Frage von ironworld, 44

Hausratversicherung, Brandfall Elektroartikel und Möbel?

Hallo zusammen,

ich hatte einen Keller Brand wo ich selbst mit ABS gelöscht habe. Feuerwehr musste zum Glück kein Wasser einsetzen.

Gutachter beurteilte auf den "ersten Blick" Alles für defekt was sich in 3 Keller Räume befand. Hauptschaden ist um Grunde genommen, viel Rauch und Ruß sowie von dem Brandpulver, überall ablagerungen. Teilweise auch in die oberen Stockwerke des Hauses.

Putzfirma ist schon da und jetzt soll ich Listen anfertigen über defekte Artikel. Wenn ich da "alles" aufschreibe was sich in den 3 Räumen an elektro Geräte befindet was defekt sein könnte, oder durch langzeit Effekte durch das Pulver defekt sein kann. Dann ist die Liste verdammt lang und teuer. Die Möbel können bis auf den Brandraum, alle gesäubert werden. (schonmal gut)

Wie läuft das ganze mit den Geldwerten die ich Eintrage ? und was macht dann die Versicherung damit ? Wie weit kürzt die Versicherung die Liste und macht daraus ein Flohmarkt basar....

Am liebsten würd ich alles retten versuchen, aber kann ja auch nicht sagen welche Schäden zu erwarten sind wenn nach einer Zeit X die Gerätschaften auf einmal kaput sind. :-(

Hat hier jemand Ideen oder Erfahrrungen wie das ganze Prozeder jetzt weitergeht ?

grüße

Antwort
von Apolon, 31

Hallo Ironworld,

lt. deinen Informationen schreibst du doch, dass der Rauch und Ruß auch in die oberen Stockwerke gelangt ist.

Bedeutet dann auch, dass für der ganze beschädigte Hausrat im kompletten Haus aufgenommen werden muss und nicht nur in den 3 Keller-Räumen.

Ein Tipp: bitte mach 2 Listen - 1. für die Keller-Räume / 2. für den bewohnten Teil des Hauses.

Ich hoffe, dass du eine neuere Hausratversicherung hast, die auch den Neuwert erstattet und nicht nur den Zeitwert.

Die Aufstellung für die Elektrogeräte, sollte auch den Hersteller und den Typ und wen möglich das evt. Kaufdatum beinhalten. Denn ich vermute mal, dass du für alle diese Geräte keine Rechnung hast - bedeutet dass der Versicherer recherchieren muss, was heute ein vergleichbares Gerät kostet.

Keine Angst - ein Flohmarkt findet mit Sicherheit nicht statt.

Bitte deinen Versicherungsvermittler um Hilfe, der dir mit Sicherheit noch weitere Tipps geben kann.

Außerdem mach so viele Fotos (Digitalkamera) wie möglich, damit man den Schaden in vollem Ausmaß auch erkennen kann.

Vielleicht hast du ja auch noch Fotos, wo man deinen beschädigten Hausrat vor dem Brand erkennen kann.

viele Grüße,

N.U.

Antwort
von miboki, 24

Ich hatte auch mal einen ähnlichen Fall. Bei mir war es ein Wasserrohrbruch - allerdings in der Wohnung. Ich habe damals eine Liste mit den beschädigten Gegenständen gemacht, die wertvolleren Teile wurden fotografiert und die Anschaffungspreise dazu geschrieben. Die Versicherung hat dir volle Summe (40.000 €) ohne Probleme gezahlt. Da die Schadenshöhe über 2.000 Euro lag, wurde vorher ein Gutachter geschickt, der allerdings nur kurz da war und nur feststellte, dass der Schadensfall tatsächlich eingetreten ist. Er sagte, dass realistische Angaben akzeptiert werden. Wer allerdings eine Luxus-Musikanlage oder einen Hightech-PC meldet, muss weitere Angaben liefern. Man sollte allerdings nicht unterversichert sein, das gibt natürlich Abzüge.

Antwort
von kim294, 22

Gib alles an, was beschädigt ist. Je mehr Quittungen du noch hast, umso besser.
Gegebenenfalls will die Versicherung die beschädigten Gegenstände noch sehen oder Fotos davon haben (bzw. von dem, was übrig ist).
Erstattet bekommst du im Gegensatz zu einem Haftpflichtschaden den Neuwert der Dinge.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community