Hay ich hab ne frage wie bekommt man Krebs habe nämlich Angst davor und will es gerne wissen Hautkrebs .. Oder Gebärmutter ... Halskrebs bitte schreiben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wie Krebs entsteht ist eig einfach zu beantworten. Hier mal ganz kurz:

Im Körper sind verschiedene Arten von Zellen vorhanden. Diese Zellen wachsen bzw. teilen sich nur dann, wenn es für den Körper notwendig ist (um den Körper gesund zu halten).

Es kann aber passieren, dass Zellen sich teilen und wachsen, ohne dass es von nöten ist. Das hat zur folge, dass man auf einmal zuviele von diesen Zellen hat. Es entsteht eine Ansammlung von überschüssigen Zellen (auch Tumor genannt).

Ein Tumor klingt erstmal schlimm ist im endeffekt aber nichts weiter als eine Erhöhung. (Der Diffinition zufolge ist also schon ein Pickel ein Tumor). Es gibt gutartige und Bösartige Tumore. Bösartige Tumore sind die sogenannten Karzinome, auch Krebs genannt.

Vorbeugen kann man dem Zarzinom, indem man einfach gesund lebt. Nicht raucht, wenig Fastfood ist und sich generell gut ernährt. Auch regelmäßiger Sport ist von Vorteil. Der Fairness halber sei aber gesagt, dass das alles keine Garantie ist um keinen Krebs zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Krebs entsteht ja aus mutierten Zellen und das passiert in unserem Körper ständig, doch diese Zellen frisst unser Körper meist sofort auf:) 

Das Risiko an Krebs zu erkranken ist durch bestimmte Lebensweisen höher  ( Rauchen, trinken etc) , das Risiko für Hautkrebs steigert man z. B durch zu viel UV Einstrahlung. Auch wenn ein bestimmter Krebs mehr als 3 mal in der Familie auftaucht sollte man auf diesen besonders achten, da das Gen dafür weitergegeben werden könnte( genetische Lotterie)

Aber mach dir mal keinen Kopf: Auch eine gesunde Lebensweise kann Einen nicht komplett schützen, da steckt man nicht drin:) Achte einfsch ein bissl auf dich:) Ich bin mir sicher, dass du dir in deinem Alter noch keine Sorgen machen musst:)

Ich kann dich aber verstehen, habe dasselbe Thema durch,  meine Großmutter hatte 6 verschiedene Krebsarten und da kommt man automatisch mehr mit der Krankheit in Berührung, aber du musst dir keine sorgen machen:) 

Krebs ist ja auch nicht direkt ein Todesurteil:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Privatemaus
01.02.2016, 15:49

Ich bin 12 und meine Oma ist gestorben wegen Krebs

0

Hallo Privatemaus

Du solltest dich nicht mit Krankheiten beschäftigen, die (hoffentlich) nicht zur Debatte stehen.

Du solltest dich mit schönen Dingen befassen und "wie man Krebst bekommt"?

Da spielen ganz viele Faktoren mit eine Rolle und bei jedem Mensch der an Krebs erkrankt, sind es andere Auslöser.

Also kann man dir auf deine Frage gar keine detaillierte Antworten geben.

Wichtig ist aber, dass man auf jeden Fall sein Leben gesund leben sollte und alle giftigen Stoffe, wie zuviel Alkohol, Rauchen und Drogen meiden sollte. Dann hat man von sich aus alles mögliche versucht, um nicht selber noch dazubeitragen, mit Dingen die unseren Körper schädigen könnten.

Mehr kannst du nicht tun, auf alles andere hat man keinen Einfluss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann das Krebsrisiko steigern durch gewisse Lebensweisen etc. aber man kann es nicht einfach durch einen Virus etc bekommen wenn du sicher gehen willst mache eine Vorsorge Untersuchung beim Arzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann dagegen vorsorgen. z.B. nicht rauchen, gute Ernährung aber selbst top Fitte Menschen die einen extrem gesunden Lifestyle haben können Krebs bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt nicht 'den Krebs'.

Krebs ist eine krankhafte Veränderung von Zellen und hat je nach befallenen  Zellen verschiedene Ursachen. Das fängt an mit einer gewissen genetischen Veranlagung, geht über längerandauernde Kontamination (z.B. Rauchen -> Lungenkrebs, Sonne -> Hautkrebs, Radioaktivität -> Leukämie) bis hin zu Viralen Infektionen wie z.B. Gebärmutterhals-Krebs.

Aber, es gibt kein Rezept um garantiert keinen Krebs zu bekommen.

Die älteste Frau der Welt (112 Jahre) schiebt ihre Langlebigkeit auf ihr seit 60 Jahre andauerndes Kettenrauchen ...

Und nicht jeder Krebs ist bösartig und führt zum Tode.
Hier sei die typische Altherrenkrankeit 'Prostatavergrößerung'
 genannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung