Frage von Kaddie246, 209

Hausverwaltung als Gewerbe anmelden, welche Kosten kommen auf uns zu?

Mein Freund ist gelernter Immobilienkaufmann und möchte die Verwaltung für das Miethaus machen in dem wir wohnen es geht nur um 3 Wohneinheiten, wovon die Hauseigentümern eine weitere bewohnt. Mit 3 Wohneinheiten verdient man nicht viel, jedoch muss natürlich ein Gewerbe angemeldet werden. Wenn es gut läuft überlegen wir vllt ein weiteres Haus mit dazu zu nehmen. Aber eins nach dem anderen. Ich würde gerne wissen welche Kosten auf meinen Freund zu kommen, die er selber zu tragen hat also sowas wie die Gewerbe Anmeldung. Reicht ein Kleingewerbe ? Mehr als 17.500€ wird es im Jahr sicher nicht. Welche Versicherungen braucht er? Was braucht man noch alles?

Antwort
von Geochelone, 160

Als Versicherung braucht er eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung.

Außer Kosten für die Gewerbeanmeldung entstehen erst einmal keine weiteren Kosten. Evtl. muss er einen kleinen Beitrag an die IHK zahlen. Da kann man sich aber als Neugründer auch erst einmal berfreien lassen.

Reicht ein Kleingewerbe ? Mehr als 17.500€ wird es im Jahr sicher nicht.

Erstens gibt es kein Kleingewerbe, sondern nur eine Kleinunternehmerregelung (§ 19 UStG). Und das ist nur ein Steuererleichterungsverfahren hinsichtlich der MwSt und keine Art von Gewerbe. Das geht, solange der jährliche Umsatz (nicht Gewinn !) unter 17.500 € bleibt.

Antwort
von Kuestenflieger, 157

wenn der den offenbar erfolglosen job gut gelernt hat , braucht er jetzt keinen rat , dann geht das nebenbei .

es gibt nur "gewerbe" , nur steuerlich gibt den namen : kleingewerbe .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community