Frage von Retrohure, 88

Hautpflege für Männer: Was tun bei trockener Haut mit großen Poren?

Hallo.

Ich hatte früher mit Akne zu kämpfen, weshalb mir vom Hautarzt eine Creme aufgeschrieben wurde, die auch sehr gut half - mit dem Nebeneffekt, dass meine Haut extrem austrocknet. Das Pickelproblem hab ich mittlerweile ganz gut im Griff (bin auch aus dem Alter raus), die Creme brauche ich denke ich nicht mehr.

Welche Pflegeprodukte könntet ihr mir empfehlen, damit meine Haut nicht mehr so trocken ist? Gerade jetzt im Winter ist sie auch permanent gerötet und schuppt sich richtiggehend. Außerdem habe ich grade auf der Nase mit großen Poren zu kämpfen - man sieht auch richtig, wie sie mit Talg "verstopft" sind. Was kann man da machen? Kann man beides kombinieren oder schließt es sich gegenseitig aus?

Ich wäre für jede Empfehlung, auch gerne von speziellen Produkten, sehr dankbar!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Pangaea, Community-Experte für Beauty, 54

Ich empfehle dir zwei Pflegeprodukte: Ein mildes chemisches Peeling mit BHA, das ist gut gegen die großen Poren, die Schuppung und gegen mögliche noch verbleibende Unreinheiten, und eine milde, unparfümierte Pflegecreme für die trockene Haut.

Bei speziellen Cremes "für Männerhaut" musst du bitte sehr vorsichtig sein, die enthalten oft schädliche Inhaltsstoffe wie Alkohol, Duftstoffe oder sogar Menthol.

Die Produkte dieser Firma kann ich auf jeden Fall empfehlen: http://www.paulaschoice.de/shop/hautpflege/pc4men die sind alle unparfümiert und alkoholfrei, allerdings nicht ganz billig.

Du könntest auch von derselben Firma nur das BHA-Peeling kaufen http://www.paulaschoice.de/shop/hautpflege/peeling Du kannst auch anrufen und dich beraten lassen, oder erstmal nur eine Probiergröße bestellen.

Als Pflegecreme kannst du dir mal die Balea men ultra sensitive Tagescreme angucken, oder die Balea med ultra sensitive Intensivcreme. Beide gibt es bei dm. Und schließlich noch mein ultimativer Tipp für ein mildes Waschgel für jede Haut: Babydream extra sensitive Waschlotion&Shampoo 2in1 in der rosa Tube, gibt es bei Rossmann in der Babyabteilung. Ich nehme das für mein Gesicht, aber auch zum Duschen und Haarewaschen.

Kommentar von Retrohure ,

Super Antwort, Danke schonmal! Zwei Rückfragen: 1. Sind so BHA-Peelings nicht auch bisschen gefährlich? Sollte das nicht eher eine Kosmetikerin oder Hautärztin machen?

2. Warum keine Produkte mit Alkohol? Von anderer Stelle wurde mir die Verwendung eines Gesichtswassers empfohlen - nachdrücklich MIT Alkohol, da das desinfiziere und somit  Verunreinigungen und Entzündungen (und somit Pickel, Narbenbildung etc.) vorbeuge.

Kommentar von Pangaea ,

1. Bei chemischen Peelings kommt es auf die Konzentration an.  Es gibt Produkte, da würde ich nur den Hautarzt ranlassen und nicht mal eine Kosmetikerin.

Aber die Produkte, die ich dir empfohlen habe, enthalten 1% oder 2% BHA, das kann man bedenkenlos verwenden. Ich mache das seit Jahren - wobei ich zugeben muss, dass ich mit 1% besser zurechtkomme als mit 2%. Aber ich bin eine Frau, und meine Haut ist dünner als deine. Für  Männer sind 2% BHA normalerweise gut verträglich. Du kannst es auch in den ersten 1-2 Wochen nur alle zwei Tage anwenden, bis deine Haut sich daran gewöhnt hat.

BHA (Salicylsäure, ein Wirkstoff aus der Weidenrinde) wirkt außer als Peeling auch entzündungshemmend, das ist gerade dann eine gute Idee, wenn du noch ab und zu Unreinheiten hast.

2. Ja, Alkohol desinfiziert. Er tötet Bakterien. Leider tötet er auch Hautzellen. Außerdem entfettet Alkohol, was zunächst mal für fettige Haut eine gute Idee zu sein scheint, aber leider irritiert er die Haut auch, und dann fettet sie um so stärker nach.

Hier ist es gut erklärt: http://www.paulaschoice.de/learn/alcohol-in-hautpflegemitteln-die-fakten/?utm_so...

Kommentar von Pangaea ,

... und vielen Dank für das Sternchen!

Antwort
von ATorres9, 48

Manche Pickel sind einfach durch die Pubertät bedingt, da kann man nicht viel gegen machen.

Vielleicht hilft dir mein Trick trotzdem etwas: Ich wasche mein Gesicht täglich morgens und abends mit einem Waschlappen, das beugt die Verstopfung der Poren vor, danach verwende ich meine Gesichtscreme. (Olaz Porenverfeinerndes Serum + Linola Hautcreme)

Wenn ich merke, dass meine Poren nicht gut tun und doch drohen zu verstopfen mache ich ein Dampfbad, das auch empfohlen wird wenn man krank ist. Ein Topf mit Wasser aufkochen, Gesicht 10-20 Minuten drüber halten und mit einem Handtuch abdecken, dadurch werden alle Poren geöffnet, danach den Talg und Dreck mit einem Waschlappen von Gesicht waschen. So verhindere ich eine unreine, trockene Haut.

Antwort
von amike, 41

Besorge dir einen Beratungstermin bei einer guten Kosmetikerin. Immer mehr Männer tun das und lernen etwas über die Pflege ihrer Haut. Dann bekommst du die Informationen und Produkte, die zu dir passen.

Kommentar von Pangaea ,

Die meisten Kosmetikerinnen sind darauf gedrillt, die Produkte der Firma zu verkaufen, für die sie arbeiten.

Kommentar von Retrohure ,

Bei Kosmetikern bin ich auch bisschen skeptisch - sind bestimmt auch teuer..

Ich frag demnächst auch einfach mal meine Hautärztin glaub ich.

Antwort
von SechsterAccount, 32

Es gibt eine Feuchtigkeitscreme die von zeniac ist ( zeniac lp glaub ich ) die hilft sehr gut und reguliert die talkproduktion ,gibt's in der Apotheke .
Vom Hautarzt empfohlen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community