Frage von jjone91, 67

Hausverwaltungs Übernahme?

Ich lebe in einer WEG mit 5 Eigentümerparteien.

Wo zur Zeit ein Eigentümer die Hausverwaltung übernimmt. Womit ich aber unzufrieden bin und 2 weitere Parteien auch.

Kann ich durch eine Eigentümer Versammlung dafür sorgen das er die Verwaltung abgeben muss an mich ?

Sprich wenn 3 für ja stimmen und 2 für Nein ?

Hinzu kommt noch das ich nur dort wohnt aber selbst kein Eigentümer bin.

Oder muss die Hausverwaltung nicht abgeben werden wenn nur einer dagegen ist ?

Antwort
von kabbes69, 44

So wie ich das sehe, hast du hierfür 2 Probleme: Du wirst als Nicht Eigentümer nicht zu den Versammlungen geladen und bist nicht stimmberechtigt. 

http://www.gesetze-im-internet.de/woeigg/__26.html

Die Abschnitte davor kannst du dir auch durchlesen. Du benötigst wohl einen Eigentümer, der dich als Verwalter vorschlägt plus 3 Eigentümer, die bereit sind dich zu wählen.

Kommentar von jjone91 ,

Ein anderes Familienmitglied ist Eigentümer. Somit würde mich dieser vorschlagen und er mit 2 anderen für mich stimmen

Kommentar von kabbes69 ,

ok unterstellen wir mal das Juristische ist geklärt und du wirst gewählt. Du musst dir im Klaren darüber sein, welche und wieviel Aufgaben auf dich zukommen. Rein nach Gefühl sage ich mal,  dass die künftige Nebenkostenabrechnung als Mieter und Verwalter in einer Person von den übrigen Miteigentümer auf jeden  Cent bis ins kleinste Detail  geprüft wird. Ich war 5 Jahre Rechnungsprüfer in einer WEG und war mit dem Verwalter (extern) auch nicht immer  einer Meinung, aber seinen  Job hätte ich auch nicht übernehmen wollen. Überprüf schon mal deine Rechtsschutzversicherung.

 PS als Mieter hätte ich dich nicht zum Verwalter gewählt, entweder Eigentümer oder Neutral. 

Antwort
von Mikkey, 41

Man kann die Verwaltung nicht einfach so entziehen. Es muss einen Vertrag geben, entweder explizit oder implizit. Der läuft mindestens bis zum Ende des Jahres.

Natürlich kannst Du nach Vertragsablauf eine entsprechende neue Verwalterbestellung mit Abstimmung verlangen.

Kommentar von Mikkey ,

Sorry, aber damit

ich nur dort wohnt aber selbst kein Eigentümer

kannst Du natürlich gar nichts in der Richtung unternehmen.

Kommentar von jjone91 ,

Der Eigentümer ist mein Bruder der mich somit vorschlagen würde und gleichzeitig für mich stimmen kann

Kommentar von Mikkey ,

Dann gilt das in der Antwort gesagte für Deinen Bruder.

Du kannst Dich aber schon darauf einstellen, dass Du in der entsprechenden Versammlung nach diversen rechtlichen, buchhalterischen und technischen Dingen gefragt werden wirst.

Gibst Du dabei ein schlechtes Bild ab, kann schon mal einer der beiden anderen Eigentümer zurückzucken.

Kommentar von jjone91 ,

Also den jetzigen Hausverwalter und zu gleich Eigentümer willste nicht sehen 😅

Antwort
von johnnymcmuff, 32

Du kannst Dich nur an Deinen Vermieter wenden und der könnte eine Eigentümerversammlung einberufen und durch Mehrheitsbeschluss könnte dann eine Änderung in welcher Form auch immer,  vorgenommen werden.

Kommentar von jjone91 ,

Die Wohnung gehört meinem
Bruder er und 2 weitere Eigentümer würden für mich stimmten somit würde ich die Verwaltung bekommen

Kommentar von johnnymcmuff ,

Und Du hast Ahnung von Verwaltung?

Wir machen seit diesem Jahr die HV eines MFH und das ist nicht so einfach.

Möglicherweise/Vielleicht können die anderen Wohnungseigentümer auch noch Rechtsmittel einlegen bzw. rechtliche Schritte unternehmen; bin mir aber da nicht ganz sicher.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Du glaubst , dass drei Parteien für Dich stimmen, aber genau wissen kann man es jetzt noch nicht. Mit entsprechenden Argumenten könnte einer der drei Eigentümer noch umgestimmt werden.

Antwort
von webya, 28

Ein Eigentümer kann nicht einfach die Verwaltung übernehmen. Dieser Vertrag muss gekündigt werden. Dieses kann nur in der Eigentümerversammlung beschlossen werden. Du wirst als Mieter dazu nicht eingeladen und hast auch kein Stimmrecht. 

In der Regel ist es vorteilhafter, wenn ein Eigentümer die Verwaltung übernimmt.

Kommentar von jjone91 ,

Zur Zeit hat die Verwaltung ein Eigentümer und es existiert kein verwaltervertrag daher würde ich durch Mehrheitsanstimmung die Verwaltung übernehmen können da mich mein Bruder vorschlagen würde der Eigentümer einer der Wohnungen ist und 2 andere dafür stimmen würde. Womit dann 3 gegen 2 steht was dann eine Mehrheit wäre und ich somit die Hausverwaltung übergeben bekommen muss

Kommentar von webya ,

Du kannst es versuchen. Aber ob die beiden anderen Eigentümer wirklich dann zustimmen, dass du die Verwaltung machst ist ja längst nicht sicher. Das ist ja keine leichte Aufgabe. Da steckt eine menge Wissen mit dahinter. 

Da musst du schon genau begründen, warum du dieser Aufgabe gewachsen bist, warum du es machen willst und sie dich wählen sollen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community