Frage von Asthmatiker, 78

Hausverkauf! Es geht zum Richter weil man sich nicht einigen kann, was wird aufgeteilt?

Hallo zusammen. Es geht um einen Hausverkauf der bereits geschehen ist und nun geht's nicht mehr lange bis der Termin beim Richter kommt. Es ist so, Ich und meine Geschiedene Frau sind uns nicht einig mit der Aufteilung des Geldes, ich bin mir nicht einmal sicher ob ich überhaupt was bekomme da wir nur die hälfte des Hauses bezahlt haben und eine summe von einer 5 stelligen Zahl gehört unserem Sohn der damals noch klein war und wir das Geld gebraucht haben für die umbauten, nun fragt auch er sich ob er sein Geld wieder sehen würde, denn er kann es gut gebrauchen für seinen kleinen Auto Traum denn ich sehr schätze und nun weis ich nicht was geschieht, ob er sein Geld bekommt und ob ich und meine Ex - Frau je die hälfte bekommen wisst Ihr wie das läuft?

Antwort
von KlugwieGott, 52

die eigentümer bekommen das geld aus dem verkauf

der sohn hat ansprüche gegen die entleiher aus dem damaligen leihvertrag

warum haben kleine söhne 5 stellige summen, die sie den eltern leihen können?

Kommentar von Asthmatiker ,

Vielen Dank!

Die Tante und die Grossmutter haben ihm ein Konto gemacht wo wir auch Zugriff hatten und das war damals auch okay für sie da wir uns immer ein Haus gewünscht haben und somit haben sie das Geld uns gegeben das sie von dem Konto bezogen haben.

Antwort
von Zakalwe, 45

Du beschreibst leider nicht, wo genau das Problem liegt. Der Sohn bekommt sein Geld und du und deine Frau je zur Hälfte das, was vom Erlös übrig bleibt, wenn euch das Haus zusammen gehört hat. Wer ist mit dieser Aufteilung nicht einverstanden und welche Gründe führt er dafür an?

Kommentar von Asthmatiker ,

Sie sagt das sie mehr haben will da sie jetzt alleine Wohnt und keine Arbeit hat und es ihr so nicht gut geht doch das kann ja nicht wahr sein es wird auch viel gelogen und ich habe keine lust mehr auf den ganzen Käse ich will einfach das es gerecht aufgeteilt wird und wie gesagt ich wollte wissen ob hälfte hälfte gemacht wird und ob mein Sohn auch seinen anteil bekommt.

Kommentar von KaeteK ,

Sie kann viel wollen, aber ob sie einen Anspruch darauf hat, bezweifle ich.

Kommentar von tapri ,

das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Das Haus ist ein WERT, der aufgeteilt wird 50% du und 50% deine Frau. Dein Sohn bekommt nichts, wenn er nicht im Grundbuch steht. Wenn es deiner Frau schlecht geht und sie kein Geld hat, dann ist das eine Sache die du evtl. über den Unterhalt klären musst, aber mit dem Haus hat das nichts zu tun. Dein Sohn muss von dir und deiner Frau separat bezahlt werden. das hat nichts mit dem Erlös aus dem Haus zu tun

Antwort
von tapri, 18

das ist leider etwas verwirrend. Ihr habt zusammen ein Haus gekauft und für den Umbau habt ihr das "Sparkonto" eures Sohnes geplündert? Wenn dem so ist, dann wird beim Verkauf des Hauses erstmal die Bank und die Stuer befriedigt. Dann bekommst du 50% und deine Ex 50%. Da ihr keinen Vertrag mit eurem Sohn habt bzw. er nicht im Grundbuch eingetragen ist, liegt es an euch beiden, ihm sein Geld zurück zu bezahlen. Moralisch!

Kommentar von Asthmatiker ,

Wir haben das schon vor ein paar Jahren mit ihm besprochen da waren wir aber noch alle in einem haus und es hatte ihn nicht gestört aber jetzt wo das Hausverkauft wird möchte es natürlich schon zurück

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community