Frage von Joselie, 48

He ich wollte euch fragen wie ich meine Bewerbung kürzer machen kann denn ich weiß nicht wie ich sie kurz halten soll, es soll auf 1 Seite sein und nich auf 2?

wie ich in Ihrer Stellenanzeige in der Jobbörse entnehmen konnte, haben Sie einen Ausbildungsplatz als Polsterin zu vergeben und daher bewerbe ich mich bei Ihnen.

Zurzeit besuche ich die Leif-Eriksson-Gemeinschaftsschule, welche ich voraussichtlich im Sommer 2016 mit der mittleren Reife abschließen werde.

In meiner Freizeit beschäftige ich mich gerne mit Zeichnen und Gestalten von Grafiken, sowie von Räumen in denen ich meine Kreativität ausleben kann. Da mich dieser Beruf sehr angesprochen hat, habe ich mich über diesen Ausbildungsplatz erkundigt und festgestellt, dass der Aufgabenbereich dieses Berufes meinen Interessen und Vorstellungen vollsten entspricht. Der Umgang als auch die Zusammenarbeit mit Menschen bereitet mir große Freude.

Durch das eigenhändige Renovieren meines Zimmers, habe ich die Vorlieben zum Gestalten von Räumen und zu Vintage entdeckt und möchte es gezielt weitersetzen. Da ich meine Vorlieben, nicht nur in meiner Freizeit sondern auch im Berufsleben ausüben will, kann ich mir keine andere Berufsrichtung vorstellen.

Ich verfüge über eine rasche Auffassungsgabe, eine sehr ausgeprägte Fähigkeit zu sorgfältigem, eigenständigem Arbeiten, bin stets aufgeschlossen und sehr höflich. Vor allem in Stresssituationen überzeuge ich mit meinem ruhigen und freundlichen Wesen. Ich schätze die Teamarbeit sehr und habe großen Gefallen daran an ihr Teil zu nehmen. Meinen Vorgesetzten und Mitarbeitern gegenüber, bin ich immer stets freundlich und kompromissbereit. Zudem bin ich sehr verantwortungsbewusst, körperlich belastbar und achte sehr darauf, dass alles seinen gewohnten und qualitätsmäßigen Arbeitsweg nimmt.

Ich bin jederzeit bereit neue Herausforderungen anzutreten und in den Ferien ein Betriebspraktikum bei Ihnen zu machen, damit Sie sich ein persönliches Bild von meiner Person und meinen Fertigkeiten machen können.

Über eine Einladung von Ihnen zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

Danke im vorraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gugu77, 9

Hallo!

Du möchtest einleitend  deine Motivation anhand deiner Freizeitbetätigungen darstellen.

Schau dir mal diese beiden Absätze genauer an.


In meiner Freizeit beschäftige ich mich gerne mit Zeichnen und Gestalten
von Grafiken, sowie von Räumen in denen ich meine Kreativität ausleben
kann. Da mich dieser Beruf sehr angesprochen hat, habe ich mich über
diesen Ausbildungsplatz erkundigt und festgestellt, dass der
Aufgabenbereich dieses Berufes meinen Interessen und Vorstellungen
vollsten entspricht. Der Umgang als auch die Zusammenarbeit mit Menschen
bereitet mir große Freude.





Durch das eigenhändige Renovieren meines Zimmers, habe ich die Vorlieben
zum Gestalten von Räumen und zu Vintage entdeckt und möchte es gezielt
weitersetzen. Da ich meine Vorlieben, nicht nur in meiner Freizeit
sondern auch im Berufsleben ausüben will, kann ich mir keine andere
Berufsrichtung vorstellen.


Das ist sehr langatmig und es kommt zu Wiederholungen.
Ich gebe dir den Rat, die Absätze  zusammenzufügen und so kürzer deine Motivation für den Beruf darzustellen.

Beginne ruhig mit  "In meiner Freizeit ...".

Anschließend  schreibst du, dass du  dein Zimmer eigenstänständig renoviert hast und so auf Vintage gekommen bist.  Du kannst auch deinen Satz dazu beibehalten.

Da  sind  ein paar fehler Fehler... "weitersetzen" ist vermutlich "einsetzen"
und "volltsten" könntest du mit "voll" ersetzen".


Nachdem du darstellst, dass du dich in deiner Freizeit mit diesen Dingen beschäftigst und erwähnst, dass du Dein Zimmer renoviert hast, schreibst du in einem Satz "Deshalb habe ich mich für eine Ausbildung als... entschieden." oder, dass du eben diese Interessen in einem Beruif umsetzen möchtest.
Entscheide dich immer für nur einen Satz.

"Weniger ist mehr".

 Gegebenfalls kannst du schreiben, warum genau der Betrieb dein Ausbilder sein soll.
Dazu hilft die Recherche über das Unternehmen weiter. Vielleicht haben sie eine besondere Produktpalette oder kangjährige Erfahrung?

Die Arbeit mit Menschen würde ich dann im Hauptteil erwähnen.  Insgesamt werden Fähigkeiten immer anhand von  konkreten Beispielen dargestellt.  Es eignen sich bisher ausgeführte Tätigkeiten.

Deshalb ist auch der Absatz, in dem Du deinen Fähigkeiten aufzählst überhaupt nicht gut. Er enthält zuviele Floskeln.

Versuche bitte anhand genauerer Tätigkeiten darzustellen, warum du z.B. teamfähig bist.
Erwähne also  Praktika, ehrenamtliche Tätigkeiten und Nebenjobs und stelle so dar, was du dort einsetzen konntest.

Schaue dir nochmal Beispielbewerbungen im Netz an und versuche dein Anschreiben umzuschreiben.

Im Moment kommen deine Fähigkeiten nicht genügend raus und es bleibt die Frage im Raum stehen: Warum sollen wird die Bewerberin einstellen?"

Gruß

Gugu



Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Ausbildung, Beruf, Bewerbung, 13

Hallo Joselie,

leider antworten beim Thema Bewerbung hier auch immer wieder Leute, deren Stärken wahrscheinlich ganz woanders liegen. Dieses Pech hast nun auch Du mit den beiden bisherigen Antworten gehabt.

Deinen Entwurf auf eine Seite zu kürzen, ist überhaupt kein Problem - das schon mal vorweg.

Du hast aber mit diesem Anschreiben noch viel größere Probleme als die Länge. Zum einen ist es inhaltlich nicht überzeugend, zum anderen enthält es zahlreiche sprachliche Fehler (beides wurde in den bisherigen Antworten nicht angesprochen bzw. sogar wiederholt).

Ich empfehle Dir also, Deinen Entwurf noch einmal gründlich zu überarbeiten. Lass Dich dabei am besten von der einschlägigen Ratgeberliteratur inspirieren oder z. B. auch von dieser Seite: karrierebibel.de/bewerbung-fuer-ausbildung/

Und dann kannst Du gerne noch mal einen neuen Entwurf hier einstellen und nach Verbesserungsmaßnahmen fragen.

Antwort
von PieOPah, 15

Sehr geehrte Damen und Herren.

Gerne möchte ich die von Ihnen angebotene Ausbildungsstelle als Polsterin.

(Das du dich bewirbst, ist klar. Wo die Stellenausschreibung stand, musst du denen nicht sagen. Das wissen sie)

Derzeit bereite ich mich an der Leif-Eriksson-Gemeinschaftsschule auf meine mittlere Reife im Sommer 2016 vor.

Der Beruf Polsterin passt gut zu meinen Interessen. Ich zeichne und gestalte gerne und liebe handwerkliches arbeiten. Über den Beruf habe ich mich informiert.

Gerne möchte ich Ihnen in einem Vorstellungsgespräch noch mehr von meinen Fähigkeiten erzählen. Auf eine Einladung freue ich mich.

Ich hoffe sehr auf eine spannende Ausbildung in ihrem Betrieb. Eine gute Arbeitswoche wünscht ihnen

ihre Maximiliane Mustermann.

Kurzlebenslauf und eventuelle Arbeiten von dir. Als Gag kannst du noch einen Gutschein für drei Tage Probearbeit dazu packen. Deckblatt und weg.

Antwort
von Yetiator, 19

Ich würd sie so lassen, bis auf 2 kleine Patzer

Kommentar von Joselie ,

ich muss sie auf 1 seite machen

Kommentar von Yetiator ,

Schade um den schönen Text ;-)

Kommentar von Yetiator ,

Btw ... Ich würde dich einstellen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community