Frage von nicke7, 67

Hauskauf/Kredit noch nicht abbezahlt, jedoch hat jemand anderes das Wohnrecht?

Guten Abend, mein Mann hat für seine Mutter ein Haus gekauft um ihr aus eine Misere zu helfen. Zur Zeit ist noch eine Restschuld von 130.000 Euro Kredit. Er ist der Eigentümer des Hauses und des Kredites. Er hat ihr lebenslanges Wohnrecht gewährt. Mittlerweile glaube ich wurde er von ihr dazu gezwungen so einem wahnsinnigen Vertrag zuzustimmen. Sie kann jetzt den Kredit nicht mehr abbezahlen und wir können es im Moment auch nicht mehr. Nach Rücksprache mit ihr möchte sie natürlich nicht auf ihr Wohnrecht verzichten, so dass wir das Haus verkaufen können. Es wäre jetzt unser Problem (ja ich weiß, selbst schuld). Aber gibt es eine Möglichkeit doch aus dieser Misere rauszukommen. Ich befürchte fast nein. Sie hat uns in sehr grosse Schwierigkeiten gebracht durch diverse Verträge die sie auf meinen Mann abgeschlossen hat (Unterschriftenfälschung) Kontomissbrauch etc. Kauft einer das Haus mit dem Wohnrecht? Wahrscheinlich dann nur für ein "Appel und Ei" ... Mir wäre schon geholfen wenn wir einen Vertrag aufsetzen könnten wo drin steht, dass wenn Sie vorher in eine Pflegeeinrichtung muss oder gar ins Gefängnis, dass dann das Wohnrecht erlischt. Da muss sie natürlich auch zustimmen. Wäre aber so etwas möglich?

Ich danke schonmal vorab für eine Antwort.

Antwort
von Sanlytterax, 64

Ich weiß nur soviel, das Wohnrecht gilt ( soweit ich das weiß) nur wenn es im Grundbuch eingetragen ist. Sollte das Haus zwangsversteigert werden gelten zuerst die Ansprüche der Bank, es kann sein, dass das Wohnrecht erlischt, ist das Haus so nicht zu versteigern. Deine Schwiegermutter muss wegen des Wohnrechtes keine Miete zahlen, aber die Unterhaltskosten muss sie tragen( Strom, Heizung, Müll usw.) Kann sie das nicht hättet ihr da evtl eine Möglichkeit aus der Misere zu kommen. Sprecht auf jeden Fall mit einem Anwalt! Der weiß Rat :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten