Frage von DeutscherHund, 44

Hba1c Wert erklärt?

Hallo, Der Hba1c Wert ist ja der Langzeitblutzuckertest. Wenn ich z. B in den letzten 2-3 Monaten sehr viel Zucker gegessen habe (z. B jeden Tag 2 Tafeln Schokolade und Limo, Cola usw.) ich allerdings (gehe mal davon aus) kein Diabetes habe ist dann der sogenannte Hba1c Test nicht sehr hoch sodass ich als Diabetiker gelte, obwohl ich es gar nicht bin. Oder wie ist das genau? Kann mir das jemand erklären? Gruß

Antwort
von lamarle, 35

Der Hba1c-Wert sagt aus, vie hoch der Anteil roter Blutkörperchen mit einer Art Zuckerüberzug an der Gesamtzahl der Erythrozyten ist.

Wenn Du viel Zucker isst, aber keine Anreicherung vom Zucker im Blut stattfindet, dann glykolisieren die Erythrozyten auch nicht wie bei Diabetikern.

Bei gesunden Menschen transportiert das Insulin den Zucker aus dem Blut in die Körperzellen. Nimmst Du mehr Zucker zu Dir, als die Zellen verbrauchen, wird der Zucker in Fett umgewandelt und vorzugsweise dort abgelagert, wo Du es keinesfalls haben willst.

Kommentar von DeutscherHund ,

Also muss man sich da keine Gedanken machen. Wenn ich z. B wirklich sehr sehr viel Zucker die letzten Wochen gegessen hätte und würde diesen Hba1c Test machen, wäre der dann sehr hoch oder im Normalbereich?

Kommentar von Mojoi ,

Bestenfalls einen Ticken höher. Es würde mich wundern, wenn du über 6,2 kämest. Es muss ja nicht nur einfach viel sein - wie bei Diabetikern - es muss auch dauerhaft so viel sein, dass die - gesunden! - Insulinzellen das nicht bewältigen und sich so Zucker anlagern kann.

Antwort
von Mojoi, 26

Der Hba1c funktioniert wie ein Merkspeicher für den aktuellen Blutzucker. Steigt der aktuelle Blutzucker, steigt auch der Hba1c. Ist der aktuelle Blutzucker dauerhaft niedrig, ist es auch der Hba1c.

Der aktuelle Blutzucker kann bei einem Gesunden nicht über 140mg/dl steigen. Das ist schon das oberste Limit und Fresserei bis zum Exzess.

D.h., wenn du es als Gesunder schaffen würdest, deinen Blutzucker ununterbrochen auf 140 zu halten, wofür du wirklich ununterbrochen Traubenzucker und Spaghetti futtern müsstest, dann wäre dein Hba1c bei maximal 6,8.

6,8 ist für einen Diabetiker super. Für einen Gesunden bestenfalls auffällig. Ein sorgfältiger Arzt würde einen weiteren Bluttest nehmen und ans Labor schicken um sicher zu gehen. Wenn der negativ ausfällt, wird er dir mit erhobenem Zeigefinger sagen, dass du nicht soviel naschen sollst. Denn auch für Nichtdiabetiker ist zuviel Süßkram ungesund.

Kommentar von DeutscherHund ,

Danke für die hilfreiche Antwort!

Antwort
von Cassiopeija, 7
Expertenantwort
von Lirin, Community-Experte für Diabetes, 5

Wie oft willst du denn die selbe Frage noch stellen? Das bringt doch nichts!

Antwort
von LaylaAyala, 4

Man ist das nervig!!! Vielleicht solltest du auch mal Googeln was Diabetes ist und das Diabetes nichts mit Suessigkeiten und Zucker zu tun hat!! 

Solche wie du sind mir die liebsten! Angst vor was zu haben und selbst nicht mal das geringste ueber seine eigene "Angst" wissen! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten