Frage von xXVaanDXx, 121

Haustier gestorben. Muss ich dafür einen Urlaubstag nehmen?

Mein kater ist gestern verstorben. Unter Schock bin ich dann trotzdem zur Arbeit gefahren, habe dort aber sofort gemerkt, dass es nicht geht und bin wieder nach Hause. Ich habe es als "untertägige Arbeit" angesehen. Nun kam heute meine Vorgesetzte zu mir und meinte ich müsse für den Tag gestern einen Urlaubstag nehmen.

Ist das wirklich so? Ich meine ich war ja kurz auf der Arbeit..

Antwort
von Allyluna, 93

Ich weiß nicht, was mit untertägige Arbeit gemeint sein soll. Aber ein verstorbenes Haustier ist kein Grund für einen Tag Sonderurlaub oder so etwas. Evtl. hättest Du Dich krank melden sollen oder ähnliches - aber das scheint ja nicht der Fall gewesen zu sein, oder?

Antwort
von charmingwolf, 35

kurz auf der Arbeit: man wird für eine Tätigkeit/Leistung Bezahlt, hast doch nicht die Kondition erfüllt
wenn ein Kind von 12 Jahre den Tag nicht zu Schule gehen möchte hab ich Verständnis,

Antwort
von Nemesis900, 72

Wenn du für diese Zeit nicht auf deinen Lohn verzichten willst, das ganze mit Überstunden ausgleichen kannst oder die zeit nacharbeiten willst musst du einen Urlaubstag nehmen. 

Antwort
von Hardware02, 48

Selbstverständlich musst du einen Urlaubstag nehmen! 

Antwort
von BrascoC, 57

Also ich verstehe dein Arbeitgeber. Sonst kommt ja jeder auf Arbeit und haut nach ner Std wieder ab... Nach dem Motto "Ich war doch da, reicht doch"...

Antwort
von Bernerbaer, 45

Entweder Urlaub nehmen oder wenn möglich Überstunden/Gleitzeit abbauen. Je nachdem wie die Regelung bei euch im Betrieb ist muss du nur so viel Überstunden nehmen die dir bis zur Regelarbeitszeit fehlen.

Arbeit untertägig gilt eigentlich nur für Arbeiten außer Haus z.B. bei Dienstreisen.

Antwort
von alicar, 65

Hast du dich krank geneldet? Hast du einen Attest? Sonst musst du natürlich Urlaub nehmen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community