Frage von Casamia01, 263

Hautausschlag, angeblich neurodermitis?

Hallo zusammen,

seit ca 1Jahr habe ich einen AUsschlag. Dieser hat im Gesicht und Handrücken begonnen und kam in unregelmäßigen abständen immer mal wieder. Seit ca 5 MOnaten habe ich ihn jetzt durchgängig an beiden Armen. Es begann auf der Schulter und ist jetzt überall. mal stärker mal schwächer. Es sieht aus wie kleiner pünktchen bzw erhebungen und juckt schuweise unfassbar stark. morgens ist immer noch alles ruhig.. der juckreiz un die rötungen beginnen im laufe des tages.. besonders abends nach dem essen... laut meinem hautarzt ist das neurodermitis.... cremes... basenbäder..ernährungsumstellung.. nichts hilft.. einige im bekanntenkreis haben neurodermitis.. allerdings sieht das bei denen komplett anders aus.. bei mir sieht es teilweise wie "in nesseln gefallen aus". ist aber tagesformabhängig.. manchmal sind es auch "nur" rote erhabene flecken.

hab ihr eine Idee was das noch sein könnte?

Antwort
von FeeGoToCof, 153

Welche Allergietests wurden bislang gemacht?

Blutuntersuchung?

Organisch alles o.k.? Was macht die Gallenblase?

http://symptomat.de/Cholestase

Hast Du schon mal ein Antiallergikum ausprobiert und falls "ja", wie war die Reaktion?


Kommentar von Casamia01 ,

allergietabletten helfen leider nicht.. keine reaktion darauf..

bisher wurden nur die üblichen gräser.. hausstaub.. tierhaare usw getestet.. da war aber alles gut... 

im blut war bisher auch nichts auffällig

Kommentar von FeeGoToCof ,

Eine fehlerhafte Gallenblasenfunktion (Steine, Stau...) kann unerträglichen Juckreiz verursachen.

Der Arzt müsste mal Ultraschall machen. Dort sieht man, ob Steine in der Gallenblase sind....

Kommentar von Casamia01 ,

das werde ich morgen beim arzt gleichmal ansprechen! lieben dank!

Antwort
von Kleckerfrau, 174

Geh damit zum Hautarzt.

Antwort
von CocoKiki2, 172

hilft denn cortisoncreme?

Kommentar von Casamia01 ,

in den rsten 2 monaten habe ich cortisoncreme genommen.. das hat kurzfirstig geholfen.. danach kam es aber an anderen stellen und ist seitdem auch dort...

Kommentar von CocoKiki2 ,

naja, du solltest auf jeden fall auf reizarme kosmetik umstellen. deine duschvorgänge solltest du mit einem phneutralen duschgel durchführen und zwar nur an den stinkigen stellen wie achseln, po und füße, den rest deiens körpers nur mit warmen wasser spülen. da die barrierefunktion deiner haut gestört ist, mußt du diese barriere simullieren. bei neurodermitis hat sich herausgestellt, dass ein besonders guter feuchtigkeitsspender ein urea glycerin mix ist. daher empfehle ich dir die dermasence adopt creme. da die beste simulation der hautbarriere durch vaseline funktioniert, solltest du nach der urea glycerin behandlung noch vaseline verwenden. nimm das original mit dem blauen dekcel, die ist nicht so eklig. tagsüber solltest du deine geschwächte haut mit einer reizarmen sonnencreme schützen die bestenfalls paraffinum liquidum beinhaltet....sozusagen flüssige vaseline um auch hier die bestmögliche simulation deiner  hautbarriere zu erreichen. akut kannst du mit kortisoncreme gegen schübe angehen udn dir am besten eine zweitmeinung eines anderen hautarztes einholen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community