Frage von Mimihelpme, 11

Hausrat-, oder Haftpflichtschaden?

Gestern habe ich ein neues Bild aufgehängt: 80 x 50 cm gerahmt hinter Glas. Das Bild hing etwa 24 Stunden und stürzte dann ab. Beim Herunterfallen traf es genau auf die Telefonsteckdose mit Internetstecker. Der Stecker war danach draußen, die Steckdose klafft ein paar Zentimeter aus der Wand und das Glas des Bilderrahmens, das meinem Lebensgefährten gehört, der im gleichen Haushalt lebt, ist zersplittert. Ist dies nun ein Haftpflicht oder ein Hausratschaden? Ich denke, dass ich einen zu kleinen Nagel verwendet habe, an der Wand liegt es sicher nicht, dass der Nagel nicht gehalten hat.

Antwort
von suzisorglos, 9

Der Schaden am Bild kann nicht reguliert werden - es sei denn, Ihr hättet dafür eine Kunstversicherung. Der Schaden an der Telefondose ist als Mietsachschaden von der Privathaftpflichtversicherung gedeckt.

Antwort
von Repwf, 10

Was willst du denn ersetzt haben? Das Bild? Vergiss es! 

Kommentar von Mimihelpme ,

Das Bild kann ich auch ohne das Glas davor wieder aufhängen, aber für die Steckdose in einer Mietwohnung muß ich einen Techniker kommen lassen. Diese Kosten würde ich gerne von einer Versicherung ersetzt bekommen. Ich habe eine Hausrat- und eine private Haftpflichtversicherung.

Kommentar von Repwf ,

Das ist ein Haftpflichtschaden, das sollte kein Problem sein!

Aber bei vielen musst du das VORHER klären, also ruf an bevor du einen Handwerker beauftragst!

Antwort
von glaubeesnicht, 10

Niemand  zahlt bei Eigenverschulden.

Kommentar von Mimihelpme ,

Das stimmt so nicht. Vor ca 20 Jahren ist mir beim Putzen eine Rasierwasserflasche, die aus Glas war in das Waschbecken im Badezimmer gefallen. Großer Sprung im Waschbecken einer Mietwohnung. Versicherung hat ein neues Waschbecken bezahlt inklusive Monteur. Ich glaube es war die Hausratvers. Es kann aber auch meine Haftpflicht gewesen sein. Ist schon so lange her.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community