Frage von blindthoughtsx, 44

Haustür nicht abschließbar, was kann ich tun?

Hallo, ich bin vor Kurzem in meine Wohnung eingezogen.

Was mir bei der Besichtigung und dem Übergabetermin nie auffiel (da mir die Tür immer vom Vermieter aufgehalten wurde):

Die Haustür zum Treppenhaus lässt sich nicht abschließen. Sie ist somit immer offen und es kann quasi jeder in unser Treppenhaus spazieren (5 Parteien Wohnhaus).

Als ich dies entdeckte, fand ich heraus, dass der Mechanismus an der Tür, der verhindert, dass sie richtig zufällt, dauerhaft eingeschaltet war. Ich klickte den kleinen Hebel dann zurück.

Wenig später klingelten meine neuen Nachbarn bei mir und teilten mir mit, dass die Tür immer offen stehen müsse, da keiner von ihnen einen passenden Türschlüssel erhalten habe und sie somit nicht mehr reinkämen. (Ich allerdings habe so einen Schlüssel)

Meine eigentlich Frage:

Das ist doch nicht rechtmäßig, oder? Da ich im Erdgeschoss wohne, fühle ich mich schon unwohl, bei dem Gedanken, dass unsere Haustür immer offen steht. Besonders weil das hier auch überall bekannt zu sein scheint. Lieferdienste für Essen, Paketzusteller usw. wissen es jedenfalls.

Was kann ich tun?

Antwort
von bwhoch2, 22

Im Normalfall geht man schon davon aus, dass eine Haustür, wenn die Tür ins Schloß gefallen ist, nicht mehr ohne Schlüssel von außen zu öffnen ist.

Bei Euch ist das anders. Hat Dir Dein Vermieter ausdrücklich auch einen Schlüssel für die Haustür gegeben, dann darfst Du davon ausgehen, dass die Haustür auch zugemacht werden kann, um sich sicherer zu fühlen.

Wenn sich dann heraus stellt, dass die anderen Bewohner keinen passenden Schlüssel haben, ist das allerdings ein Mangel, der vom Vermieter durch Nachmachen der notwendigen Schlüssel zu beheben ist.

(Wenn es gar keinen Schlüssel für die Haustür gibt, dann ist es allerdings der Normalzustand zu dem man gemietet hat.)

Im übrigen:

In einem MFH brauchst Du Dich nicht sicher zu fühlen, nur weil sich die Haustür nicht einfach von außen aufschieben läßt. Je mehr Parteien im Haus wohnen, um so sicherer ist es, dass wenigstens in einer Wohnung jemand zu Hause ist. Zur normalen Tageszeit einfach alle Klingeln hintereinander betätigen bewirkt, dass wenigstens aus einer Wohnng jemand auf den Türöffner drückt und schon ist jeder drin, der in dem Haus irgendwas anstellen will. Wird man noch angesprochen, will man entweder zu jemand anders und hat versehentlich geklingelt oder man hat sich in der Tür geirrt. Wenn jemand einbrechen will, wird er sich danach ruhig verhalten, bis der Weg zur gewünschten Wohnung frei ist.

Kommentar von blindthoughtsx ,

Mir ist natürlich klar, dass man nie zu 100% sicher ist. Dennoch finde ich, dass das vom Vermieter nicht "fahrlässig" begünstigt werden muss. Ich lasse ja auch nicht alle meine Fenster auf, weil sowieso jemand einbrechen KÖNNTE.

Kommentar von bwhoch2 ,

Fenster ist was anderes, denn zwischen draussen und drinnen ist immerhin noch Deine Wohnungstür. Dennoch: Erklär dem Vermieter, was Dich bedrückt und er möge doch bitte den anderen Mietern auch den passenden Hausschlüssel geben. Ist ja auch zum Schutz seines Eigentums u. U. auch ein versicherungstechnisches Problem, wenn es bei einem Einbruch zu Beschädigungen z. B. an verschiedenen Wohnungstüren kommt und es stellt sich heraus, dass das Haus immer für jedermann zugänglich war.

Antwort
von peterobm, 44

dann wird es Zeit dass die anderen Mieter mal beim Vermieter nach einem Schlüssel anfragen. Würde die Tür bei jedem Raug-u. Reingang verriegeln. Wofür ist eine Haustür denn da? Die gehört abgeschlossen.

Kommentar von bwhoch2 ,

Eine Haustür, die nur ins Schloss fällt ist kaum ein Schutz gegen ungebetene Gäste. Sie schützt allenfalls vor dem Wetter.

Wird sie fest abgeschlossen, ist sie im Brandfall vielleicht eine Falle. Kommt auf die sonstigen baulichen Gegebenheiten an.

Kommentar von peterobm ,

verriegeln, Im Sinne von Knopf hoch ^^

nicht abschliessen!!

Antwort
von PinguinPingi007, 31

Du kannst deinen Vermieter auffordern, ein Panikschloss einzubauen.

http://www.focus.de/immobilien/mieten/in-mehrfamilienhaeusern-gericht-entscheide...

Kommentar von blindthoughtsx ,

Ich meine ja auch nicht, dass man sie abschließen soll, damit sie abgeschlossen ist. Sondern das sie von außen ins Schloss fällt sodass sie nur von innen zu öffnen ist. Trotzdem danke! :-)

Antwort
von peterwuschel, 41

Mit dem VM sprechen....Für die restlichen Mieter Schlüssel nachmachen

lassen....Kostet ja nicht immens viel...Und dadurch fühlst Du Dich

dann auch sicherer....VG pw

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten