Frage von SaadiQ19, 137

Hausverbot - Hausfriedensbruch?

Ich hab jetzt 3 Anzeigen wegen Hausfriedensbruch. Bei einem ist ganz klar das ich das war, da meine Identität festgestellt wurde. Bei den zwei anderen Fällen wurde ich nur gesehen. Muss das bewiesen werden? Weil ein Alibi habe ich nicht.

Antwort
von berlina76, 73

Das Hausverbot kann man begründet oder unbegründet aussprechen, das ist egal. Wenn einem die Nase nicht passt kommt der eben nicht rein.

Anders ist es bei den Anzeigen und deren strafrechtliche Folgen. Hier muß Bewiesen werden, das du die Person warst sonst kannst du nicht verurteilt werden.

Antwort
von doesanybodyknow, 32

Hör doch einfach auf irgendwelchen Leute auf den Sack zu gehen.

Kommentar von SaadiQ19 ,

das passiert alles im untergrund

Kommentar von doesanybodyknow ,

Was für'n Untergrund? Wie alt bist du?

Kommentar von SaadiQ19 ,

das kann man in meinen namen rauslesen der 10x mehr sinn macht als dein dämlicher

Kommentar von doesanybodyknow ,

Ruhig brauner!

Antwort
von LustgurkeV2, 60

''Muss das bewiesen werden?''

Sicherlich. Dazu werden dann Zeugen herangezogen.

Kommentar von SaadiQ19 ,

würde sowas dann vor gericht kommen und dann nach beweisen gesucht werden? und dann besteht doch immerhin die möglichkeit auf aussage gg aussage zu hoffen?

Kommentar von LustgurkeV2 ,

''die möglichkeit auf aussage gg aussage zu hoffen?''

Ja., die Hoffnung kannst du dir machen.

Aber wenn der Zeugen einen guten Leumund (Unbescholtenheid) hat...

Man stellt sich vor: Bekannter Ladendieb vs. Kaufhausdetektiv.

Is klar wem da eher geglaubt wird.

Letztlich kommt es aber immer auf die Besonderheit des Einzelfall an.

Antwort
von jimpo, 44

Da fragt man sich, was in Deinem Kopf so ab geht. Das ist kein Kick, das sind Straftaten.

Kommentar von SaadiQ19 ,

das ist doch nur die Eisspitze aber man muss sich ja auch darüber gedanken machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community