden schon betreut und die darfst Du nicht ansprechen, es sei denn Du machst Vertretung für einen Senior Investment sales. Dann darfst Du die Kunden zeitweise betreuen. Dann liegt es an Dir die Kunden von Dir zu überzeugen, daß sie irgendwann von Dir betreut werden wollen. Wer keine Kunden hat ist schnell seinen Job wieder los. Und Kunden haben ist das Kapital eines Investmentbankers, daher wir keiner seine Kunde freiwillig abgeben. Wer in der Bank keinen Zugang zum Kunden bekommt muss zwagsläufig die Bank wechseln und sich als Kundenbetreuer bei der anderen Bank zu verkaufen. Denn nur mit Kunden bekommst Du bei der neuen Bank einen Job. Die Fähigkeit Finanzprodukte zu verkaufen haben viele, aber nur wenige haben auch die Kundenkontakte. Sollte Dich die neue Bank einstellen, dann mußt Du recht schnell beweisen, daß Du die Kunden auch kennst und mit denen Geschäfte machen, sonst hast Du nur ein kurzes Leben in der neuen Bank. Schaffst Du es die Kunden zu überzeugen mit Dir Geschäfte zu machen, dann bist Du Dein Geld wert. Dann gibt es den Kundenstamm weiter auszubauen und Dich zu bewähren. Das kann Jahre dauern. Solltest Du dann über die Jahre hinweg Deinen Kundenstamm aufgebaut und bewährt haben, dann kannst Du Dich für einen Fonds als Fondsmanager bewerben und Deine langjährigen Kunden die Dir vertraut haben überzeugen in Deinen Fonds zu investieren. Wie Du siehst ist es ein langer Weg zum Fondsmanager. So allehop ich geh auf die Uni und dann werde ich Fondsmanager geht also nicht. Es kann gut 10 bis 15 Jahre dauern nach der Uni bis man die Erfahrung und die Kunden angesammelt hat. Traust Du Dir das wirklich zu? 

Kommentar von AnnaStark ,

Der Fragesteller scheint identisch zu sein mit Jonsnow, bei dem kamen
die gleichen Fragen zuhauf, seit ein paar Tagen ist Schluss, nun kommen
die von dem

Kommentar von christl10 ,

Hallo AnnaStark, das ist mir auch schon aufgefallen. Vielleicht wurde der andere Name ja gesperrt, wer weiss. Im Grunde genommen habe ich nichts dagegen, wenn jemand einen Weg für seine Berufliche Zukunft sucht, aber mir scheint der hier hat gar keinen Plan was sein Traumjob für Anstrengungen und Probleme mit sich bringt. Ist etwas zu hoch gegriffen. Er soll erst einmal eine Bankausbildung machen, wenn er überhaupt genommen wird. 

Antwort
von archibaldesel, 51

Es gibt keinen klassischen Weg. Ist ja schließlich kein Ausbildungsberuf.

Antwort
von DerHans, 51

Ordentlich erben; Reich heiraten

Oder über ein BWL Studium und Bankausbuildung

Antwort
von Rubezahl2000, 43

Wer immer nur die selbe Frage stellt, wird NIE so weit kommen ;-)

Kommentar von AnnaStark ,

Der Fragesteller scheint identisch zu sein mit Jonsnow, bei dem kamen
die gleichen Fragen zuhauf, seit ein paar Tagen ist Schluss, nun kommen
die von dem

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Abitur, 25

Dieser ganze Sekundenhandel (ab 100 TD€) mit Leerverkäufen und Optionspapieren hat inzwischen schon kriminelle Züge angenommen. Das sollte verboten werden, da es die Börse und Warentermingeschäfte völlig durcheinanderbringt, und alle wundern sich dann über die Preiseschwankungen z.B. beim Benzin.

Das kann aber auch mal nach hinten losgehen und zu einer echten weltweiten Wirtschaftskrise führen nach dem Motto: "Something is happening but You don't know what it is" (Bob Dylan, Ballad Of A Thin Man, Literaturnobelpreis 2016). Hatte ich ja bereits schon gepostet !

Da kannst Du auch gleich zu einer Mafia-Organisation gehen. Ist vielleicht sogar weniger kriminell und schädlich.

Kommentar von DerHans ,

Zu diesem "Sekundenhandel" wird ganz sicher niemand zugelassen, der nur viel Wind hinter dem Haus hat.

Man muss Sicherheiten stellen und steht selbstverständlich dann auch für Verluste grade.

Antwort
von alphonso, 37

Wie oft willst du diese Fragen denn noch stellen??

Kommentar von AnnaStark ,

Der Fragesteller scheint identisch zu sein mit Jonsnow, bei dem kamen die gleichen Fragen zuhauf, seit ein paar Tagen ist Schluss, nun kommen die von dem

Antwort
von troppixi, 37

Ja, gibt es.

Kommentar von streams55 ,

und der wäre...?

Kommentar von archibaldesel ,

Auf die Antwort bin ich auch gespannt.

Kommentar von troppixi ,

Gutes Abi, Top-Studium, idealerweise im Ausland. Viele gute Praktika in Top-Unternehmen, am besten auch international. Dazu noch etwas Vitamin-B und die Sache ist mehr oder weniger geritzt.

Kostenpunkt für diesen Weg liegt bei etwa 400.000-500.000€, zuzüglich dem ausgesetzten Stress.

Ich versuch dir das mal näher zu bringen: Du gehst noch in die Schule. Auch wenn du denkst du würdest Stress kennen, glaub mir, du kennst ihn nicht. In einem Praktikum in so einem Unternehmen hast du ganz easy eine 100h Woche. Rechne das mal aus, das sind 14h am Tag, 7 Tage die Woche. Mit anderen Worten, schlafen und arbeiten, mehr ist nicht drin.

Außerdem wirst du am Anfang behandelt wie der letzte Dreck. Bei meinem ersten Praktikum haben 20 Leute angefangen. Nach der ersten Woche waren es nur noch 10. Am Ende der zwei Monate waren nur noch 2 über.

Ich will dir keine Angst machen, du solltest nur wissen, worauf du dich einlässt.

PS. Nur weil der ideale Weg fast eine halbe Mille kostet, heisst es nicht dass es keine anderen Wege gibt, die günstiger sind. Du hast nach dem klassischen gefragt ;)

Kommentar von streams55 ,

ok danke! ich werds versuchen und euch später sagen obs geklappt hat ;D

Kommentar von Rubezahl2000 ,

Bis dahin solltest du die Frage noch 100-mal stellen ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community