Hausmittel gegen Ohrenpfropfen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mit dem aktuellen Trumm gehst du zum Arzt, denn an dem selbst rum zu grammeln, kann nur schaden, und besorgst dir anschliessend eine Ohrspritze: rundes Gummiteil mit Spitze.

Das gibt es für 2-3 € in der Apotheke + Bedienanleitung.

Bei Einsatz alle 2-3 Wochen sollten deine Ohren frei bleiben, lG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ilknau
20.01.2017, 15:55

Herzlichen Dank fürs Sternchen, :-)

0

Von solchen Hausmittelchen würde ich dringenst abraten. Geh zu einem HNO-Arzt und lass Dir den Pfropf absaugen. Das ist eine Sache von 2 Minuten..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde lieber zum HNO gehen und mir die Gehörgänge ausspülen lassen.

Man sagt zwar immer, das sei nicht ganz ungefährlich, ist letztlich aber das einzige, was wirklich hilft und ich hab das schon verdammt oft machen lassen und es ist nie was passiert. ;-)

Es gibt auch Mittel zur Selbstanwendung (z. B. AudiSpray), die sollen aber nicht unbedingt gesund sein und wenn man sich im Netz die Rezensionen mal ansieht, dann helfen sie wohl auch nicht wirklich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum beispiel inhalieren. Dieser propfen entsteht durch verstopfte nasennebenhöhlen. Oder ein nasenspray

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Astoh
05.11.2016, 22:33

Ich dachte der entsteht durch Ohrenschmalz?

2