Frage von PinkUnicorn2000, 54

Haustier Idee gesucht?

Hallo Mein Bruder wollte sich Mäusea anschaffen. Doch meine Eltern wolleb keine Mäuse im Haus weil wir noch 2 Katzen haben. Die Alternative die meine Eltern ihm gestellt haben waren Schiltkröten. Doch er würde auch gerne Chinchilla halten. Er ist jetzt 12 Jahre alt. Was meint ihr? Oder habt ihr noch eine andere Idee?

Antwort
von Sophia2008, 21

Die Alternative die meine Eltern ihm gestellt haben waren Schiltkröten

Wenn deine Eltern ihn dabei unterstützen und er selbst Interesse an dieser Tierart hat, können es wunderbare Tiere sein. Aber es bringt nichts, wenn du die Eltern es wollen und er somit aufgrund mangelnden Interesses die Pflege vernachlässigt als auch umgekehrt, wenn er Interesse hat, jedoch ohne die Unterstützung seiner Eltern Schwierigkeiten haben wird, die artgerechte Haltung umsetzen zu können.

Wenn Schildkröten in Betracht gezogen werden, kommt es auch drauf an, für welche Art ihr euch entscheidet. Manche Wasserschildkröten werden als Einzelgänger im Aquarium gehalten, Schmuckschildkröten unter Artgenossen im Teich, Sumpfschildkröten im Paludarium, Tropische Landschildkröten je nach Größe im Terrarium oder im ganzen Zimmer oder Europäische Landschildkröten in einem Außengehege. Nur die wenigsten werden einzeln gehalten und je nach Art brauchen sie eine Winterstarre. Europäische Landschildkröten sollte man nicht (auch wenn es gerne so gehandhabt wird) im Terrarium halten.

Ich selbst war 11, als ich meine erste Schildkröte kaufte. Ich hielt sie 6 Jahre lang, bis ich wegen der Ausbildung umziehen musste und der Vermieter das riesige Aquarium nicht duldete. Seit meinem 18. Lebensjahr halte ich nun Griechische Landschildkröten. Ich kenne daher beide Ansprüche und würde nie wieder Wasserschildkröten halten. Ich finde sie zwar wundervoll, aber der Arbeitsaufwand ist mir einfach zu groß und dem Platzbedarf gerecht zu werden ist nicht so einfach. Mit den Landschildkröten bin ich glücklicher, weil ich ihnen im Garten ein schönes Stück mediterranes Flair biete, wo sich nicht nur die Schildkröten "austoben" können sondern auch ich meine Rhe genieße und es liebe, meinen Tieren zuzuschauen.

Schildkröten sind Beobachtungstiere. Wenn dein Bruder etwas zum Streicheln, Kuscheln und Herumtragen möchte, sind Schildkröten nicht das Richtige. Schildkröten möchten in einem artgerechten Reich eben ohne Herumgetragen zu werden. 

Man muss auch bedenken, dass Kinder ihre Interessen schnell ändern und Schildkröten eine hohe Lebenserwartung haben. Das heißt, dass deine Eltern zu 100% hinter den Schildkröten stehen müssen. Sprich sie müssen sich schon vor dem Kauf mit den Bedürfnissen befassen, es umsetzen und "am Ball" bleiben. Also auch wenn dein Bruder kein Interesse mehr hat, stehen eure Eltern in der Verantwortung, dass es den Tieren gut geht und sie nicht wieder das zuhause verlassen müssen.

Hier noch ein Video über verschiedene Schildkröten 

Antwort
von AnnabellM, 27

Ich würde kein chinchilla vorschlagen.
Die sind eher etwas für ältere, brauchen viel Platz und Pflege.
Wie wäre es mit einem Hamster?
(Mit schildköten kenne ich mich nicht so auch )

Antwort
von Saralovesfylou, 21

Sei froh... Ich hatte auch mal Mäuse. Die machen Krach wie sonst was. Ich konnte nachts so gut wie gar nicht mehr schlafen. Wie wäre es mit fischen?

Antwort
von Cookie1006, 30

Wie wäre es mit einem Hamster? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community