Frage von boarder07, 57

Hauskauf zu viert möglich?

Hallo! Wir wohnen im Raum Düsseldorf und beabsichten im Moment einen Hauskauf mit größerem Garten ab 1000m2. Problem dabei sind die generell abartig hohen Preise bzw. dass es so gut wie kaum Häuser mit solchen Grundstücken gibt.

WIr sind nun auf eine Hofanlage aufmerksam geworden (Kaufpreis ca. 900.000 EUR), mit 3 bewohnbaren EFH. Alleine ist das nicht zu stemmen, daher die Überlegung die Anlage mit einem weiteren Paar (nicht eigene Familie) zu kaufen - Kaufpreis teilen, je 450.000 EUR.

Macht eine Bank so eine Finanzierung mit? Was ist dabei außer dem geteilten Entscheidungsrecht zu beachten? Habe auch etwas von Gründung einer GbR für Erwerb/Verwaltung gelesen. Vielen Dank

Antwort
von schelm1, 29

Die Finanzierung prüft die Bank anhand der Gesamteinkünfte und der Bonität aller Antragsteller. Bei positivem Ergebnis wäre der nächste Schritt die Bildung einer Abgeschlossenheitsbescheinungung für zu begründendes Wohnungseigentum. Der Notar ermittelt die 1000-tel Anteile und fertigt einen Kaufvertrag, in dem jeder Käufer dann seinen Wohnugnseigentumsanteil erwirbt. Dem Verkäufer fließt so der vereinbarte Gesamtkaufpreis zu. Die Finanzierung wird auf jedes einzelne Wohnungseigentum gesondert abgestellt und per Kreditvertrag geregelt. Diese Vorgehensweise schützt die einzelnen Beteiligten vor evtl. auftgretenden künftigen  Problemen in der Vermögssphäre der jeweils Anderen.

Antwort
von KlugwieGott, 39

ihr werdet rechtlich eh wie eine gbr behandelt

ja, sicher geht das

ihr könntet auch das dingen kaufen und es teilen, wie etws, das kostet aber paar tausend gebühren

wäre aber wohl langfristig das beste, ansonsten haftet ihr ja immer gegenseitig

aber dann hat die bank mitspracherecht, wenn es schon beliehen ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten