Frage von bowmanxxl, 34

Heckscheibenwischer ist zu schwach geworden, kann man das einafch reparieren?

Guten Tag, mein Heckscheibenwischer hat beim letzten Regenfall den Geist aufgegeben. Während der Fahrt ist er mitten in der "Bewegung" hängen geblieben, ich habe die halbe Fahrt nicht mehr nach hinten Raus schauen können. Wenn ich den Heckscheibenwischer leicht anheben dreht er noch, aber an der Scheibe selbst schafft er es nicht mehr hoch. Kann man das einfach so Reparieren oder muss ich dazu in die Werkstatt? Wie viel könnte mich das Kosten?

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 17

Mit etwas Glück ist da lediglich eine Schraube locker, nämlich ein Verbindungsgelenk irgendwo im Antriebsgestänge. Ein Zeichen dafür wäre, wenn das Motorengeräusch sich beim Anlegen des abgehobenen Wischers auf die Scheibe nicht groß verändert - dann rutscht da nämlich irgendwas durch und die Drehzahl des Motors bleibt praktisch gleich.

Das müsste dann mit einem zweistelligen Betrag gegessen sein oder vielleicht kannst du es sogar selbst richten, mal nach Werkstattbüchern für das Modell forschen, es sind da allerlei pdf-Dateien im Netz unterwegs.

Sollte es echt eine Leistungseinbuße des Motors sein, wäre das schon ein größeres Problem, kompletter Austausch kostet mehr Teilekosten, Kohlebürsten tauschen kostet mehr Arbeitszeit. Könnte aber auch ein Lagerschaden sein.

Wenn du echt aufs Geld kucken musst, versuch da wirklich selbst tätig zu werden, eventuell kannst du auf dem Schrott Ersatz bekommen oder auf Ebay gebraucht.

Kommentar von bowmanxxl ,

Danke :)

Antwort
von RexImperSenatus, 18

Nimm den Wischerarm ab - ( ohne die Wasserdüse abzubrechen )

sprühe Rostlöser z.B. WD40 Multiöl auf den Gewindestab und las den ohne Wischerarm laufen - immer wieder einsprühen - notfalls besorg dir aus der Apotheke eine Spritze mit Nadel ( kostet wenige cent ) und spritze das Öl in diesen Gewindestab, während er sich dreht.

Wenn das nix hilft, bau die Verkleidung der Heckklappe ab, bau den Wischermotor aus und öffne ihn, Öle alles ein und bau ihn wieder zusammen - während dieser Phase kannst du auch ein Ladegerät benutzen, um den Motor laufen zu lassen, damit sich das Öl gut verteilt *- und immer kräftig ölen ! Sau die Scheibe und den Lack möglichst nicht so doll ein ( Lappen drunterlegen )

Das sollte man übrigens besonders bei Heckwischern regelmäßig tun - also das Einölen von außen - dann spart man sich das Zerlegen, wenn sich erstmal gar nix mehr dreht !


Antwort
von pwohpwoh, 15

Es fehlt die Schmierung in der Wischerarm-Buchse. Bei laufendem Wischer von außen WD40 auf die Achse sprühen und nach Freigängigkeit gut einölen.

Kommentar von bowmanxxl ,

Ok, das werde ich testen danke

Antwort
von wollyuno, 9

zerlegen und die welle neu schmieren,ist meist die ursache wenn die kraft zum wischen nicht mehr reicht

Antwort
von Nightlover70, 23

Vielleicht probierst Du es mal mit einem neuen Wischerblatt. Womöglich ist das Alte zu hart, dass er deswegen nicht mehr vernünftig arbeitet.

Kommentar von bowmanxxl ,

Das werde ich Probieren, danke!

Kommentar von RexImperSenatus ,

??? Wenn es zu hart wäre, würde es doch noch einfacher rutschen !! - nur weicher Gummi "klebt " an Glas !

Kommentar von Nightlover70 ,

Wenn er zu hart ist gleitet er nicht wie gewünscht über die Scheibe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community