Frage von susukisu20, 65

Hautschuppen auf/am Tattoo?

Hi, ich habe mir vor fast drei Wochen einen kleineren Schriftzug tätowieren lassen. Es ist sehr gut verheilt bis jetzt, es sind vllt. grad noch 5% Schorf dran, der Rest ist bereits abgefallen. :) Seit zwei Tagen ist mir aufgefallen, dass um/auf das Tattoo Hautschuppen sind. Woran liegt das, ich creme's ja noch regelmäßig ein. Liegt's daran, dass ich den Bereich nicht mehr gepeelt habe oder ist das normal? Soll ich die Hautschüppchen abmachen? PS: Es sind nicht extrem viele Hautschüppchen, nur ein paar.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Knopperz, 43

Nach 1-2 Wochen ist ein Tattoo (grob) abgeheilt...
Bis es "komplett" abgeheilt ist (also sprich, das Hautbild wieder komplett hergestellt ist), kann es schonmal 3-4 Wochen (oder länger) dauern.

Du brauchst dich jetzt nicht mehr so intensiv drum kümmern. 1-2x dünn eincremen am Tag reicht. Die letzten Hautirritationen werden schon bald weg sein. Das ist ganz normal.

Kommentar von susukisu20 ,

Also sind diese Hautschüppchen Haut die über das Tattoo wächst, damit sie sich wieder regeneriert?

Kommentar von Knopperz ,

Haut besteht aus 3 Schichten... Oberhaut, Lederhaut, Unterhaut :
http://www.pinusvital.de/content/images/uploaded/Aufbau%20Hautschichten%20Epider...

(Fachbegriffe sind Epidermis, Dermis + Subcutis)

Bei der Tätowierung wird die Oberhaut (Epidermis) mit der Nadel durchstochen, und die Farbpigmente werden in die Dermis (mittlere Hautschicht) eingebracht.

Dort werden die Pigmente vom Immunsystem verkapselt, und eingelagert... weil das Immunsystem diese Pigmente nicht abtransportieren kann (So kommt das permanente zustande).

Die Epidermis (also die Oberhaut) bildet sich beim abheilen neu, und die alte wird abgestossen... das sind die Schuppen von denen du erzählst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community