Frage von Forestgump21, 76

HDR Bücher Reihenfolge?

Also . Seit kurzem hat mich das Virus von Tolkiens Welt gepackt . Ich habe mir auf Lotrwiki und andere Seiten ein paar Artikeln über ein paar Charaktere/Personen angeguckt , jedoch habe ich bemerkt das die Sachen dort nichtmal annährend in den Filmen gezeigt wird. Ich hab mich dann erschlossen , alle Bücher von Tolkiens Welt hintereinander zulesen . Meine Frage ist nur : Welches Buch zuerst ? Also wo steht der Rest geschrieben ? Wie beispielsweise die Entstehung , das Erste Zeitalter und alles mögliche. Und lohnt es sich die Hobbit Bücher sowie die HDR Bücher nocheinmal zulesen wenn man sich die Filme schon angeguckt hat ?

Meine nächste Frage ? Ist Das Silmarillion Pflicht ? Ich hab mir mal so als PDF kurz heruntergeladen um zu gucken wie es sich ließt und habe einfach 0 davon verstanden . Muss man das lesen ? :D

Antwort
von Garlond, 35

Also in Chronologischer Reihenfolge wäre es
- Silmarillion
- Hobbit
- Der Herr der Ringe
Diese drei Werke könnte man als Trilogie betrachten, da es drei Geschichten (für das Silmarillion gilt das nicht ganz) sind, die unabhängig voneinander sind, aber eine Gemeinsamkeit haben, nämlich den Ring und Mittelerde - und teilweise auch die selben Charaktere.

Lesen kann man sie aber auch in jeder beliebigen Reihenfolge. Der Hobbit wurde, wie schon bemerkt als erstes geschrieben und ist eine Kindergeschichte. Wobei es ist eine Kindergeschichte aus den 40er Jahren des letzten Jahrhunderts, also man merkt schon das es eine Kindergeschichte ist, aber weit entfernt von Teletubbies oder Bibi Blocksberg, da hat sich mit der Zeit doch einiges in der Erzählweise von Kindergeschichten geändert.

Die Version, die wir vom Hobbit kennen, entspricht auch nicht mehr ganz der ursprünglichen Version (unabhänig von der deutschen Übersetzung) sondern, ist überarbeitet worden um die Geschichte dem Herrn der Ringe anzupassen.

Also Der Hobbit und Der Herr der Ringe in dieser Reihenfolge zu lesen macht schon Sinn, muss aber eben nicht unbedingt sein.

Wenn du speziell wissen möchtest, was vor dem dritten Zeitalter war, in dem Der Herr der Ringe ja spielt, dann wirst du um das Silmarillion nicht drum rum kommen und wenn du dann noch nicht genug hast, kannst du noch die Nachrichten aus Mittelerde lesen.

Sowohl das Silmarillion, als auch die Nachrichten aus Mittelerde, die nur ein kleiner Teil der 12 bändigen History of Middle Earth darstellen, sind nicht von J.R.R. Tolkien selbst veröffentlicht, sondern hier hat sein Sohn Christoper Tolkien die Bruchstücke seines Vaters zusammen gesetzt und verbunden, dass man ein Buch daraus machen konnte.

Das Silmarillion ist in der Tat etwas gewöhnungsbedrüftig, das liegt daran, dass es als Entstehungsgeschichte gewollt einen bibelartiken Schreibstil hat. Mann kann es sich aber auch als Hörbuch holen und vorlesen lassen, dabei hat man im deutschen dann gleich noch die sensationelle Synchronstimme von Gandalf aus den Herr der Ringe Filmen, Achim Höppner, der leider vor 10 Jahre gestorben ist.

Es gibt dann noch einige Bücher, die in gekürzter Form schon im Simarillion enthalten sind, auch diese sind etwas schwerer zu lesen, aber besser als das Silmarillion, haben aber mit der Ringgeschichte ansich nichts mehr zu tun. Das wären:
- Die Kinder Hurins
- Tuor und seine Ankunft in Gondolin
- Feanors Fluch

Besonders Die Kinder Hurins, wurde gut ausgearbeitet und ist glaube ich umfangreicher als das Silmarillion gesammt. Aber Vorsicht, das ist Tragödie pur.

Also für den Anfgang würde ich dir den Hobbit empfehlen. Das ist ein relativ dünnes Buch, es ist leicht geschrieben und man bekommt einen Einstieg. Wenn du Englisch kannst, dann würde ich auch empfehlen die Origianlversion zu lesen. Die deutschen Übersetzungen haben einige Schwachstellen.

Abschließend noch zu den Hobbitfilmen;
Die Filme halten sich schon an die Vorlagen, eben nicht nur den Hobbit, sondern auch die Anhänge aus dem Herrn der Ringe. Aber das war ja so gewollt, weil ein stärkerer Bezug zum Herrn der Ringe geschaffen werden sollte. Im Hobbit wird gar nicht erklärt, warum Gandalf die Zwerge an einer Stelle der Geschicht verlässt, dies alles wurde mit in die Filme übernommen.

Antwort
von Waechterin788, 44

Zuerst natürlich den Hobbit. Das ist das erste Buch das Tolkien geschrieben hat. Danach HdR und dann alles weitere :)

Hobbit und HdR musst du lesen auch wenn du die Filme geschaut hast.
Der Hobbit Film nicht viel mit dem Buch zu tun und wurde schrecklich gesteckt.
Und wenn du wissen willst wer Tom Bombadil (ich hoffe das stimmt so) ist kommst du an HdR nicht vorbei.

Das Silmarion habe ich leider nicht gelesen aber es ist eigentlich ein muss und wäre dann nach HdR dran ...

In Nachrichten aus Mittelerde sind ausgewählte Texte von Tolkien zusammen gefast die es nicht in ein Buch Geschafft haben.

Also eher ein Buch zum Schluss ;)

LG

Kommentar von Forestgump21 ,

Achso okay . Also ich meine jetzt auf Lotrwiki beispielsweise sind ja viele Charaktere die ich ( Der jetzt nur die Filme geguckt hat ) nicht kenne usw . Werden die in den Büchern aber erwähnt ? Will nämlich die ganze Story in mich hineinsaugen :D.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten