Frage von Bottor 28.04.2010

Hauskauf privat / Verkäufer hat Maklervertrag - Käufer auch Maklergebunden?

  • Antwort von herman2010 28.04.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wenn die Möglickeit eines direkten Verkaufs ohne Makler nicht ausdrücklich im Maklervertrage vereinbart wurde muß die Laufzeit beachtet werden. Sollte innerhalb der Laufzeit vom späteren Käufer Kontakt zum Makler aufgenommen werden steht diesem auch nach der Laufzeit die Provision zu.

  • Antwort von guterwolf 28.04.2010

    Kann mich den bisherigen Antworten nur anschließen. Wenn der Verkäufer mit dem Makler vereinbart hat, dass er neben dem Vertrag auch selbst verkaufen kann, musst du keine Provision zahlen.

    Ansonsten, wenn du während der "Maklerzeit" kaufen willst, musst du Provision zahlen, wobei man in solchen Fällen entweder mit dem Verkäufer oder dem Makler handeln kann. Mit dem einen, dass er einen Teil der Kosten übernimmt bzw. den Hauspreis entsprechend senkt, mit dem anderen, dass er weniger Provision bekommt.

  • Antwort von fairBerater 28.04.2010

    Der Verkäufer müsste bei einem eigenständigen Verkauf unter Umgehung des Maklers währen der Vertragslaufzeit dem Makler die Provision zahlen. Das weiss er vermutlich, und würde dann diese Kosten auf den Preis umlegen. Wenn Ihr warten wollt, bis der Maklervertrag ausläuft, besteht allerdings die Möglichkeit, dass der Makler inzwischen geeignete Käufer nachweist. Blöde Sache für Euch - aber nicht zu ändern...

  • Antwort von frooky 28.04.2010

    kommst ganz darauf an, was der verkäufer in dem vertrag vereinbart hat... also besser dort nochmal nachfragen hast ja schonmal direkt mit dem gesprochen

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!