Frage von wasserspezi, 110

Heckklappe beim Opel Zafira (BJ 2009) lässt sich nicht öffnen. Was tun?

Ich habe es mit den Heckklappen (siehe Alfa Mito). Beim Zafira hat sich dieser Zustand heute von jetzt auf gleich ergeben. Die Frage mit Antworten zu diesem Thema habe ich mit Interesse zur Kenntnis genommen. Ich weiß, welche Handstände zur Herstellung des ordnungsgemäßen Zustands unternommen werden müssen. Eine schüchterne Frage: könnte es auch ein Sicherungsausfall sein? Ich habe im Handbuch leider nichts gefunden, das sich auf das Heckklappen - Schloß bezieht. Auch keinen Hinweis auf die "zuständige" Sicherung. Ich freue mich auf Antworten.

Antwort
von wasserspezi, 62

Ich werde nun meine Frage in Richtung "Heckklappendefekt beim Opel Zafira" aus gewonnener Erkenntnis heraus für Diejenigen, die ein gleiches Problem haben, selbst beantworten. Ursache: Kontaktausfall am Heckschloß. Verriegelungsnase am Schloß weggebrochen. Ursache: Alterung bzw. Belastung (vorwiegend durch die Belastung beim Schließen). Der  vom Wagen kommende Kabelstecker hatte keinen Halt und war herausgerutscht.  Für die Not - Öffnung (Zwangsentriegelung) ist der runde mittige Gummizapfen an der Heckverkleidung zu öffnen und mit einem Vierkant bzw. passendem Schraubendreher die sich dort befindliche Verriegelung zu drehen und damit die Heckklappe zu öffnen. Dazu wie ein Aal in die hintere Fläche gleiten. Öffnen von außen  ist nicht möglich - nur wie beschrieben von innen. Ich habe weiterhin 2 Schrauben gelöst und die Befestigungsklemmen der Verkleidung vorsichtig ausgehebelt . Provisorium: Stecker mit Steckdose (Schloß) mit Insolierband fixiert. Endgültig Lösung: Kauf eines Schlosses mit Befestigungsnase.

Antwort
von Kemmel, 96

War bei mir auch schon mal die Verrigelung war kaputt ca. 150€ 

Kommentar von wasserspezi ,

Danke, werde aber zunächst versuchen so an die Verriegelung heran zu kommen, dass ich sie manuell öffnen kann.

Kommentar von wasserspezi ,

Problem erkannt: Zwangsentriegelung hinter Gummistopfen
in der Verkleidung (Vierkantöffnung unten-mittig). Öffnung nur von innen.

Weiterhin 2 Schrauben gelöst, Befestigungselemente der Verkleidung vorsichtig abgehebelt, Verkleidung ab - siehe da: die Befestigungsnase an der "Steckdose" des Schlosses aus Alterungsgründen/Belastung war abgebrochen. Folge: der Stecker des dort hinein gehörenden Kabels war herausgerutscht. Provisorische Lösung: Stecker mit Steckdose mit Isolierband fixiert. Endgültige Lösung: Neukauf des Schlosses mit der an ihm befindlichen Befestigungsnase.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten