Hausverkauf steuerfrei?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Haus gehört der Mutter und die ist Verkäuferin. Dein Mann ist nur beauftragter und verwaltet das Geld für sie.

Ausserdem bei der Zeit, die das Haus der Familie gehört, fällt sowieso keine Steuer an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also der Verkauf erfolgt durch die Mutter. Sie unterschreibt beim Notar. Damit wäre sie steuerpflichtig, egal welches Konto sie angibt. Aber es fallen ja keine Steuern an für diesen Fall. Aber es muß entweder ein Schenjungsvertrag über das Geld gemacht werden (Freigrenzen beachten) oder ein Versorgungsvertrag in dem sich dein Mann verpflichtet ihr von dem Geld das Heim zu zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Angela1969
04.02.2016, 02:04

Danke für die schnelle Antwort. mein Mann hat eine notariell beglaubigte Vollmacht, auf der seine Mutter unterschrieben hat, daß er das Haus verkaufen darf. Dort ist auch festgehalten, dass das Geld direkt auf sein Konto gehen kann. Muss man dies jetzt bei der Steuererklärung angeben?

0

Was möchtest Du wissen?