Frage von xBourner, 26

Hecke beschnitten wegen neuer Straße?

Hallo, Bei Uns wurde heute eine neue Straße gebaut. Der Asphalt kam heute und die Bauarbeiter haben einfach unsere Hecke zur Hälfte abgeschitten (die Breite, nicht die Höhe) Es wurde nichts dazu gesagt, dass die Hecke abgeschnitten wird. Außerdem sagte eine Person vom Amt,im Vorraus, dass die Hecke nicht geschnitten werden muss. Die Hecke an sich wurde hinter dem Grenzstein gepflanzt, allerdings wuchs sie leicht über das Grundstück hinaus. Jetzt zur eigentlichen Frage. Die Hecke war ja als erstes da, es wurde keine Frist gesetzt, dass wir schneiden müssen und wir wurden nicht in Kenntnis gesetzt. Dürfen die Bauarbeiter das einfach so machen?

PS: Die Hecke wird wahrscheinlich nich mehr wachsen und verliert somit die Funktion als Sichtschutz.

Antwort
von Prinzessle, 20

Ich denke nicht, dass sie dies ohne Absprache durften.

Allerdings darf eine Hecke den Verkehr nicht behindern also überragende Aeste bis auf eine Höhe von 4 Metern (LKW) hätten sie einkürzen dürfen.

Aber sicher kein radikal Schlag auf die Hälfte herunter. Ich würde auf das Bauamt gehen und mich beschweren.

Kommentar von xBourner ,

nich die hälfte der höhe, sondern der breite
ist nur eine kleine nebenstraße

Kommentar von Prinzessle ,

Na ja auch in eine kleine Nebenstrassen muss ein LKW fahren können, fahre selbst einen Brummi und man muss überall zuliefern, zb. Heizöl, Möbel etc. 

Da seit ihr bestimmt auch keine Ausnahme, dass gar nie etwas Grösseres angeliefert werden muss.

Allerdings hättet ihr informiert werden müssen....finde ich zumindest.

Antwort
von Rheinflip, 11

Wenn eure Büsche  über die Grundstücksgrenze wachsen, dann werden sie die Arbeit behindert  haben. 

Antwort
von Blumenacker, 14

Die feine Art war das von den Bauarbeitern nicht gerade.

P.S. Aber wachsen wird die Hecke bestimmt wieder. Es ist ein Wachstumsmerkmal von Heckenpflanzen, daß sie den Sichtschutz nach einem Schnitt wiederherstellen.

Kommentar von Norina1603 ,

Sofern es sich nicht um eine Thujenhecke handelt, die ins alte Holz zurück geschnitten wurde ;-)

Antwort
von funsurfer77, 6

Also ich bin auf einem Tiefbauamt.

Die Stadt dar die Hecke einfach zurückschneiden.

Normal sollten und müssen Sie das machen.

Wenn Sie vorher fruchtlos zum Rückschnitt aufgefordert wurden, müssen Sie die Kosten für die Ersatzvornahme (also den Rückschnitt) tragen.

Antwort
von diekuh110, 25

einfach so abschneiden ohne irgendwas, dürfen sie bestimmt nicht.

in so einem fall muss man dem besitzer immer erst die chance geben, das "problem" selbst du beheben.

Kommentar von xBourner ,

Wir wollten die Hecke sowieso schneiden, weil sie nicht mehr "in der richtigen Form" war, aber jetzt hat sich das wohl erledigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community