Frage von 1panda, 26

Hautarzt Termine - Wahrheit oder Vorurteile?

Hallo,

Ich habe gehört das beim Hautarzt Termin meistens auch die Hautkrebsvorsorge durchgeführt wird obwohl man vielleicht wegen einem anderen Grund da ist wie unreiner Haut, Akne o.ä.

Nun frage ich mich ob das die normale Routine ist. Schließlich haben Ärzte auch nicht ewig Zeit und kalkulieren die Patiententermine ziemlich nah aneinander, deshalb kann ich mir das nicht vorstellen das immer eine Untersuchung der Muttermale am kompletten Körper erfolgt unabhängig vom Grund des Termins. Bei einem Neupatienten kann ich mir das auch nicht vorstellen.

Was habt ihr für Erfahrungen damit gemacht? Und wie handhabt euer Arzt dann die Untersuchung - also müsst ihr euch komplett entkleiden oder Stück für Stück oder werdet ihr garnicht untersucht? Ist bei eurem Hautarzt immer noch eine Arzthelferin dabei? Ich finde soetwas immer ziemlich nervig, schließlich vertraut man dem Arzt und Übergriffe kommen meiner Meinung nach mehr auf der Straße vor als in Arztpraxen.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo 1panda,

Schau mal bitte hier:
Arzt Termin

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KatzenEngel, 14

Nein, also ich habe in letzter Zeit verschiedene Hautärzte aufsuchen müssen und keiner bot mir direkt die Hautkrebsvorsorge an (obwohl mir die altersmäßig zustünde). In 2 Praxen hingen sogar Zettel, darauf stand, dass in nächster Zeit für Kassenpatienten KEINE Hautkrebsvorsorgetermine frei wären!

Also Du musst auf alle Fälle DAFÜR nen extra Termin machen und hoffen, dass Du auch einen bekommst....

Alles Gute :)

Kommentar von KatzenEngel ,

Danke für den Stern :)

Antwort
von thlu1, 13

Also, bei mir findet die Hautkrebsuntersuchung nur dann statt, wenn ich das will. Dafür hole ich mir einen eigenen Termin. Der Untersuchungsablauf ist so, dass ich mit der Ärztin alleine bin. Ich ziehe alles, bis auf die Unterhose aus. Dann wird der Körper von oben bis unten untersucht. Zum Schluss ziehe ich die Unterhose runter und es wird der Rest untersucht.

Den Ablauf finde ich so übrigens okay. Mir ist eine gründliche Untersuchung wichtig und immerhin, es wurde auch schon was gefunden.

Antwort
von MAB82, 19

Hautkrebsvorsorgeuntersuchungen werden ab dem 35. Lebensjahr von der gesetzl. KK bezahlt. Davor zählen sie zu den IGEL-Leistungen (kostenpflichtig).

Hast du einen bestimmten Verdacht zu einem oder 2 auffälligen Muttermalen lässt sich das sicher in einem Termin zu was anderem mit unterbringen.

Einen vollständigen Hautscreening bekommst du nicht mal so zwischendurch, dafür plant der Hautarzt schon mehr Zeit ein.


Antwort
von Violetta1, 20

War vor ein paar MOnaten wegen was anderem dort, als ich fragte, ob er sich auch einmal 2 seltsame Hautstellen anschauen könne, tat er das auch. Sagte aber auch: für richtiges Hautscreening bitte Termin.


Es war ne Schwester anwesend, ich dachte, weil sie im Hintergrund mittippt.

(kenn ich von etlichen Ärzten, teils einfach,w eil die synchron schreiben,w as er redet. Die bei meinem Ortho steht immer mit dem Rücken zum Patienten, einfach weild er Raum, so eingerichtet ist.


Mein Frend war beim gleichen HA schon zum Screening, sagte, er musste sich bis auf Slip und Socken ausziehen, aber Lenden und Po wurden dann auch geguckt (und Füsse, aber eins nach dem anderen)


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten