Frage von skadel, 54

Hausverwalter fristlos gekündigt?

Unser Hausverwalter wurde in einer von einem Eigentümer einberufenen, ausserordentlichen Versammlung fristlos mit sofortiger Wirkung gekündigt obwohl in 3 Wochen die anstehende Versammlung mit Neuwahl einer HV anstand und die Abrechnung 2014 genehmigt werden sollte. Gleichzeitig wurde eine neue ( diesem Eigentümer befreundete HV gewählt). Da hier weder eine Tagesordnung noch eine frist und formgerechte Einladung vorhanden war klagten einige Eigentümer gegen diese Wahl und bekamen Recht. Der neue Verwalter drohte dem alten Verwalter sofort mit Anwalt wenn er die Unterlagen nicht sofort erhält. Der alte Verwalter, welcher die WEG eh loswerden wollte übergab alles. Nun entschied das Gericht vor 2 Wochen, dass eine neue Versammlung einberufen werden muss und eine neue HV gewählt wird. Jetzt setzen die Eigentümer den alten Verwalter in Verzug die Abrechnung 2014 nicht erstellt zu haben und drohen mit Schadenersatz. Der Verwalter hatte die Abrechnung erstellt allerdings lag hier wohl ein Fehler vor konnte aber nicht mehr korrigiert werden da die Unterlagen schon beim neuen Verwalter waren. Dieser will nun unter einem enormen Kostenaufwand alle Abrechnungen seit 2012 prüfen obwohl die Eigentümer erst seit 2014 Eigentümer sind und der Voreigentümer alles genehmigt hatte. Wir stehen zu unserem alten Verwalter und möchten wissen, wie es sich mit der Abrechnung verhält. Schließlich haben ja die Eigentümer, welche den Verwalter gekündigt haben und nicht die 14 Tage bis zur ordentlichen Versammlung warten konnten verschuldet, dass die Abrechnung nicht genehmigt werden konnte

Antwort
von DietmarBakel, 32

Hier könnte ein Betrug (oder auch Betrugsversuch) vorliegen.

Dann müssen sich alle Beteiligten "warm anziehen".

Vor allem die, die den Betrug decken möchten.

Mein Rat: Halt Dich da raus und warte ab was passiert. Klagen (vor Gericht) kannst Du immer noch.

Gruß Dietmar Bakel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten