Heckstütze am Hänger zum Verladen ausreichend?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde niemals Hängertraining machen mit einem Hänger, der nicht an einem Zugfahrzeug anhängt.

Sollte der Hänger ins Kippen kommen ist höchste Gefahr für dich und in besten Fall ein hängerversautes Pferd.

Die Stützen sind nur zur Stabilisierung gegen Wind, wenn der Hänger abgestellt steht - die halten kein Pferd aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist, ob es sich um Schiebestützen oder um Kurbelstützen handelt. Schiebestützen sind für etwa 150kg ausgelegt. Das reicht gerade zum "mal hineingehen" oder "saubermachen". Die Kurbelstützen sind für etwa 1,3Tonnen ausgelegt. Damit kann man das Pferd auch ohne Zugfahrzeug hinaufführen.

Alternativ kann man hinten unter den Anhänger Backsteine auf einer ausreichenden Unterlage (z.B.: Waschbetonplatte) stapeln. Dann braucht man auch kein Zugfahrzeug.

LG Calimero

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind Abstellstützen, das gibt es und die muss man nachrüsten.

http://www.knott-anhaenger-shop.de/product_info.php/cPath/42_135/products_id/317/category/stuetzen/product/ausdrehstuetze_f_pkw_anhaenger.htm

Die reichen in der Tat soweit der Anhänger sicher steht und man damit auch umgehen kann.

Eine Alternative ist ein Kuppungskopf, der in einem Fundamant steht, dann ist der Anhänger auch fest.

http://www.knott-anhaenger-shop.de/product_info.php/cPath/40_129/products_id/293/category/kugelstangen/product/kugelstange_gerade.htm

Oder man schraubt den an einer Wand/Pfeiler an:

http://www.knott-anhaenger-shop.de/product_info.php/cPath/40_127/products_id/288/category/flanschkugeln/product/flanschkugel_2_loch.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?