Frage von Skeylar123, 45

Ich brauche richtig gute Ideen, habt ihr welche für mich?

Hay Leser Bucherratten Filmkucker und alle anderen Hier kommt meine frage ( wenn mann das so nennen kann) ich brauche einen guten inhalt geht auch nur zwei Sätze wen möglich abee mehr wehre nett jeden falls ich brauche ein gute Idee für ein Buch da mir Langweilig ist und kein Plan habe frage ich euch also bis dann freue mich auf eure Antworten

Ps; BITTE BITTE JUGENDFREI und Romantik ODER SO

    Danke für eure aufmerksam keit oder          
     Auchh nicht
      Bay bay ;-) :-D
Antwort
von AnniHolo, 10

Hey Skeylar123,

ich habe schon diverse Blogs und Kurzgeschichten geschrieben und kann dir nur dazu raten, mit solchen Kurzgeschichten ("kurz" kann auch 10 Seiten sein) anzufangen. So entwickelst Du deinen eigenen Schreibstil und bekommst ein Gefühl fürs Schreiben. Irgendwann wird dir ein Thema über den Weg laufen, das sich für ein ganzes Buch eignet und die viele Mühe wert ist! Du wirst merken, wenn Du das richtige Thema hast.
Hier noch ein paar Tipps:
°Grammatik ist das A und O! Ansonsten wird dein Buch schnell "abgestempelt" und ungern gelesen.

°Bevor Du anfängst, zu schreiben, solltest Du am Besten folgende Schritte durcharbeiten (macht mir immer sehr viel Spaß):
1. Schreibe eine Rahmenhandlung

2. Überlege dir, wie viele Charaktere Du brauchst

3. Fertige zu jedem Charakter einen Steckbrief mit Alter, Name, Familiensituation, Hobbies, Stärken, Schwächen und Verhaltensweisen (dadurch werden sie lebendig in deinem Kopf)

4. Orientiere dich immer an diesen Steckbriefen, wenn Du über die Figuren schreibst, denn ansonsten können sich Handlungen widersprechen oder unlogisch wirken für den Leser

Mögliche Themen zum Üben für Kurzgeschichten gibt es viele! Beispiele:
1.Eine Familie beim Picknicken aus der Sicht der pubertierenden Tochter 2.Freundinnen beim Shoppen und Kaffetrinken nach langer Zeit 3. Ein Mädchen, das über einen Jungen schwärmt 4.Der Auftritt einer Tanzgruppe bei einem wichtigen Wettbewerb ...

Versuche dich an verschiedenen Zeitformen (Vergangenheit/Zukunft) und Erzählerperspektiven (Ich-Erzähler, allgemeiner Erzähler...).
Viel Glück dabei! Und schicke mir gern deine Werke, dann kommentiere ich das gerne und helf dir dabei! :)
Liebe Grüße! :)

Antwort
von SweetiePenguin, 23

-Ein Jugendlicher, der sich seinen Teil immer nur denkt. Ein Buch, das nur aus den Gedanken, dieser Fantasiefigur besteht.

-Das Tagebuch einer virtuellen Figur.

-Ein Junge oder Mädchen, der/das nur seine Insel kennt und dann aus irgendeinem Grund (z.B. um aufs College zu gehen) in eine Großstadt reist und dort die Menschenmengen genau studiert.

-

Antwort
von wolfram0815, 21

"...nachdem sie sich an einem infizierten, scharfen Gegenstand ritzte, verfiel sie in einen sehr sehr langen Schlaf. Sie hatte nur einen einzigen Traum, der von einem hübschen Jüngling handelte, der sie aus ihrer Not befreite..."

Antwort
von zininaalona, 22

Numbers "Den Tod im Blick":

Er hatte sie auch. 08122010. Seine Zahl. Irgendwas würde mit diesen Leuten passieren. Heute. Hier.

Augen, so heißt es, sind das Fenster zur Seele. Doch wenn Jem in fremde Augen blickt, sieht sie eine Zahl. Und die ist unauslöschlich. Denn sie markiert den Tag, an dem ihr Gegenüber sterben wird. Also meidet Jem Menschen. Doch dann lernt sie Spinne kennen - und ist glücklich, zum ersten Mal. Bis bei einem Trip zum Londoner Riesenrad etwas Schreckliches passiert: Um sie herum haben alle dieselbe Zahl...

Kommentar von zininaalona ,

Es gibt drei bücher davon

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten